Von am 27.09.2011 um 12:43:47 Uhr veröffentlicht, 14 Kommentare Google+-Logo

ZTE zeigt Honeycomb-Tablet „T98“ mit NVIDIA Tegra 3 Prozessor

Bis jetzt haben wir über Quad-Core gehört und gelesen, aber sehr selten etwas in Aktion gesehen. Hier sehen wir eines der ersten NVIDIA Tegra 3 — auch bekannt als „Kal-El“ — Tablets. In diesem 7-Zoll Gerät von ZTE, das auf dem Namen „T98“ hört, stecken vier Kerne, die auf einer Taktfrequenz von 1,5GHz arbeiten — dieser Prototyp läuft mit 1,3GHz.

ZTE zeigt Honeycomb-Tablet „T98“ mit NVIDIA Tegra 3 Prozessor ZTE zeigt Honeycomb-Tablet „T98“ mit NVIDIA Tegra 3 Prozessor

Das T98 wurde auf einer chinesischen Messe offiziell gezeigt. Es arbeitet mit Android OS 3.2 Honeycomb. Weitere technische Daten sind: 1GB RAM, 1280×800 Pixel Displayauflösung, 16GB interner Speicher und eine 5-Megapixel Kamera. Das Tablet soll 11,5mm dick und mit einem 4000mAh-Akku ausgestattet sein.

ZTE nannte weder Preis noch Verfügbarkeit des T98.

[Über: Engagdet]

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

14 Kommentare

Avatar
ChrisU
| 186 Kommentare bisher abgegeben

Wow, hätte nicht gedacht, dass ZTE das erste Vierkern-Gerät auf den Markt bringt!

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
McKenzie
| 57 Kommentare bisher abgegeben

Laut einem Bericht von areamobile steigt die Leistung bei Quadcore Prozessoren nur auf das 2,5 fache an anstatt 4 fache. Interessanter wäre wenn die Kerne unterschiedlich getaktet sind, jedoch ist dies ja nicht der Fall.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
ChrisU
| 186 Kommentare bisher abgegeben

Ja, man kann die Leistung eines Vierkern-Prozessors nicht einfach mal vier rechnen ;-)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
McKenzie
| 57 Kommentare bisher abgegeben

Ja das ist schon klar, aber das es nun doch so wenig ist verwundert mich doch schon.

Edit: Kleiner Nachtrag. Hab grad nochmal einen älteren Bericht überflogen – demnach besitzt der Tegra 3 aka. Kal-El noch einen 5. Companion Prozessor der “einfache” bzw. nicht so rechenintensive Prozesse übernimmt…demnach könnte die Akkulaufzeit verlängert werden.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
McKenzie
| 57 Kommentare bisher abgegeben
Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
McChicköön
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Da irrst Du Dich, soweit ich weiß sind es 5 Kerne, wobei der fünfte für die weniger leistungsintensiven Aufgaben ist und dementsprechend niedrig getaktet ist.
Daher ist das in meinen Augen eine echt respektable Lösung.
Und zu der nur 2,5 fachen Leistung –> reicht die nicht aus?

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Eddy
| 7 Kommentare bisher abgegeben

Wow, jetzt also schon Quad-Core-Prozessoren in Tablets! Naja, irgendwie haben die Dinger es ja auch nötig, schließlich können sie sonst nichts – ich bin dennoch ein Gegner dieser Geräte, denn ohne optischem Laufwerk geht bei mir nichts. Ein Ausflug zu den Netbooks hat mir das gezeigt…

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Total überflüssig so ein Quadcore!

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Optimes
| 9 Kommentare bisher abgegeben

Für smartphones schon, aber für Tablets finde ich das durchaus genial. Tablets reifen zun Pcs an. Das iPad 1 läuft auch flüssig aber beim iPad 2 sind die Ladezeiten sind deutlich kürzer as
beim 1.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Christopher
| 176 Kommentare bisher abgegeben

Beim iPad scho.

Aber bei Android Honeycomb nicht. Das läuft ja nicht einmal mit Dual Core richt flüssig.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Elias
| 46 Kommentare bisher abgegeben

So ein Müll..
Mir würde auch ein EinKern Gerät ausreichen, wenn Hardware und Software nur gescheit aufeinander abgestimmt wären. Aber so heißt es: Warten bis den Herstellern die Augen aufgehen.
Und Honeycomb hat den Namen Android meiner Meinung nach nicht verdient.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Eddy
| 7 Kommentare bisher abgegeben

wie gesagt; ich halte nichts von den ganzen Tablets….dieses Prozessorwettrennen ist wohl genauso wie die meisten Megapixel bei den Kameras vor einiger Zeit

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
| 1029 Kommentare bisher abgegeben

Bei Smartphones denke ich, dass ein QuadCore Prozessor mehr als nur überflüssig ist, selbst ein DualCore ist nicht wirklich notwendig.
Bei Tablets könnte es aber interessant werden, mal gucken, was sich da ergibt.

Btw, da ist ein Vodafone Logo auf dem Tablet ;)

Noureddine, BestBoyZ

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Elias
| 46 Kommentare bisher abgegeben

Eben, mehr als einen braucht man eigentlich nicht. WP7 machts vor.

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>