Von am 28.07.2011 um 10:38:58 Uhr veröffentlicht, 11 Kommentare Google+-Logo

Video: Der Android Market läuft auf dem BlackBerry PlayBook


Das BlackBerry PlayBook: tolles neues Betriebssystem, sehr gute Performance, tolles Multitasking, starke Hardware und … eine sehr kleine App Auswahl.

Wir hatten euch schon darüber berichtet, dass das BlackBerry PlayBook mit einem Android App Player ausgestattet wird, sprich das 7″ Tablet kann jede Android App wiedergeben. Nun taucht ein Video auf, das zeigt, wie der Android Market auf dem BlackBerry PlayBook läuft. Alles läuft einwandfrei, man kann die Apps problemlos installieren und starten.

Ein starker Punkt gegen das PlayBook ist ganz klar die Anzahl an verfügbaren Apps, mit dem Android App Player ändert sich das, wird das PlayBook für euch jetzt interessanter? 

[Über: Engadget / Quelle: CrackBerry]

Veröffentlicht unter: Allgemein

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

11 Kommentare

Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Interessant schon, allerdings frage ich mich wie die Apps dann ausgeführt werden. Ob man immer erst den AppPlayer starten muss um eine Android App auszuführen, oder ob die dann die direkt auch ins Menu per Icon eingefügt werden und sich starten lassen.

Ich denke es wird sich dabei um eine Virtualisierung handeln, dann ist noch die Frage ob die Android Apps wirklich auf alles Zugriff haben was im Blackberry Os sitzt (Hardware und Software)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Noureddine, Artikelautor
| 1029 Kommentare bisher abgegeben

Ich denke man muss immer erst den Player starten. sieht man auf dem Video auch ganz gut, die Android Apps sind alle gelistet.

Das mit der Hardware etc habe ich mich auch schon gefragt. Denke nicht, dass aufwändige Spiele so gut laufen werden, wie auf einem richtigen Androiden.

Noureddine, BestBoyZ

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
OpenSource
| 836 Kommentare bisher abgegeben

Naja, Android selbst ist ja auch nur eine VM. Es sollte kein Problem sein, der VM unter QNX die entsprechenden Ressourcen bereitzustellen.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Auf der einen Seite ist das auch wieder eine Sicherheitsfrage, wie tief eingegriffen werden darf.
Der Vorteil bei Tablet gegenüber einem PÜc liegt ganz klar darin das es nur eine Hardware gibt und die zum laufen gebracht werden muss.
Aber ich bin gespannt, ob wirklich jegliche App von Android, reibungslos seinen Dienst verrichtet.

ps.: Ob dann noch Developer für Blackberrys Tablet Os direkt entwicklen werden?

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
| 15 Kommentare bisher abgegeben

ab wann kann man sich das ganze holen?
habe schon ein playbook…

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Noureddine, Artikelautor
| 1029 Kommentare bisher abgegeben

Gibt soweit ich weiß keinerlei Informationen dazu.

Noureddine, BestBoyZ

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Jimmy
| 3496 Kommentare bisher abgegeben

(…)wird das PlayBook für euch jetzt interessanter?

für mich überhaupt nicht,für mich ist es nicht mal ein gutes Tap/Pad da macht der android market den kohl auch nicht fett.ich wüsste jetzt auch nicht welche app ich unbedingt haben müsse,außer einer email app natürlich :)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Ich finde das Blackberry Playbook wirklich klasse, die Performance ist Top und die Steuerung per Gesten von den Displayrändern finde ich auch sehr gelungen.
Der Mangel an Apps ist das einzige was mich hier abschreckt, vor allem der Standardapps, email, Kontakte, Kalender.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

Weißt du so sieht das eben jeder anders und ich denke man sollte sich die Frage stellen was man mit so einem Ding vorhat. Ich würde das PlayBook vor allem als portable Multimedia- und Browsing-Maschine benutzen, (Musik/Video/Foto/Web etc) und auch die mobilen Office Apps wie Docs/Sheet/Slideshow/PDF usw. nutzen. Mails usw mache ich über mein Smartphone und das hab ich eh immer dabei, da brauch ich wirklich nicht NOCH ein Gerät mit dem ich das ganze bearbeite. Und wenn doch, dann ergänzt das PlayBook meinen BB eben doch perfekt.

Aber wie du siehst verliert das tolle Apple iPad 2 bei meinem Nutzungsverhalten in jeglicher Disziplin. Es ist größer, schwerer, die Kameras sind Müll, Lautsprecher und Mikro können auch nicht mithalten, der Browser des PB ist auch besser und inkompatibel zu allem wo kein Apfel drauf ist ist das iPad 2 ebenfalls usw usw. ;-)

Ach und die Gestensteuerung sowie das Multitasking überzeugen mich auch voll und ganz.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Dosmam
| 96 Kommentare bisher abgegeben

So wies auf der BB World aussah, können die Apps direkt gestartet werden. Bei Imdb sieht man es wie der Rim Typ es direkt aus dem Menu startet.
http://www.youtube.com/watch?v=XRriABMed7M&feature=youtube_gdata_player

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

Habe zumindest mal gelesen das das ganze nicht einfach nur ein Emulator/Simulation/Visualisierung, sondern wirklich ein komplettes OS im OS ist.

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>