Von am 24.05.2013 um 16:30:27 Uhr veröffentlicht, 29 Kommentare Google+-Logo

Tizen-Smartphone GT-I8800 von Samsung Electronics zeigt sich

Samsung GT-I8800

Tizen OS, ein weiteres Open Source-Betriebssystem, das sich derzeit in Entwicklung befindet, soll noch in diesem Jahr debütieren. Das von Intel und Samsung geleitete Projekt unterstützt wie Android auch gängige Standards und Webtechnologien. Interessant ist es schon, vor allem weil ein Konzern wie Samsung Electronics dahinter steht — definitiv nicht zu vergleichen mit der Zeit, wo man noch das gefloppte bada OS im Angebot hatte. Egal, zurück zum Thema: Worum geht es eigentlich? Achja, das GT-I8800 wurde auf einem Event in SF, CA geleaked. Zugegeben, man erkennt nicht so viel auf den Bildern, aber immerhin ist es eines der ersten Smartphones mit Tizen OS. Es trägt den Codenamen Redwood — wie die kalifornische Kleinstadt. Und man klar sehen, das dort Tizen OS in der Version 2.1 läuft. Nun, sieht erst einmal ganz simple aus. Bisschen was von Android und iOS, nicht?

Wie genau Samsung Electronics‘ Strategie aussieht, wissen wir nicht. Es wird jedenfalls nicht einfach sein gegen Etabliertes wie Android OS oder Apple iOS anzukommen. Darüber hinaus gibt es schon Betriebssysteme, die sich auf den Low-End-Markt konzentrieren. Mozilla Firefox OS, Sailfish OS, Nokia Asha OS sind einige… Wer kennt noch welche? Bitte erst melden…

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Hardware

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

29 Kommentare

Avatar
George
| 7 Kommentare bisher abgegeben

Meiner Meinung nach könnte das Ding sogar gut ankommen, wenn man erstmal Tizen OS auf Mittelklasse Smartphones hat.
Wichtig hierbei ist, dass Tizen OS mit dem Android Market kompatibel sein muss, sonst geht das ganze wie Firefox OS den Bach runter.

Asha OS wurde auch nur auf Einsteiger Smartphones geleaked, einfach damit man erstmal für minimales Geld in die Welt von Asha OS eintauchen kann und sich einleben kann.

Ich bin echt gespannt auf Tizen, Samsung und Intel haben sicherlich ne Menge Geld fließen lassen, demnach MUSS das für die Firma ein mindestens positives Feedback geben.

Das einzige was ich von Tizen OS erwarte ist eine etwas abgewandelte Form von iOS, sehr simples Betriebssystem, dass jedoch wie Android sehr schön personalisierbar ist.

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
dosm@n
| 96 Kommentare bisher abgegeben

Wenn Android App’s drauf laufen ist das noch lange kein Garant für Erfolg (kann man momentan an BB10 sehen).

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
ted
| 31 Kommentare bisher abgegeben

*Google Play

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Mo
| 605 Kommentare bisher abgegeben

BB10 hat aber keinen Android App Support (also keinen richtigen, denn die meisten Apps funktionieren einfach nicht). Es gibt bestimmt 1000 Android Apps, die mit BB10 kompatibel sind, mehr nicht.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Philip
| 1373 Kommentare bisher abgegeben

In Kanada und in Großbritannien ist das Q10 eines der Bestseller.
In einigen Shops wurde es sogar mehr verkauft als das Galaxy S4.
Nur in den anderen Ländern ist es momentan nicht ganz so erfolgreich.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
dosm@n
| 96 Kommentare bisher abgegeben

@Mo
Auch Tizen wird eine Android Runtime haben die auf irgend einer Version basiert. BB10 hat momentan 2.3 mit 4.2 im Juli.

Die meisten Apps die die User wollen funktionieren auch (Netflix, Instagram, Flipboard, usw) aber nur per Sideload. Die entsprechenden Firmen könnten die Apps locker in die BB World portieren doch für die hat es zu wenig User. Und User schauen auf die Apps, also kaufen die die Geräte auch nicht. Das bekannte Huhn-Ei Dilemma.

Wird auch bei Tizen so sein.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2784 Kommentare bisher abgegeben

…zumal das mit den “1000 kompatiblen” mal Quatsch ist. Es sind doch alleine rund 20.000 Android-Apps (wenn nicht sogar noch mehr) in der BBW und DANN kommen erst die Sideloads dazu. Nichtsdestotrotz sind so gut wie alle Android-Apps in der BBW Grütze. UI und Performance sind einfach ein Albtraum. Aber selbst wenn sie super smooth laufen würden, könnte ich mich aufgrund der hässlichen und inkonsistenten UIs überhaupt nicht damit anfreunden. Da sind die nativen Apps um einiges voraus mMn. Mal schauen was die Runtime 4.2 bringt, dann sehen wir weiter.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
mr. E.G.S.3
| 120 Kommentare bisher abgegeben

also der Homebutton sieht genau gleich aus wie bei meinem Galaxy s3

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Marc
| 2 Kommentare bisher abgegeben

hi

ich finde es hört sich interessant an :)

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
Silvio
| 64 Kommentare bisher abgegeben

Das gezeigte phone schaut aus wie ein Galaxy S3 :o
Es ist ganz klar die Homebuttonform des S3 zu erkennen und man sieht auf einem Bild auch dass es in so einer plastikhülle verborgen ist. Vielleicht wird Tizen ja auch auf Oberklassen/High-End-Geräten laufen. Ich persönlich könnte mir nur so einen Erfolg dieser Plattform vorstellen.

Samsung muss die Geräte mit Tizen einfach High-End machen und Android Apps darauf lauffähig machen. (und hier könnten sie endlich versuchen mal andere Materialien zu verwenden oder ihr bewährtes Plastik anders zu verarbeiten)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Mo
| 605 Kommentare bisher abgegeben

Nähmen wir an, Samsung würde von Android absteigen und auf Tizen umsteigen, dann hat Android fünfzig Prozent Marktanteil verloren und ich glaube nicht, dass die Leute Samsung Smartphones wegen Android kaufen.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Melih
| 589 Kommentare bisher abgegeben

Pffffhhhh…

Natürlich nicht! Der Otto-normal-Verbraucher weiß nicht mal was für ein OS sein Smartphone hat! ^^

Aber zu deiner Aussage kann ich nur eins sagen: FU.CKING TRUE!

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
totosati
| 250 Kommentare bisher abgegeben

Die Aussage hab ich schon öfter gehört und finde sie totalen Quatsch. Wenn es so wäre, dann wäre Bada nicht so gescheitert.
Ich denke viel eher, dass die vielen Samsung Kunden eher zu HTC, Sony oder LG wechseln würden anstatt bei Samsung zu bleiben und beim nächsten Smartphone nicht mehr zu wissen wie man es bedient, weil man urplötzlich ein anderes Betriebssystem hat.
Man bedenke, ob HTC oder Samsung ist kein so großer Unterschied im Vergleich zur Frage ob Android oder Tizen (oder sonst ein OS).

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
nathan
| 1 Kommentare bisher abgegeben

also ich bin mir ganz sicher das die menschen das smartphone von samsung mit tizen kaufen werden .
jetzt wo samsung mit android auf erfolgstour ist …
das stimmt die meisten kaufen sich ein samsung handy nur weil die meisten ein galaxy handy bevorzugen ….

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2784 Kommentare bisher abgegeben

Das würde Samsung aber nicht tun, zumindest mal nicht von heute auf morgen. Android-Phones würden zumindest vorerst weiterhin verkauft. Da gehen schon keine Anteile flöten…

Bada ist aber einschlechter Vergleich, weil Samsung, als Bada OS debütierte, nicht mal annähernd so dick im Geschäft war wie heute.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
totosati
| 250 Kommentare bisher abgegeben

@TommesJay

Du hast natürlich recht, dass Samsung nie im Leben von jetzt auf gleich komplett umsteigen würden, aber das ist hier ja auch eher eine “Was wäre wenn” Diskussion.

Warum sie nicht komplett schlagartig umsteigen würden liegt meiner Meinung ja eben auch genau in dem von mir genannten Grund, nämlich dass die Kunden nicht alle mitziehen würden.

Wenn Bada vll wirklich ein schlechter Vergleich ist, weil Samsung zu Wave 1 Zeiten noch nicht so groß wie heute war, dann nehmen wir die Samsung Windows Phones, die sich auch heute nicht besonders verkaufen. Daran erkennt man ebenfalls, dass nicht Samsung das Zugpferd ist, sondern die Kombination von Samsung und Google. Entsprechend bin ich der Meinung, dass ohne Samsung Android auch nicht zerfallen würde. Die Kunden würden einfach zur Konkurrenz gehen. So würde ich es zumindest machen und so würde ich es auch jeden raten, der mich um Beratung beim Smartphonekauf bittet.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2784 Kommentare bisher abgegeben

@ totosati

Naja hier müssen wir uns aber auch mal in die Lage der Consumer versetzen, so einfach ist der Vgl nicht. Ein Ativ ist kein Galaxy. Und damit meine ich die reine Brand-Power. Vom Ativ S weiss doch außer Nerds niemand. Ich mein okay, es liegt letztlich auch an WP, aber selbst wenn das nicht der Fall wäre…Samsung hat die Galaxy-Reihe in den letzten Jahren zu einem großen Namen gemacht. Galaxy steht für etwas, ebenso wie das iPhone.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
totosati
| 250 Kommentare bisher abgegeben

Da stimmt wohl, aber was würde denn passieren? Wenn Samsung keine Android Geräte mehr herstellt, dann würden sie das Galaxy Brand doch nicht plötzlich für Tizen nutzen. Das wäre ja schon fast eine mutwillige Täuschung, denn die Galaxy Geräte stehen nunmal für Android Geräte. Dann würden sie für Tizen eine neue Marke nutzen und diese ist wieder unbekannt.
Der Kunde fragt dann nur, warum es keine neuen Galaxys gibt und was er sich alternativ kaufen soll. Dann sollte die Kundenberatung damit anfangen, ob er denn Apps gekauft hat, die er weiter nutzen will, oder ob er das gleiche Betriebssystem haben will um sich schnell zurecht zu finden. Wenn nicht, dann kann er ja wechseln, aber ich glaube da wäre es naheliegender zu einem anderen Hersteller zu gehen, der mir eine ähnliche Oberfläche mit gleichen Apps und Funktionen bietet.
So würde ich es machen.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Frank
| 1337 Kommentare bisher abgegeben

Einfach mal angenommen, Samsung würde das Galaxy S5 mit Tizen ausliefern im Touchwiz Look. Dem normalen Komsumenten würde das kaum auffallen. Für ihn sieht es etwas anders aus, mehr nicht. Und bei der riesigen Menge an Käufern MÜSSTEN die Entwickler darauf reagieren und eigene Apps für Tizen entwickeln. Sowas kann man dann nicht einfach ignorieren. Samsung distanziert sich zumindest immer weiter von Android. Auf der Keynote vom Galaxy S4 wurde in den 2 Stunden kein einziges Mal erwähnt, dass Android drauf läuft. Nicht einmal. Obwohl es sogar 4.2.2 ist, also sogar mit der aktuellsten Version. Ich weiß absolut nicht, was Samsung vor hat, aber sie werden nicht ewig auf Android setzen und Samsung ist weniger von Android abhängig, als wird Techniknerds es denken. Wo Galaxy S drauf steht, wird auch gekauft. Nicht wegen SD Slots oder wechselbarem Akku.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Philip
| 1373 Kommentare bisher abgegeben

Sieht wirklich sehr schlicht aus.
Ich hoffe ja, dass es nicht so verspielt wie die Natur UX aussieht.
Am besten wäre es für mich, wenn es eine ähnliche Oberfläche aufweist wie das Nokia N9.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
BaSE
| 125 Kommentare bisher abgegeben

Ubuntu Touch FTW

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2784 Kommentare bisher abgegeben

Ach kannste doch total vergessen.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Jimmy ॐ
| 3486 Kommentare bisher abgegeben

Sind in tizen Geräten Intel CPUs sind ? Wäre auch eine Möglichkeit ihre CPUs im Smartphone Bereich zu pushen

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2784 Kommentare bisher abgegeben

Hm würde nahe liegen, wa? :-)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
julian penk
| 199 Kommentare bisher abgegeben

Das Ding sieht aus wie ein Galaxy s2.achja es haben oder hatten viele Menschen bada aber es gibt keine softwareupdates viel zu wenig apps nicht mal whatsapp oder Skype und viele wissen echt nicht welches Betriebssystem ihr Handy hat

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
| 100 Kommentare bisher abgegeben

Ich denke BB10 muss man erstmal etwas zeit geben.
4 Millionen verkaufte Geräte sind wirklich gut wenn man mal bedenkt wo der Konzern vor kurzer Zeit noch stand. Das OS muss noch optimiert und verbessert werden. Zudem muss man mal die Zielgruppe von BB10 bedenken. Es sind noch immer Businesstelefone und entsprechend was Sicherheit etc. angeht der Konkurrenz vorraus. Außerdem gibt es immernoch nicht wenige liebhaber der Tastatur. Ich habe das Gefühl das BB leider bald der einzige große Hersteller mit Tastaturen sein wird. Außerdem laufen ja die wichtigsten Apps wie Facebook, Whatsapp bla bla. Bei einem BB ist wohl eher die Akkulaufzeit wichtiger als die Displayauflösung. Oder welcher Geschäftsmensch / Vieltelefonierer hat schon lust das mitten am Tag sein Akku leer ist? Also ich telefoniere 1000 Minuten + und hab mittlerweile gefühlt überall ein Akkuladegerät bei mir was wahnsinnig nervt….

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Luk
| 231 Kommentare bisher abgegeben

Die Oberfläche von Meego sah ja mal sowas von geil aus.

Naja Samsung hat hier ja mal wieder ganze Arbeit geleistet… Naja passt wenigstens zu den Geräten…

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
kick buttovski
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Es gibt noch Ubuntu OS

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Shanks
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Ich schätze das OS wird genauso untergehen wie Bada! Der Samsung Support und vorallem die Updateplotik bei Bada sind nicht vorhanden. Apps gibt es wenig wer sie sich anschaut einer der besten Apps ist gerade die Harribo App. Bada kam alle sagten das wir das OS endlich was neues dann wurde es ruhig dann kam Bada 2.0 ich glaube 6 Monate zu spät und was war es war noch schlimmer wie Bada 1.0! Man hat super Funktionen rausgenommen z.B. die Musikerkennung der Mp3 Player wurde zum schlechten veränder usw. Dann kann Samsung plötzlich mit Tizen ich wette das geht genauso unter und Samsung kommt dann mit dem nächsten unnützen SCHROTT der dann Tizen ersetzten soll. Und ja ich weiß von was isch rede ich habe Bada 2 Jahre lang genutzt! Ich werde mir nie wieder sowas antun IOS oder Android fertig. Alles andere soll sich erstmal etaplieren Bada hat es 0 geschafft.

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>