Von am 07.05.2013 um 14:30:29 Uhr veröffentlicht, 143 Kommentare Google+-Logo

Test: Samsung GT-I9505 Galaxy S4

Die vierte Generation des Galaxy S-Smartphones. Wie ist sie geworden?

Samsung GT-I9505 Galaxy S4

Das am 15. März in NYC, New York, USA vorgestellte Samsung Galaxy S4 ist seit mehr als einer Woche in Deutschland erhältlich. Es repräsentiert die Flaggschiff-Reihe des Herstellers in vierter Generation. Selbstverständlich ist es mit der aktuellsten Technologie ausgestattet, so wie man es kennt und auch erwartet. Das Motto in diesem Jahr lautet: Life Companion — also ein Begleiter im Leben. Der Fokus wurde auf vier Bereiche gelegt. Welche das sind und wofür diese stehen, seht und lest Ihr im nachfolgenden Test zu dem Samsung GT-I9505 Galaxy S4.

Review

Verarbeitung und Design

Im direkten Vergleich mit dem Vorgänger, dem GT-I9305 Galaxy SIII hat sich das Aussehen großartig nicht verändert: Das Galaxy SIII ist an den Ecken runder und allgemein aufgeblähter, während das Galaxy S4 schlanker und ein wenig maskuliner wirkt. Was uns auch aufgefallen ist: Das Glas auf der vorderen Seite ist nicht mehr nach außen gewölbt, sondern geht gleichmäßig, aber etwas tief gesetzt in den nach gebürstetem Metall aussehenden Rahmen rein. Gleiches gilt auch für die Rückseite: Der Kieselstein-Look der dritten Galaxy-Generation wurde abgesetzt. Samsung Electronics’ neue Designsprache ist die Textur, die ein wenig nach Kohlenstofffaser aussieht. Viel mehr gibt es zu der Optik nicht zu sagen, alles in allem sind es kleine Feinheiten, die man erkennt, wenn man genau hinschaut. Es ist eine Designevolution, statt Designinnovation.

Ein Ziel, das Samsung Electronics konstant bei der Materialverwendung verfolgt ist: Leichtigkeit und Robustheit. Deshalb kommt hier Kunststoff, oder besser gesagt, Polycarbonat zum Einsatz. Nun gibt es immer zwei Seiten: Die, mit den Vorteilen und die, mit den Nachteilen. Ein Vorteil gegenüber Glas ist sicherlich, dass das Telefon bei einem Aufprall nicht gleich aufspringt. Gegenüber Aluminium könnte man in einer gewissen Hinsicht sagen, dass es weniger empfindlich gegenüber Kratzern ist. Der Nachteil ist ein emotionaler und damit subjektiv, denn es fühlt sich leider extrem minderwertig, ja fast sogar trivial an. So sehr, dass es inhaltsleer wirkt und dem Preis von 600€ nicht berechtigt ist. Ein Bild von der Qualität kann man sich allein beim dem Hinhören machen:

Wie auch immer, trotz eines größeren Displays als das Galaxy SIII, ist das Galaxy S4 dünner, schmaler und sogar leichter geworden. Der Grund für diese geniale Ingenieurskunst ist ein dünnerer Rahmen und ein dünneres Displays. Nach einer Zeit bildet sich auf der Oberfläche eine schmierige Fettschicht, das ist störend. Trotzdem ist die Haptik okay, man hat ein sicheres und festes Gefühl. Die Einhandbedienung mit einer mittelgroßen Hand ist wie bei fast allen High-End Android Smartphones nicht möglich. Auch sehr selten: Dass man die Rückseite abnehmen kann. Während LG Electronics, Sony Mobile Communications, HTC, Nokia und Apple sowieso ihre Top dogg-Geräte nur noch geschlossen ausliefern, hält sich Samsung seit vier Jahren an seine Wurzeln

Akku und Speicher

Der 2.600mAh starke Akku hielt in unserem Test knapp zwei Tage durch. Dabei waren WLAN, NFC und LTE aktiviert. Selbst bei einer intensiveren Nutzung, sprich Dauertelefonie, Videostreaming und Fotografie haben wir dreizehn Stunden erreicht, das ist toll. Die Gesprächsqualität des Galaxy S4 ist hervorragend. Auch der Empfang ist zufriedenstellend. Verfügbar ist das Smartphone in drei Speichervarianten: 16GB, 32GB und 64GB. Bei der kleinsten Version stehen dem Nutzer 9,15GB frei — das ist deutlich wenig, daher empfiehlt sich eine Erweiterung per microSDHC- oder microSDXC-Karte. Maximal um bis zu 64GB. Das Samsung GT-I9505 Galaxy S4 ist in Deutschland in zwei Farbausführungen verfügbar: White Frost und Black Mist.

Kamera

13-Megapixel Kamera im GT-I9505 Galaxy S4

Die Kamera-Applikation ist eine sehr umfangreiche. Bei eine 16:9-Einstellung (= 9,5-Megapixel) bekommt man ein flächenfüllendes Bild, bei einem Verhältnis von 4:3 (= 13-Megapixel) ist das Bild seitlich abgeschnitten. Die zu dem Benutzer gerichtete Kamera bietet eine ausgezeichnete Qualität — ideal für Selbstportraits oder Videotelefonie. Mit dem Telefon lassen sich beide Kameras auch gleichzeitig verwenden: Für Fotografie heißt dieser Modus Dual-Shot und für Videos Dual-Video. Dabei wird ein Ausschnitt des Bildes auf die größere Fläche platziert. Zur Auswahl stehen verschiedene Formen: Briefmarke, Herz, Rechteck…

Mit Sound & Shot schießt Ihr ein Bild und könnt dieses mit 9 Sekunden Umgebungston unterlegen. Also eine 2 dimensionale Erinnerung. Einsatzszenario, zum Beispiel im ruhigen Wald, oder im Urlaub bei Strand und Wellengängen. Die Kombination aus Ton und Bild lässt sich so nur auf dem Smartphone wiedergeben. Speichert man das Foto ab, so erhält man auch lediglich nur das Bild.

In dem Modus Drama werden mehrere Bilder gemacht und zu einem Bild ineinanderkopiert, sodass eine Art Dynamik entsteht. Der Betrachter kann zum Beispiel die Bewegungsrichtung interpretieren. Ideal ist das für normalschnelle Bewegungen, wie Laufen, Springen, Tanzschritte oder ähnliches. Eine weitere Funktion — ist nicht neu aber sehr witzig — heißt Animiertes Foto. Damit lassen sich bestimmte Bereiche oder Bewegungen von Motiven animieren. Andere können eingefroren werden. Nachfolgend ein Beispiel mit Flaggen und einer Möwe (bitte anklicken):

Samsung GT-I9505 Galaxy S4 - Testfoto 10 Samsung GT-I9505 Galaxy S4 - Testfoto 11

Die Kamera-Qualität ist top. Selbst mit 13-Megapixel hat man gute Ergebnisse. Natürlich steht auch eine LED zur Verfügung, mit der ein gewisser Raum beleuchtet werden kann.

Testbilder

        

Testvideo

Technische Daten des Samsung GT-I9505 Galaxy S4

Hersteller Samsung Electronics Company Limited
Board SAMSUNG JF
Modell GT-I9505
Dimensionen 137mm hoch x 70mm breit x 7,9mm dick bei 130g
Akku 2.600mAh
Plattform Android OS 4.2 Jelly Bean
Oberfläche Samsung TouchWiz Nature UX
Prozessor QUALCOMM Snapdragon 600 (S4 Pro APQ8064T; QUALCOMM Krait 300)
Leistung 4×1.900MHz
Grafikprozessor QUALCOMM Adreno 320
Kurzspeicher 2.048MB
Interner Speicher 16GB (9,15GB frei)
Externer Speicher per microSDXC um maximal 64GB
Zellulares Funksystem GSM / GPRS / EDGE / UMTS / HSPA+ mit 42Mbit/s / LTE mit 100Mbit/s über 800MHz, 1.800MHz, 2.600MHz
Interfaces Bluetooth 4.0; NFC; WLAN 802.11 acabgn über 2,4GHz und 5GHz
SAR-Wert 0,29W/kg
Display-Technologie Organisch (Samsung Full HD AMOLED)
Display-Größe 5-Zoll (= 127mm)
Display-Auflösung Full High Definition (1.980×1.080 Pixel; 16:9)
Pixeldichte 440ppi bei 2.073.600 Pixel
Fotokamera (primär) 13-Megapixel (4.128×3.096 Pixel), Blendenanzahl f/2.2
Fotokamera (sekundär) 2-Megapixel (1.920×1.080 Pixel), Blendenanzahl f/2.5
Videokamera (primär) Full High Definition (1.920×1.080 Pixel) bei 30 Bildern pro Sekunde
Videokamera (sekundär) Full High Definition (1.920×1.080 Pixel) bei 30 Bildern pro Sekunde
SIM-Type microSIM-Karte

Display

Galaxy S4 Display vs. HTC One Display

Das Display des Galaxy S4 ist 5-Zoll in der Diagonale groß. Das sind 127mm. Das verwendete Panel ist ein organisches und das sechste* in seiner Generation: Samsung nennt es Full HD AMOLED. Die Auflösung ist — wie man’s vermutet — Full High Definition. Das sind 1.920 Pixel in der Höhe mal 1.080 Pixel in der Bereite. Hierzu muss man aber erwähnen, dass es zwei Subpixel pro Pixel besitzt, und nicht wie gewöhnlich 3 Subpixel pro Pixel. Rein von der Kalkulation wäre das also kein richtiges Full High Definition, sondern nur eine XGA-Auflösung. Denn Full HD Displays lösen insgesamt mit 2 Millionen Pixel auf. Bei dem Galaxy S4 sind es 1,3 Millionen Pixel. Wie dem auch sei, trotz dieser kleinen Unwahrheit stellt man mit dem bloßen Auge keinen Unterschied fest. Alle anderen Eigenschaften sind auf gutem Niveau: Schwarzwert ist außerordentlich gut — genauso wie Farben. Auch der Blickwinkel ist auffallend gut. Ein Farbstich ist nicht vorhanden. *

  1. AMOLED (debütierte 2009 mit dem GT-I8910 OMNIA HD)
  2. Super AMOLED (debütierte 2010 mit dem GT-S8500 Wave)
  3. Super AMOLED Plus (debütierte 2011 mit dem GT-I9770 Infuse 4G)
  4. HD Super AMOLED, RG-BG-basiert (debütierte 2011 mit dem GT-N7000 Galaxy Note)
  5. HD Super AMOLED, RGB-basiert (debütierte 2012 mit dem GT-N7100 Galaxy Note II)
  6. Full HD AMOLED (debütierte 2013 mit dem GT-I9505 Galaxy S4)

Story Album, S Translator und ChatON

Mit der Applikation Story Album lassen sich virtuell als auch physisch Fotoalben erstellen. Der Nutzer kann seine Bilder nach den drei Kriterien Personen, Standort und Zeit auswählen und in einem vorgegebenen Design einsetzen. Das Album bleibt entweder auf dem Galaxy S4 gespeichert, oder kann ab 15,80€ als Hardcopy bestellet werden. Der Samsung-eigene Chat-Messenger ist umfangreich geworden: Neben gewöhnliches Chatten über Textkommunikation, kann der Nutzer nun auch Videostreaming und Screen-Sharing, wie man’s vielleicht von dem BlackBerry Z10 kennt, machen. Klappt ordentlich. Eine richtige Neuheit ist S Translator nicht, denn Google selbst bietet solche eine Funktion an. Auch LG Electronics hat etwas Entsprechendes am Start. Die Funktion: Getipptes als auch Gesprochenes wird über das Internet in Echtzeit in einer anderen Sprache umgewandelt. In unserem Test hat Englisch auf Deutsch einwandfrei geklappt. Umgekehrt nicht immer.

Benchmarks

Feedback

Galaxy S4 Logo

Das Galaxy S4 ist ein großartiges Smartphone. Es überzeugt in nahezu allen Bereichen und meistert viele Funktionen perfekt. Zu den Stärken gehören definitiv: Die super schnelle Performance, das brillante 5-Zoll Display, die leistungsstarke Kamera und natürlich der Akku. Schwache Merkmale gibt es nicht wirklich am Galaxy S4, dennoch finden wir, dass die Verarbeitung um einiges hätte besser sein können. Smartness hin oder her — manchmal ist weniger besser. So denken wir auch über die Software und dessen unzählige Funktionen: Sie ist komplex, statt einfach. Wem Verarbeitung wichtig ist, sollte sich das HTC One anschauen. Wer großen Wert auf schnelles Internet, Leistung, Kamera und Display legt, für denjenigen ist das Samsung GT-I9505 Galaxy S4 empfehlenswert.

Samsung Galaxy S4 kaufen: amazon.de, cyberport.de, getgoods.de oder Telefónica Germany.

BestRankZ

BestRankZ zu dem Samsung GT-I9505 Galaxy S4

BestRankZ als hochauflösende Grafik herunterladen.

143 Kommentare

Avatar
Daniel
| 40 Kommentare bisher abgegeben

Hier mal für alle Profis, die meinen Plastik sein Billigkram.
http://de.paperblog.com/das-plastik-gehause-vom-galaxy-s4-ist-in-der-herstellung-teurer-als-das-iphone-5-543626/
Zudem hat Alu immer einen höheren SAR-Wert. Leider findet dies kaum Anerkennung in den Bewertungen. Schade!!
Und hier ein Grund warum man besser auf Alu-Handy verzichten sollte. Wer es nicht glaubt, mal den ganzen Tag mit seinem Alu-Handy Spielen und dann die Alu-Werte in den Handinnenfläche messen lassen. Ihr werdet staunen, was da rauskommt.
http://www.welt.de/print/wams/wissen/article114295740/Verursacht-Aluminium-Alzheimer.html

Gefällt mir Daumen hoch 7
Avatar
Landstalker
| 1388 Kommentare bisher abgegeben

Hahah das ist ja mal völliger Schwachsinn! Du glaubst dich nicht ernsthaft das Alu wirklich Alzheimer auslöst ? Es stimmt das bei Alzheimer Patienten ein erhöhter Aluminium Gehalt gemessen werden konnte , jedoch ist noch lange nicht bewiesen , dass das Aluminium wirklich Alzheimer auslöst …

Worum ich mir an deiner Stelle sorgen machen würde sind eher Kunststoffe, denn wie jedes Kind weiß wird Kunststoff zum Teil aus Erdöl hergestellt und dieses kann die Funktion der körpereigenen Hormone beeinflussen. Zudem wurde nachweislich bewiesen das wenn man Kontakt mit Polycarbonat ( ist übrigens mit der Ziffer 07 markiert , fals sich jemand gewundert hat was das Dreieck mit der Ziffer auf den Puddigbechern bedeutet ) hat , dann kann sich das auf Dauer auf die Fruchtbarkeit bei Männern auswirken ( wie es bei Frauen war weiß ich jetzt nicht mehr ) …

Auf jeden Fall : Willst du wirklich dein Leben einschränken, nur weil dir vielleicht etwas schädlich sein KÖNNTE ? Denn sonst dürftest du auch kein Smartphone benutzen ( ach ja das mit dem SAR-Wert ist übrigens auch falsch , Alu muss nicht immer den höheren SAR-Wert haben )

In dem Sinne …

Gefällt mir Daumen hoch 6
Avatar
Svendrae
| 68 Kommentare bisher abgegeben

Hallo,

schönes Video wieder einmal, auch wenn ich die alten irgendwie doch sympatischer fand (meine Highlights Galaxy Nexus und Transformer Prime).

Das schwarze S4 sieht echt dermaßen hübsch aus, ich habe mir leider das weiße gekauft, da es schwarz nicht gab. Das schwarze gefällt mir sogar besser, als mein HTC ONE rein optisch.

Und ich persönlich finde die Haptik gut, ich würde nicht unbedingt sagen, schlechter als beim ONE, sondern einfach nur anders. Ist wohl Geschmacksache. Habe jedenfalls beide, da ich mich nicht entscheiden konnte.

Aber ich glaub, ich muss irgendwann das weiße verkaufen und mir ein schwarzes besorgen.

mfg

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
MrGamefreak40
| 21 Kommentare bisher abgegeben

haha, was soll das denn sein
Black Mist xD da hätten sie was anderes nehmen können

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
BaSE
| 125 Kommentare bisher abgegeben

Black Mist heißt sovie, wie Schwarzer Beschlag….

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Claudia
| 30 Kommentare bisher abgegeben

Hallo Kamal,
in dem Video erwähnst Du das man Widgets (bzw. Apps) auf den Sperrbildschirm legen kann. Beim S3 ging das auch noch. Beim S4 hat Samsung kurzfristig diese Funktion gestrichen.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
:)
| 19 Kommentare bisher abgegeben

also bei meinem s4 funktioniert das ohne probleme ?!

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Claudia
| 30 Kommentare bisher abgegeben

Hallo :)
verstehe ich nicht das es bei Dir funktioniert Apps auf den Sperrbildschirm zu legen. Samsung Support hat mir geschrieben das diese Funktion kurzfristig geändert wurde. Ich habe ein Vodafone gebrandetes S4

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
wen juckts...
| 15 Kommentare bisher abgegeben

warum life sucks?
galaxy s2 rulezzz

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Daniel
| 40 Kommentare bisher abgegeben

@Landstalker
Zum Schluss.
PC kann NICHT von der Haut in fester Form aufgenommen werden. Alle Studien wurden mit Oral aufgenommen Bisphenol A gemacht. Bisphenol A ist anorganisch und KANN NICHT über die Haut aufgenommen werden. Im Gegensatz wird Alu als organisch aufgenommen und passiert immer (gerade im zusammenspiel mit Zitronensäure) Deine Blut-Hirn-Schranke. Aus diesem Grund verzichten immer mehr Kosmetik-Hersteller auf Alu Zusätze…..
Alu wird in einem sauren Milieu (Haut) gelöst und von körpereigenen Mineralien gebunden und weitergeleitet und genau hier beginnt die Kettenreaktion…..leider.
Dann: vergleiche bitte mal alle Alu-Handy-Modelle mit nicht Alu-Modellen. Alu hat immer den höheren SAR-Wert.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
SubSeven
| 577 Kommentare bisher abgegeben

Zitat:,,Dann: vergleiche bitte mal alle Alu-Handy-Modelle mit nicht Alu-Modellen. Alu hat immer den höheren SAR-Wert.”

Blackberry Z10: 0,87W/kg

HTC One: 0,86W/kg

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
mhkay
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Daniel:

Dein Halbwissen über Aluminium ist gefährlicher als Smartphones die daraus bestehen. Aluminium ist nur gefährlich, wenn es über die Nahrung oder Trinkwasser aufgenommen wird. Auch beim Erhitzen enstehen gefährliche Schadastoffe, dazu muss es aber extrem heiß werden. Durch das Anfassen von Aluminium passiert rein gar nichts. Zudem sind die Smartphones dazu noch beschichtet. Du verbreitest hier nur halbwahre und unvollständige Informationen die teils sogar falsch sind. Denk mal darüber nach und informiere dich erst, bevor du hier so ein gefährliches Halbwissen vermittelst. Danke

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
Landstalker
| 1388 Kommentare bisher abgegeben

Beispiel : Du hast dein S4 , nutzt es in der Sonne von Dubai, und schwitzt tierisch . Gut , die Schadstoffe kann man aber nicht nur oral aufnehmen , sondern auch unter anderem durch die Poren der Haut , da diese nun aktiver in der Sonne Dubai’s arbeiten müssen, nehmen sie auch mehr Schadstoffe auf ( und mit Schadstoffen ist nicht nur Bisphenol A gemeint ) … Spielt auch keine Rolle wir sind auch nicht im Biounterricht, ich will damit nur sagen das die Welt voller Gefahren ist und man sowie so mit diesen Stoffen in Kontakt kommt , oder worin kochst du deine Suppe oder brätst dir dein Früstücksei ? Das ganze ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein …

Zum SAR Wert :

HTC Sensation XL (Alu) 0,36 W/kg

HTC One X (Plastik) 0,91 W/kg

Ich zähle jetzt mal keine mehr auf , du wirst wenn du suchst sicherlich nich mehr finden ;)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Landstalker
| 1388 Kommentare bisher abgegeben

Edit :

Der letzte Satz von mir , macht wer das gelesen hat in euren Gedanken anstatt das “nicht”>> “sehr viel” hin ,die Autokorrektur von WP ist schuld , sorry :|

@ mhkay

thx ;)

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
art
| 125 Kommentare bisher abgegeben

Möchte noch meinen Senf dazugeben;

Aussagen wurden ja bereits dementiert und auch gut begründet.

Zudem ist Allu noch gefährlich bzw. der Allustaub der bei Schleifen entsteht. Wenn man diesen einatmet setzt dieser sich in den Lungenblässchen fest. Allu kann vom Körper nicht abgebaut werden…

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Landstalker
| 1388 Kommentare bisher abgegeben

@ Art

Wie oft kommt es vor das man sein Smartphone schleift ? Und das noch ohne Mundschutz? Haha

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
art
| 125 Kommentare bisher abgegeben

HAHA,

Wir waren ja schon soweit, dass sich allu in den Händen auflöst?!

kann ja sein, dass man es noch ausversehen einatmet ;)

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
art
| 125 Kommentare bisher abgegeben

Edit:

Deswegen hab ich einen Mundschutz immer dabei!

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Frank
| 1337 Kommentare bisher abgegeben

Deswegen sind immer Lieferumfang des HTC One auch stets 2 Paar Aids-Handschuhe und eine Atemschutzmaske dabei.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Open_Source
| 836 Kommentare bisher abgegeben

“Bisphenol A ist anorganisch”
Nope. Das ist eine organische Verbindung. (Phenol, Kohlenwasserstoff…)
Aluminuium ist jedoch definitiv anorganisch. Es gibt so etwas wie organische Aufnahme nicht. Entweder wird es aktiv aufgenommen oder gelangt in komplexierter Form via Diffusion irgendwo hinein.
Landstalker hat sich etwas ungenau ausgedrückt. Es ist nicht das PC, was in den Körper gelangt, als vielmehr die Weichmacher, die in den meisten Kunstoffen verarbeitet sind. Das sind häufig (hetero)cyclische Verbindungen, die chemische Ähnlichkeiten zu körpereigenenen niedermolekularen Hormonen (alla Steroide) aufweisen.

Als Aluminiumexperte weißt du jedoch auch was mit elementaren Aluminium passiert wenn es mit Sauerstoff in Berührung kommt. Richtig. Es bildet sich spontan das allseits bekannte Aluminiumoxid, das eine äußerst inerte und harte Schicht bildet. Ein Grund warum Aluminium so beliebt zur Herstellung von Felgen ist ;)

Vorsicht mit den Halbwahrheiten, junger Padawan.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Landstalker
| 1388 Kommentare bisher abgegeben

@ Open_Source

Danke für die Korrektur und dafür , dass du die letzten Unklarheiten beseitigt hast , kenne mich nämlich so gut wie gar nicht mit der Materie aus …

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Benni :)
| 280 Kommentare bisher abgegeben

Samsung verdreht so ein bisschen die Tatsachen xD bei denen heißt es wohl:

“Weiche Schale, harter Kern” :D

Ne im Ernst… Das Galaxy S4 ist ein TOP-Smartphone. Die Leistung ist super, trotz fehlenden Octa und der Akku leistet sehr gute Dienste. Ich bin gespannt, ob Samsung oder Dritthersteller wieder größere Akkus für das S4 herstellt. ähnlich wie beim S2. Da war mein nachgekaufter Akku so groß, dass der in der Abdeckung des Smartphones integriert war xD. Konnte damit fast vier Tage auskommen.

Weiterso Samsung! Beim nächsten Mal darf es aber trotzdem ein Alugehäuse sein. Muss ja kein Uniboddy sein. Mit dem Wave ^hat es doch auch toll funktioniert :) und des sah richtig gut aus ^^

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
art
| 125 Kommentare bisher abgegeben

Das gute alte Wave, verarbeitungstechnisch war es sehr gut, Design war super, Akku wechselbar und SD Slot.

Samsung kannst doch!
Hoffentlich beweisen sie’s bei Galaxy S V.
Hinweise deuten ja darauf, dass das Note III, womöglich aus Allu wird, da zieht hoffentlich das nächste Galaxy nach ;)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Benni :)
| 280 Kommentare bisher abgegeben

Jetzt stört mich das Plastik beim s4 eh nicht, weil ich ein Schutzcase drum habe. Fühlt sich jetzt schon wertiger an, aber ein Aludeckel oder das selbe Material wie beim Wave würde mir beim nächsten Galaxy voll ausreichen. Und Samsung soll im Lieferumfang wieder ein komplettes Ladekabel und ein seperates USB Kabel einpacken. Ich lass nämlich gern die USB Kabeln im PC stecken :) hmmm naja sind ja auch 12 Steckplätze hinten drin xD

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Chis
| 2 Kommentare bisher abgegeben

Hallo Kamal !

Habe auch gerade die Qual der wahl und kann mich nicht entscheiden welches handy ich nehmen soll HTC One oder S4 habe ja nun beide test geschaut und sie auch beide mal in der hand gehabt und das htc hat mehr qualität im design. Derzeit habe ich auch ein HTC Desire HD womit ich auch zufrieden war, allerdings wäre mehr sd speicher schon schön und auch eine längere laufzeit. Was dann auf s4 zutreffen würde. Was mich interessieren würde, wäre wie weit man blinkfeed ausbauen kann, bzw. selber gestallten.
Kann mich einfach nicht entscheiden, schwer sowas helft mir mal bitte!

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Landstalker
| 1388 Kommentare bisher abgegeben

Also wenn du dein Phone länger als 2 Jahre nutzen willst , gehst du mit dem One ein größeres Risiko ein dies nicht zu schaffen …

Blinkfeed kannst du im Moment nicht ausstellen , nur als einen anderen Homescreen platzieren und kannst keine Internetseiten als Favoriten markieren , sprich : HTC gibt dir eine Auswahl an Quellen mit denen du klar kommen musst , kannst also keine eigene Seiten auf Blinkfeed schmeißen ( BestBoyZ ist aber dabei , keine Sorge ^^)

Sonst musst du nach dem Bauchgefühl entscheiden, beides nämlich top Smartphones

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
art
| 125 Kommentare bisher abgegeben

Wenn Du mit der Größe des S4 gut zurecht kommst und einen SD Speicher brauchst, dann S4.

Bedenke auch, dass das ONE 32 GB Speicher hat. Überlege gut, ob dir der Speicher nicht doch ausreicht, wenn ja, dann lieber das ONE. Vorausgesetzt du willst ein Allu-Unibody und Dich stört das “Plastik” und die Verarbeitung des S4.

Wenn für dich Verarbeitung und Materialien keine Rolle spielen, lieber S4.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
art
| 125 Kommentare bisher abgegeben

Edit:

Ich will nicht sagen, dass das S4 schlecht verarbeitet ist, die Verarbeitung ist gut, nur wirkt es einfach nicht so durch das Plastik

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Frank
| 1337 Kommentare bisher abgegeben

@art:

Eine 64 GB Karte im S4 bringen mir wiederum auch nichts, wenn meine internen 9 GB schon voll sind und ich noch eine App installieren will. Da muss man schon klar unterscheiden. Wenn man wirklich massenhaft Musik, Videos und Bilder hat, dann ist das S4 erst überlegen. Bei einem gemischten Verhältnis von Apps und Daten, gerade wenn man gerne drei/vier große Spiele (1-2 GB) haben will, ist das One deutlich besser.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
art
| 125 Kommentare bisher abgegeben

Ich lese so oft, dass Leute sagen mit root ginge App 2 SD

Ich denke ist also keine große Hürde

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
sascha
| 1 Kommentare bisher abgegeben

@art:

Wie oft noch? Es heisst Alu und nicht Allu -.-

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
art
| 125 Kommentare bisher abgegeben

Wie, wie oft noch?

Höre ich von Dir zum ersten mal?!…

Aber naja. für mich sieht “Allu” richtiger aus, da ich das “l” schnell ausprech, daher schreibe ich das so!

Solange jeder weiss, was ich damit sagen will ist es in Ordnung denk ich.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Super Test echt wieder der Hammer! Danke für die guten Infos.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
JottEmmEss
| 177 Kommentare bisher abgegeben

Hammer gutes Review, da muss selbst ich als S4-Hater mal meine Meinung etwas überarbeiten …
und was ich auch mega cool finde ist, dass ihr paar Kirchentags-Fotos geschossen habt *yay … war auch da :)

gute Nacht :)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Daniel
| 40 Kommentare bisher abgegeben

@ mhkay
leider muß ich Dir widersprechen. (Sorry) Das Gegenteil ist der Fall. Oral aufgenomenes Alu kann, wenn es nicht direkt mit Citraten/Chelaten in Verbindung kommt ausgeschieden werden, da der Körper, vorausgesetzt der Zink-Selen-Wert stimmt, dieses mir Hilfe von Selen bindet und ausscheidet und dem wirst auch Du nicht widersprechen können. Recht gebe ich Dir beim einatmen von Aludämpfen, da ist dann eh alles zu spät.
Leider ist auch der über die Haut aufgenommene Alu-Wert dem des einatmenden sehr nahe. Der pH-Wert des Schweißes liegt im sauren Bereich bei pH 4,5 und macht aus harmlosen Alu eine ziemlich blöde Mischung. Du als Fachmann solltest das wissen. Es kann aber auch sein, dass ich nach über 15 Jahren Ernährungsberatung nicht mehr auf dem neuesten Stand bin. ;-)
Hier mal für Dich zum anschauen https://www.youtube.com/watch?v=2-BJyYsIMYw
Und nun wünsche ich alles schöne Feiertage und freue mich schon auf das Review vom Motorola x und natürlich dem Note 3. Schönen Abend allen.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
misfort
| 51 Kommentare bisher abgegeben

“Wenn ihr BREIT seid, dann bleibt dran. Jetzt geht es los!”

:-D

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Joel
| 161 Kommentare bisher abgegeben

Hi Kamal noch eine Frage,
wie ist der Akkuverbrauch in Standbay,und wie ist die Wlanverbindung?
Ich hatte ein Smartphones mit ziemlich großes Display, wenn ich den Nacht voll geladen hatte auf 100 %, war der Akkuladung am nächsten Tag dann auf 85% und der Wlanempfang war nicht so stabil und gut.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Frank
| 1337 Kommentare bisher abgegeben

Bei Android:

BetterBatteryStats installieren und mal sehen, welche App Wakelocks verursacht. Ein so hoher Standby Verbrauch ist nicht normal. Meistens liegt sowas an einer App, die dein Smartphone ständig aus dem Tiefschlaf aufweckt. 0,5-1% pro Stunde im Standby sind normal; alles andere hat Ursachen, die meist schnell behoben werden können.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
JimmyLu
| 66 Kommentare bisher abgegeben

ich kann mir nicht helfen aber ich finde dieses touchwiz so dermaßen hässlich

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 13
Avatar
Robert
| 131 Kommentare bisher abgegeben

keine Angst Kumpel, da bist du nicht alleine ;-)

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 11
Avatar
Melih
| 589 Kommentare bisher abgegeben

*YOU DON’T SAY?*

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Ing
| 1121 Kommentare bisher abgegeben

Echt? Ich finds schön. Sense 3.5 war hässlich oder auch das alte Touchwiz. Aber das jetzige TW sieht gut aus

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
mad bat
| 24 Kommentare bisher abgegeben

da muss ich dir zustimmen… stock Android is doch das beste

Gefällt mir Daumen hoch 1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>