Von am 07.01.2013 um 07:11:58 Uhr veröffentlicht, 26 Kommentare Google+-Logo

#CES | NVIDIA enthüllt Tegra 4 – Quad-Core Prozessor mit Cortex-A15 und Icera i500 LTE-Modem

Halbleiter-Hersteller NVIDIA hat auf der Consumer Electronics Show 2013 seinen nächsten Mobile Computing Prozessor, den Tegra 4 — auch bekannt als „Wayne“ — vorgestellt. Der Quad-Core Prozessor arbeitet ähnlich wie sein Vorgänger mit einem fünften Companion Core, der einfache Aufgaben übernimmt und damit Storm spart. NVIDIA Tegra 4 ist weltweit der erste Prozessor, der auf vier ARM Cortex-A15 Kernen basiert. Der Prozessor sei der schnellste auf der ganzen Welt, sagte NVIDIA-CEO Jen-Hsun Huang auf der Pressekonferenz in Las Vegas, Nevada. Browser-Inhalte werden bis zu 2,6-mal schneller aufgebaut, als der Samsung Exynos 5250. NVIDIA Tegra 4 beinhaltet eine komplett neue GPU mit 72 Kernen. Das ist sechs mal schneller als der aktuelle Tegra 3 und Tegra 3+. Darüber hinaus besitzt das neueste Mitglied der Tegra-Familie eine Videoausgabe von 4K (= 3.840×2.160 Pixel).

Eine weitere Stärke des Prozessors ist die rechnerisch photografische Architektur, die ein HDR-Imagestream in Echtzeit ermöglicht. So kann man beispielsweise Bilder, Videos und Burst-Aufnahmen aufzeichnen — und das über die Hardware. Heißt: Jede Android Kamera-App wird automatisch von der Hochkontrast-Funktion profitieren. Eine spezielle Schnittstelle ist also nicht notwendig. Die von NVIDIA gezeigten Demonstrationen waren sehr beeindruckend. Im Vergleich zu dem Apple A6 ist die Latenz 10-mal geringer. Außerdem kann der integrierte Bildsensor zwei Bilder auf einmal aufzeichnen.

NVIDIA Tegra 4

Neben dem Prozessor hat der kalifornische Entwickler auch ein neues Modem unter dem Namen NVIDIA Icera i500 präsentiert, dieses unterstützt 4G LTE und ist 40% kleiner als herkömmliche Modems. Leider befindet sich das Icera i500 nicht auf dem Tegra 4-System, sodass man hier nicht von einem vollwertigen System-On-Chip sprechen kann. Ähnlich wie Broadcom und QUALCOMM, wird auch NVIDIA sein neuestes LTE-Modem einzeln verkaufen.

Wie schnell der Tegra 4 arbeitet, ist nicht bekannt; NVIDIA nannte keine Taktfrequenz. Außerdem weiß man auch nicht, wann erste Geräte kommerziell erhältlich sein werden. Das erste Gerät mit dem Tegra 4 ist das selbst von NVIDIA hergestellte Projekt SHIELD. Das ist eine 5-Zoll große Super-High-End Gaming Konsole mit Android OS 4.2 Jelly Bean, die Google Play- und Valve STEAM Windows-Spiele kombiniert.

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein Technologie

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

26 Kommentare

Avatar
Scharbap
| 204 Kommentare bisher abgegeben

Sieht gut aus. Besonders gefällt mir, dass Nvidia die Prozessorleistung nachbessert. Tegra 2 &3 waren nicht gerade schnell. Die Grafik war aber gut. Jetzt wird es spannend auf den Tablet Markt.

Liebe Hersteller: Dies ist eine Tablet APU und sie hat nicht’s im Smartphone zu suchen. Für Tablets ist der Stromverbraucht gut.

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>