Von am 29.06.2012 um 08:00:21 Uhr veröffentlicht, 22 Kommentare Google+-Logo

Studie: iOS-Anwender nutzen Apps länger als Android-User

Applikationen aus dem Apple Store sind beständiger, als die aus dem Google Play Store.

Studie: iOS-Anwender nutzen Apps länger als Android-User

Besonders für die Betriebssysteme Android OS und iOS gibt’s Apps wie Sand am Meer. Und ständig laden wir neue herunter, werden von interessanten Features und Funktionen gelockt. Aber wie lange verweilen die Apps auf unseren Geräten, wie oft und wie lange nutzen wir sie tatsächlich? Die meisten Apps werden doch lediglich ausprobiert und fristen anschließend ein vergessenes Dasein auf der internen Mülldeponie unseres Telefonspeichers.

Nicht so bei iOS? Laut einer Studie scheint eine beständige App-Nutzung um 19% angestiegen sein, wobei User eines iPhone oder iPad um ganze 52% loyaler vorgehen, als Android OS User. Nutzer, die eine App mehr als zehn mal verwenden, sind von 26% im vorherigen Jahr auf 31% in diesem Jahr angestiegen. 24% der Android OS Liebhaber nutzen eine App einmal, bei iOS sind es 21%.

Woran liegt das, was meint Ihr? Und wie lange nutzt Ihr eine App im Durchschnitt?

[Quelle: Localytics]

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

22 Kommentare

Avatar
^Philipp Hofmann
| 3 Kommentare bisher abgegeben

Ich schätze mal das liegt einfach daran das ich bei Android nicht bei jeder App die Qualität habe,wie ich sie bei IOS habe…

Sprich ich Installiere eine App, teste sie, merke “oh ist doch nich so mein Fall” und Deinstalliere sie bzw lade mir die nächste runter die unseren Ansprüchen eventuell besser gerecht wird.

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 10
Avatar
Alex
| 19 Kommentare bisher abgegeben

Es ist echt nicht einfach eine qualitative app für Android zu finden

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 11
Avatar
TheRock
| 114 Kommentare bisher abgegeben

okey philip hat recht, aber man muss auch bedenken wer denn eigentlich der nutzer ist, wenn ich so mein gesamtes umfeld betrachte,haben die ganzen kinder,jugendliche android und die erwachsenen sprich manager usw haben meist ein iphone, die erwachsenen haben auch nicht das interesse bsp an den ganzen spielen und so, aber die jugendlichen mit android wechseln jeden tag ihre apps deinstallieren dies und das.
als ich ein iphone hatte (das ich binnen 4 wochen verkauft habe) habe ich gemerkt das ios gar nix für mich ist, und als ich wieder android hatte alles wunderbar,da wechsel ich die apps öfter da mir auch der store viel liebevoller gestaltet ist als dieser appstore von ios

Gefällt mir Daumen hoch 4
Avatar
Doerg
| 4 Kommentare bisher abgegeben

Was ist das denn bitte für eine schwachsinnige Studie???
Muss man mittlerweile zu jedem Müll eine Studie machen? Ist die überhaupt repräsentativ und wer hat die in Auftrag gegeben? Tze…

Gefällt mir Daumen hoch 6
Avatar
dirk
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Andere Frage: Ist dein Kommentar überhaupt repräsentativ? Wer hat dir überhaupt den Auftrag gegeben so einen schäbigen Kommentar zu hinterlassen?

Und nun troll dich weg… immer diese Kinder.

Gefällt mir Daumen hoch 6
Avatar
Dustin
| 11 Kommentare bisher abgegeben

so langsam wird der dirk böse… :)

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Martin V.
| 53 Kommentare bisher abgegeben

Schwachsinnig nicht – im gegenteil. Entwickler können sich doch daran orientieren ob es sinnvoll ist, für ein bestimmtes Betriebssystem Apps zu entwickeln. Es bringt doch keinen Entwickler was wenn er weiß, dass seine Programme nur angetestet werden bzw. nur einmal benutzt werden.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
afufo
| 4 Kommentare bisher abgegeben

dann sollten Programmierer mal überlegen was sie falsch machen wen ihre apps nur einmal benutzt werden

tja es liegt meistens an der Qualität der apps
und nicht um sich bei solchen minderwertigen Studien zu Orientieren die meisten Programmierer gucken wo sie mehr Geld daraus bekommen das wahr´s :(

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Georg
| 156 Kommentare bisher abgegeben

Traue keiner Studie die du nicht selbst gefälscht hast

Daumen hoch 9
Avatar
Doerg
| 4 Kommentare bisher abgegeben

Vielleicht sollte mal jemand eine Studie über empfindliche Kommentarschreiberlinge machen… :)

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
ich eben
| 606 Kommentare bisher abgegeben

was? wer zum teufel nutzt apps nur zehn mal? ich lade sie mir runter, gucke ob sie mir gefallen, wenn nicht, weg damit, wenn doch bleiben sie für immer (esseiden ich finde eine app die das gleiche macht, nur besser)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
F L O
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Ich denke, es liegt einfach daran, dass der großteil der iOS-Apps kostenpflichtig sind, wohingegend die meisten Android-Apps kostenlos sind.
Ich würde keine App einfach so deinstallieren, für die ich Geld bezahlt habe.
Allein das ist für mich ein großer Grund mir kein iPhone zuzulegen (wobei ich schon welche hatte).

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
Uwe
| 2 Kommentare bisher abgegeben

Das liegt eher daran, dass ein Großteil der Android Apps schlechter programmiert ist als bei iOS. Viel mehr Bugs, Lags, schlechte Qualität und viel mehr Probleme mit verschiedenen Geräte Kompablität. Die meisten Android Apps funktionieren eh nicht auf 90% der Android Geräte richtig und verursachen nur Probleme. Das ist doch klar, dass die Leute es dann deinstallieren.

Der Preis ist doch egal, ich nutze doch nicht eine App unnötig, wiel ich Geld dafür bezahlt habe. Umgekehrt deinstallire ich auch keine gute, nützliche App, weil sie umsonst ist.

Tolle Android Fanboys Logik.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
hans sarpei
| 102 Kommentare bisher abgegeben

iphone ist mir zui teuer und android is einfach cooler

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
baSE
| 167 Kommentare bisher abgegeben

Wann wird eigentlich diese hässliche und unleserliche Schrift weggemacht?!

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
Corvi
| 125 Kommentare bisher abgegeben

weil iphone user für jeden scheiss geld ausgeben müssen und android user (fast) jede app umsonst bekommen (auf kosten von google ads natürlich), aber daher auch ohne mehrkosten zu alternativen greifen können.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Terry
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Auch für iOS gibt es mittlerweile zahlreiche kostenlose App Varianten mit Ads wie bei Android. Das Argument ist zu einfach. Die bekannten Apps kosten auch wie bei Android Geld.

Außerdem bei der miesen Appqualität bei Android ist jeder Cent zuviel. Dafür würde ich auch kein Geld ausgeben.

iPhone User nutzen auch ihre Geräte länger (mindestens 1 Jahr bis das neue iPhone kommt :P)

Wogegen Android User jede Woche ein neues Plastikgerät hinterhergeschmissen bekommen.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
Uwe
| 2 Kommentare bisher abgegeben

@ Corvi

Das liegt eher daran, dass ein Großteil der Android Apps schlechter programmiert ist als bei iOS. Viel mehr Bugs, Lags, schlechte Qualität und viel mehr Probleme mit verschiedenen Geräte Kompablität. Die meisten Android Apps funktionieren eh nicht auf 90% der Android Geräte richtig und verursachen nur Probleme. Das ist doch klar, dass die Leute es dann deinstallieren.

Der Preis ist doch egal, ich nutze doch nicht eine App unnötig, wiel ich Geld dafür bezahlt habe. Umgekehrt deinstallire ich auch keine gute, nützliche App, weil sie umsonst ist.

Tolle Android Fanboys Logik.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
testboy
| 125 Kommentare bisher abgegeben

Bei Android kann man die Apps besser verwalten, vielleicht liegts daran hihi

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Ing_Imperator
| 1135 Kommentare bisher abgegeben

Die Android-Apps sind bis auf wenige Ausnahmen (z.B. Öffi) einfach ergonomisch und optisch um einiges schlechter als die iOS Konkurrenten. Für manche Sachen gibts im Play Store gar keine nutzbare Gegenpart, z.B. Djay für iOS ist eine unschlagbar Musikmix-App, findet da mal eine Alternative auf Android. iOS ist API-mässig wesentlich besser durchdacht, Da muss man dem Vorurteil Android sei eine Bastelbude doch teilweise recht geben, iOS ist besser durchdacht. Nutze Android und iOS, Android am Hauptphone, werde jetzt aber auf iOS wechseln, weil dass einfach besser auf meine Ansprüche zugeschnitten, vorallem was Musik angeht.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Mich bekümmert eher, woher die Daten für diese Studie kommen, zeichnen Apple und Google, jeden Schritt den ich auf meinem Geräte vollziehe, auf?
Da kommt schon wieder so eine beklemmende Stimmung in mir hoch :(

Gefällt mir Daumen hoch 1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>