Von am 07.01.2013 um 20:35:23 Uhr veröffentlicht, 17 Kommentare Google+-Logo

15-Jahre Handy: SpareOne Plus mit GPS-Funktion angekündigt

Der Hersteller SpareOne hat auf der CES 2013 sein zweites Notfall-Handy SpareOne Plus vorgestellt. Das Telefon arbeitet mit einer einzelnen AA-Batterie und kann im ausgeschaltetem Modus bis zu 15 Jahre halten. Die Bereitschaftszeit im GSM-Netz liegt bei 3 Wochen, während man 12 Stunden telefonieren kann. Neben einer eingebauten Taschenlampe, die bis 24 Stunden hält, besitzt das SpareOne Plus nun auch einen GPS-Empfänger. Über eine iPhone- und Web-App kann man das Telefon tracken und Kurzmitteilungen lesen, denn ein Display besitzt das Handy mit einer eingebauten Notfalltaste nicht. SpareOne Plus wird weltweit über die eigene Webseite für 99 US-Dollar verkauft.

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein Hardware

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

17 Kommentare

Avatar
bessero
| 6 Kommentare bisher abgegeben

eins eins zwölf?

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
wer
| 929 Kommentare bisher abgegeben

Hat sich der Vorgänger eigentlich gut verkauft?

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
wer
| 929 Kommentare bisher abgegeben

ups sollte ein eigenständiger kommentar sein, keine antwort. sry

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Nee
| 124 Kommentare bisher abgegeben

Wollte man nicht die Funktion ohne eingelegte SIM den Notruf anrufen zu können deaktivieren/abschaffen, weil soviele ausversehen bzw. aus Spaß dort anrufen?!

Würde dann nicht mehr viel nützen, weil kein Anbieter die SIM 15 Jahre aktiviert läßt… bei manchen ist schon nach 6 Mon der Saft weg.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Alijandro
| 64 Kommentare bisher abgegeben

Hat das Ding Brennstoffzellen oder wie?

Solche Akku Daten wünsch ich mir für andere Handys aus :P

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
wer
| 929 Kommentare bisher abgegeben

Normale AA batterien in Smartphones? :D lieber nicht.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Aloah
| 11 Kommentare bisher abgegeben

Warum ? jedes Sm,artphone hält sicher auch 1+Jahre im ausgeschalteten Zustand ….

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
avaco
| 393 Kommentare bisher abgegeben

Und was für eine Vertrags optionen bucht man dazu für die nächsten 15 Jahre? Oder ne Prepaid karte die ich alle 6 Monate aufladen muss?
Das ding ist sowas von unnötig. Überall wo ein GSM Netz verfügbar ist kann die Zivilisation/Hilfe auch nicht weit weg sein.

Von dem Ding werden wir wohl niewieder was hören…

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Sascha
| 1 Kommentare bisher abgegeben

1:15 ; in Deutschland 1112 ? :D

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
nico
| 6 Kommentare bisher abgegeben

Sorry, ich bin hier verscheinlich total der 0 checker aber wofür braucht man denn dieses Telefon???

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
MervinS
| 8 Kommentare bisher abgegeben

Notfälle… Hatte neulich auch einen und der Akku von meinem iPhone war bei 0 -_-

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Landstalker
| 1401 Kommentare bisher abgegeben

Da hast du Recht wozu braucht man ein Telefon ?

Stell dir vor du hast ein S3 und surfst solange bis der Akku leer ist . Gut dann kommt ein hübsches Mädchen zu dir und fragt nach deiner Nummer ,aber dein Akku ist leer :( … So dann holst du einfach dein Notfall-Handy raus und gibst ihr deine Nummer und das beste ist du kannst dann noch 12 Stunden mit ihr quatschen ….

Einen anderen Reim kann ich mir auch nicht machen und alles andere wäre auch ziemlich unrealistisch

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Ing
| 1130 Kommentare bisher abgegeben

Dafür kann ich auch einfach mein altes Handy nehmen, dann komm ich auch nicht so freaky rüber mit einem weissen, displaylosen telefon mit riesentasten

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
ich eben
| 606 Kommentare bisher abgegeben

@Landstalker
schon aber die meisten kennen ihre nummer auswendig und ich hab immer nen ersatzakku dabei

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
tuihmunfug
| 1 Kommentare bisher abgegeben

ist doch ganz einfach. Du kaufst das Ding und ne hochwertige Baterie. Dann legst du das teil in dein handschuhfach und wenn man dann mal unterwegs ist und der akku vom smartphone ist leer dann kann man problemlos einen notruf absetzen. mit der Taschenlampe kann man sich ggf bei dunkelheit orientieren. finde es garnicht so unsinnig. Man sollte ja auch immer eine einwegkamera im handschuhfach haben um einen unfall dokumentieren zu können etc. und für den Preis und bei den daten ist das teil echt sußer für genau sowas. Oder du gibst es einfach deiner Oma da musst du keine sorgen haben das die mit der Bedienung nicht klarkommt oder vergisst den akku zu laden und wenn die sich mal hinlegt kann die Nen notruf absetzen und wird nicht erst nach Tagen stunden oder was auch immer gefunden.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
QkralQ
| 45 Kommentare bisher abgegeben

sowas unnötiges, wenn ich ein Notfall hab funktioniert doch das Telefon eh nie entweder ist Akku leer oder kein netz zumindest ist das bei filmen so ^^.Wahrscheinlich ist das dann so ein Mörder läuft mir hinter her, will mich umbringen, ich renn zum auto versuch die Tür aufzumachen, und upss schlüssel runtergefallen ich hebe sie auf, in letzter Sekunde kann ich das Telefon noch in die Hand nehmen… versuch sie einzuschalten und was ist der Mörder lacht und zeigt mir die Batterie was er in seiner Hand hält. Als ich die Augen schließe und drauf warte bis er mich ersticht fällt er mir Tod vor die Füße, daraufhin zeigt mir mein Dad auf sein Ipad 2 das er sehen konnte wo ich bin denn es hat ja die Funktion mich zu orten, dank gps. :D

seh ihr leute vllt ist es ja doch kein schei…. ;)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
servus
| 4 Kommentare bisher abgegeben

Also ich finde das Handy für ein “Notfall-Telefon für sehr nützlich…!
Jeder Anbieter hat Heutzutage auch sogenannte “Multikarten” im Portfolio, d.h. man steckt die eine Simkarte in sein Smartphone und die andere Simkarte in dieses Handy, das mit der ein und derselben Rufnummer funktioniert…das hier hätte ich einfach ins Handschuhfach gelegt und fertig!
Oder wenn der Jehnige kein Vertrag hat, dann besorgt er sich von O2 eine sogenannte O2o Karte…Keine Vertragslaufzeit, keine Grundgebühr und keine Deaktivierung nach 6 Monaten…in diesem Zustand kann man das auch für die nächsten 20 Jahre im Handschuhfach liegen lassen und zahlt weder einen cent dafür noch wird sie nach 6 Monaten wie eine Prepaidkarte deaktiviert.

Da sehe ich keinerlei Probleme sofern die Batterie noch hält, das Auto in der Zwischenzeit gewechselt wird und O2 natürlich noch weiterhin existiert…;-)

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>