Von am 08.01.2013 um 07:55:07 Uhr veröffentlicht, 93 Kommentare Google+-Logo

#CES | Xperia Z — Sonys High-End Xperia kommt mit 2GB RAM, LTE, 1080p-Display, 13-MP Kamera und Quad-Core

Sony Mobile Communications‘ Xperia Z ist das 2013er Flaggschiff-Smartphone mit State-of-the-art Hardware.

Sony Xperia Z

Das bereits x-mal durchgesickerte Sony-Smartphone Xperia Z ist offiziell: Der japanische Konzern präsentierte das Telefon am Montagmittag in Las Vegas, Nevada. Rein von der Hardware ist das Xperia Z ein extrem gut ausgestattetes Gerät: Es besitzt nahezu all das, was wir uns heutzutage vorstellen.

Eines der Top-Features des Sony Xperia Z ist das fünf Zoll große Display, das — wie viele andere Geräte derzeit — mit 1080p auflöst. Die Pixeldichte beträgt 443ppi. Von wem das Panel kommt, wollte Sony auf Nachfrage nicht verraten. Qualitativ befindet es sich auf einem sehr hohen Niveau und sieht dem Display im HTC Butterfly und HUAWEI Ascend D2 ähnlich.

Technische Daten des Sony Xperia Z

  • Android OS 4.1 Jelly Bean
  • Sony Xperia UI
  • 5-Zoll Sony HD Mobile BRAVIA Engine 2 mit High Definition (1.920×1.080 Pixel)
  • QUALCOMM Snapdragon S4 Pro APQ8064 Quad-Core Prozessor mit 1.500MHz
  • QUALCOMM Adreno 320 GPU
  • QUALCOMM MDM9215M Modem
  • 2GB RAM
  • 13-Megapixel Sony Exmor RS-Kamera mit 13-Megapixel (primär)
  • 2-Megapixel Kamera (sekundär)
  • HDR für Fotos und Videos
  • Burst-Modus mit 10 Bildern pro Sekunde (max. 1000 Bilder)
  • Bluetooth 4.0
  • NFC
  • LTE über 800MHz, 900MHz, 1.800MHz, 2.100MHz und 2.600MHz
  • IP57-zertifiziert (Wasser und Staub geschützt)
  • microSIM
  • 16GB interner Speicher (erweiterbar mit microSDHC um 64GB)
  • 139mm hoch x 71mm breit x 7,9mm dick bei 146g
  • Akku mit 2.330mAh
  • Farben: Schwarz, Weiß und Lila

Eine weitere Besonderheit stellt das Design dar: Jede Seite des Telefons besteht aus Glas. Sony nennt es „OmniBalance-Design“. Dabei wird das Glas von gummierten Rändern umgeben. Außerdem ist das Gehäuse IP57-zertifiziert — bedeutet: staubgeschützt, Schutz gegen zeitweiliges Eintauchen (1m für 30 Minuten) und gegen Strahlwasser (Düse).

Hands-on Bilder zu dem Sony Xperia Z

Hands-on Video zu dem Sony Xperia Z


Xperia Z wird voraussichtlich im Laufe des ersten Quartals 2013 in den Farben Schwarz, Weiß und Lila für 649€ erhältlich sein.

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein Hardware

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

93 Kommentare

Avatar
warrior9786
| 82 Kommentare bisher abgegeben

Wird gekauft… :-)

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
Martinser
| 37 Kommentare bisher abgegeben

Das smartphone ist perfekt gut gelöst mit den bildschirm tasten aber wieso glasrückseite sieht so aus als wenn es sofort bricht wenn es nur einmal aif stein fällt

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Martinser
| 37 Kommentare bisher abgegeben

Kamal könntes ruhig mal in die gallerie rein und die display qualität zeigen muss bestimmt was drauf haben das full hd display

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
seonyfan
| 266 Kommentare bisher abgegeben

wow mein nächstes handy

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Andre
| 4 Kommentare bisher abgegeben

2.330mAh akku?
Da kauf ich mir lieber das ähnliche flaggschiff von Huawei, das hat wenigstens einen 3000mAh akku…

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Frank
| 306 Kommentare bisher abgegeben

Und die wohl hässlichste Oberfläche, die ich je gesehen habe.

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 16
Avatar
Diabolus
| 43 Kommentare bisher abgegeben

Oh man….der Akku ist viel zu klein. Das Note 1 hatte bereits schon einen 2500 mAh Akku und der reichte auch gerade so aus. Wieso ist es einfach nicht möglich mal einen etwas größeren Akku zu verbauen. Die specs sind ja alle gut aber wenn dem Teil nun einmal so schnell die Puste aus geht, dann macht es einfach keinen Spaß damit zu arbeiten. HTC ist bereits mit seiner One-Reihe gescheitert weil gerade in den Laufzeiten viele Fehler gemacht wurden.

Alles ab 5″ sollte auch mindestens 2500 mAh oder aufwärts haben…

Gefällt mir Daumen hoch 6
Avatar
Thomas
| 2 Kommentare bisher abgegeben

Hallo
Ich hab ne Frage
Wann kommt ein Review über das SONY XPERIA T ?

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Lion
| 297 Kommentare bisher abgegeben

Man, das hat wirklich ein super Design!! *__* aber der Akku ist wirklich zu klein :/ Es ist ja ein Phablet und spielt in der Klasse des Note II, welches einfach einen viel größeren Akku hat :/

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Alijandro
| 64 Kommentare bisher abgegeben

Der Akku muss ja erstmal nix heißen wenn das Handy damit trotzdem sehr gut auskommt.
Auf jeden Fall sieht das Ding geil aus *_*

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
justin
| 45 Kommentare bisher abgegeben

Sony handys hatten bis jetzt immer akku probleme! und wie es aussieht wird es sicb auch nicht ändern

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Quak, das Xperia S hat eine richtig gute Laufzeit.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Obi Wan
| 287 Kommentare bisher abgegeben

Wer auf LTE verzichten kann wird mit dem Akku keine Probleme bekommen. Im Normalbetrieb ist der Snapdragon 4 Pro dank seines Technikstands sehr sparsam. Dauerzocker und LTE Fans sollten sich vielleicht dennoch ein anderes Smartphone bzw. einen Zusatzakku holen.

Das XperiaZ bietet auf jeden Fall ein Stück allerfeinste Technik an. Vor allem Die Exmor Cam und deren “Mobile-Bravia” Display dürften richtig rocken. Der Rest des XperiaZ ist erwartungsgemäßes, aktuelles “standard high-end”.

Neben den gewöhnlichen Specs machts der SD-Slot für mich auf jeden Fall sehr interessant (gabs beim XperiaS nicht). Dann könnte ich mir die Prozedur sparen 20-30 GB zu kopieren.

Das XperiaZ kommt auf jeden Fall auf meine Favoritenliste. Dazu dürften sich dann noch HTC M7, SGS4 und die BBs gesellen und ich hab die Vorauswahl für mein nächstes Smartphone zusammengestellt. Falls mich Samsung und RIM nicht überzeugen können mit den kommenden top Geräten kann ich dann vielleicht schon die ersten Preisabschläge bei Sony und HTC mitnehmen die mit ihren Geräten früher starten.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
Obi Wan
| 287 Kommentare bisher abgegeben

Zum Akku habe ich gerade gefunden:

“Zur Schonung der Batterie ist das Xperia Z mit dem Stamina-Modus ausgestattet. Damit lässt sich die Standby-Zeit verlängern: Apps, die viel Strom ziehen, werden bei ausgeschaltetem Display automatisch beendet und sofort wieder gestartet, sobald der Bildschirm aktiviert wird.”

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
vienna
| 53 Kommentare bisher abgegeben

Die ersten Fotos die mit dem Xperia Z geschossen wurden, sehen nicht gerade gut aus. Fotos sehen so aus als ob die von HTC’s erster Generation stammen – matschig und trüb.

http://de.engadget.com/photos/sony-xperia-z-erste-beispielfotos-auf-der-ces-2013/5547092/

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
MERLIN
| 34 Kommentare bisher abgegeben

Das Sony Xperia Z gefällt mir auch sehr gut. Gerade das Design mit dem Glas ist eine interessante Alternative zu dem sonst üblichen Kunststoff. Auf das ausführliche Review von Kamal bin ich echt gespannt.
Was mir leider nicht gefällt ist die vergleichsweise geringe Akku-Kapazität, gemessen an der Display-Größe. Die vorherigen Schreiber haben da schon Recht. Bei guter Tagesauslastung sollte da noch Strom am Tagesende vorhanden sein. Es ist wohl derzeit nicht bekannt oder vielleicht gar nicht vorgesehen, das Smartphone drahtlos aufzuladen – so wie beim Lumia 920? Der Akku ist wohl auch nicht wechselbar, vermute ich.
Da bleibt dann wohl nur der intensive Vergleich der technischen Daten mit anderen Modellen anderer Hersteller und die Auswertungen aus den Reviews, um eine Entscheidung zu treffen, bei der möglichst viele Wunschkriterien gleichzeitig abgedeckt werden. Da ich erst in 2014 mit einer VL dran bin, habe ich genug Vorbereitungszeit und kann die weiteren Neuerungen mit beobachten. Mal sehen, welche Einmalzahlungen die Provider dann verlangen, wenn die jetzigen Neuerungen auf den Markt in Deutschland kommen. Die Unterschiede sind ja echt extrem. Zum Beispiel verlangt Vodafone für das Note 2 LTE 199 Euro, bei Mobilcom-Debitel hatte ich es für 29 Euro gesehen… Krass!
Auf jeden Fall freue ich mich auf die neue Smartphone-Generation.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
justin
| 45 Kommentare bisher abgegeben

Es gibt zurzeit nur einen Hersteller, dass Smartphones Baut und das ist Apple, Die Konkurrenz hatt Plötzlich angefangen Tablets zu Herstellen…!!

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2784 Kommentare bisher abgegeben

Solltest du irgendwann mal in einem nicht-Apple-Thread einen Beitrag schreiben in dem weder das Wort “Apple” noch eines ihrer Produkte enthalten ist, bekommst du einen virtuellen Blumenstrauß von mir.

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 11
Avatar
Obi Wan
| 287 Kommentare bisher abgegeben

Kauf dir ein XperiaS, ist recht kompakt mit seinem 4,3″ Display, bietet eine besser ausgestattete Hardware und kostet auch noch 350€ weniger als ein iPhone5

;-)

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
TommesJay
| 2784 Kommentare bisher abgegeben

Glasflächen die in Gummi eingefasst sind, genau das habe ich mir immer gewünscht (wenn es denn schon Glas ist). So können Stoßkräfte besser absorbiert werden und ein Bruch wird unwahrscheinlicher. Sehr clever gemacht.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
TommesJay
| 2784 Kommentare bisher abgegeben

…Wobei es wohl eher der IP57-Zertifizierung dienen dürfte.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Obi Wan
| 287 Kommentare bisher abgegeben

Ich denke die Gummierung dient nur der Optik und damit es nicht so leicht aus der Hand rutscht. Gummi härtet mit der Zeit aus, wird spröde und rissig. Zudem wird es abrieb geben. Also eher ungeeignet um beim Smartphone ab zu dichten.

Mich würde mal interessieren wie die Gummierung nach 3-4 Monaten aussieht.

Die Dichtigkeit wird mit entsprechenden Klebstoffen und speziellen Beschichtungen realisiert worden sein.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
avaco
| 393 Kommentare bisher abgegeben

Das Problem ist nicht bei der Verbindung der Vorderen und Hinteren Glassplatte! Problematisch sind die Öffnungen wie Anschlüsse, Mic und Lautsprecher. Der Gummirand hat definitiv nichts mit der Dichtigkeit zu tun.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2784 Kommentare bisher abgegeben

@ Obi Wan

Hm und ist das generell so? Ich mein, wenn man an Autoreifen denkt als Beispiel, so gibt es etwa 1.000 verschiedene Möglichkeiten Gummi zu mischen und verschiedenste Eigenschaften zu erzielen. Von daher kann man den Verschleiß nicht pauschalisieren denke ich. Ein Teil der Rückseite meines Bold 9900 ist ebenfalls mit Gummi überzogen (“rubberized”), ich hab das Gerät nun seit 1 Jahr und 2 Monaten und soweit ich das beurteilen kann, sieht es aus wie am ersten Tag.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Mastuner
| 76 Kommentare bisher abgegeben

Ich sag euch eins, das Ding hat Dragon Tail Glas welches 6 mal härter und kratzunempfindlicher ist als Gorilla Glas 2. In einem Live Stream wurde das Z aus Kopfhöhe auf unschönen Betonboden geworfen. Nichts. Alles so wie es war. Für mich ist es kein Problem das Glas zu haben, eher ein Vorteil gegenüber dem billigen Samsung Plastik. :D

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
JD
| 147 Kommentare bisher abgegeben

Das Xperia Z finde ich sehr interessant überhaupt die Cam im Video Modus mit HDR. mich würde aber das ZL. mehr reizten wegen der etwas mehr kompakteren Bau weise !!!

MfG JD

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Gast
| 475 Kommentare bisher abgegeben

kleineres display mit der ausstattung wäre super gewesen.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
warrior9786
| 82 Kommentare bisher abgegeben

Kleineres Display mit der Ausstattung wäre sinnlos gewesen… :-/

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Frank
| 306 Kommentare bisher abgegeben

Das Problem daran ist einfach, dass es die Hersteller einfach nicht hin bekommen, diese Technik in ein 4 Zoll Smartphone zu verbauen. Da muss man Apple echt für loben, die in extrem wenig Volumen alle High-End Komponenten unterbringen. Die letzten 2-3 Jahre hatten es die Hersteller immer einfach. Mit dem Display wächst auch der Platz für Akku und allen anderen Komponenten. Ich glaube nur, bei 5 Zoll ist aber jetzt die Schmerzgrenze nun wirklich erreicht. Für mich ist mangelnde Ingenieurskunst das plausibelste Argument, weshalb es nicht einmal ein einziges Android Gerät gibt, welches mit 4 Zoll eine High End Ausstattung bietet.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
warrior9786
| 82 Kommentare bisher abgegeben

Das iPhone bietet doch auch keine High End Ausstattung… ;-)

In einen MX-5 bau ich auch keinen Porsche Motor ein, das hat aber nix mit mangelnder Ingenieurskunst zu tun…

Gefällt mir Daumen hoch 4
Avatar
Frank
| 306 Kommentare bisher abgegeben

Was ist an der reinen Hardware Austattung denn kein High End gewesen? Als das iPhone 5 veröffentlicht wurde, war der A6 der schnellste Prozessor in einem Smartphone auf der Welt und wird es noch bis zu den ersten Geräten mit Tegra 4 oder Snapdragon 800 bleiben. Lasst euch doch nicht immer von nem S4 Pro mit vier 1,5 GHz Kernen beeindrucken, in den Benchmarks ist der A6 und A6X deutlich weiter vorne. Und bis auf das Lumia 920 gibt es auch keine bessere Kamera bzw Kamerasensor. Was am iPhone 5 hardwaretechnisch nicht High End ist, muss mir auch mal einer erklären, aber meistens kommt dann sowas wie “Eyyy jo du hast doch keine Ahnung. Wie soll DualCore besser als QuadCore sein?! Du hast doch keinen Plan”.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
wer
| 927 Kommentare bisher abgegeben

Liegt eh nur am OS das mit den Benchmarks. Würde man Android auf ein iPhone packen wäre das nur Durchschnitt.

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
warrior9786
| 82 Kommentare bisher abgegeben

So ist es,

du vergleichst Äpfel(keine Absicht) mit Birnen.
Im iPhone ist es doch grundsätzlich das im Vergleich recht stupide und einfache OS, dass die Hardware glänzen lässt…

Gefällt mir Daumen hoch 3

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>