Von am 28.11.2012 um 17:38:38 Uhr veröffentlicht, 62 Kommentare Google+-Logo

US-Smartphone-Markt: Apples iOS überholt Googles Android OS

Apple iPhone 5

Apples iPhone der sechsten Generation gibt es seit Freitag, den 21. September zu kaufen. Aktuelle Zahlen der Forschungsgruppe Kantar WorldPanel lassen wissen, dass Apple seinen Erzfeind Google auf dem US-amerikanischen Smartphone-Markt überholt hat.

Der Anteil des mobilen Betriebssystems Apple iOS liegt demnach bei 48,1 Prozent — fast doppelt so hoch, wie im Vorjahr. Googles universelles Betriebssystem Android OS, mit allen Herstellern und Modellen, kommt lediglich auf 46,7 Prozent. Im vorherigen Jahr kam das quelloffene Betriebssystem auf 63,3 Prozent. Der Anteil des kanadischen Software und Hardware-Herstellers Research In Motion schrumpfte von 8,5% auf 1,6%; BlackBerry-Smartphones werden also nicht mehr so stark gekauft. Gemessen wurden diese Zahlen auf zwölf Wochen bis zu dem 31. Oktober.

In Europa sieht der Marktanteil anders aus: In den fünf wichtigsten Märkten (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien) stieg Android OS innerhalb eines Jahres von 50,9% auf 63,9%. Bei iOS von 20,3% auf 21,2%.

In Deutschland ist Android mit 73,9% Marktführer und noch immer unantastbar.

Aktuelle Zahlen rund um den Smartphone-Markt

[Quelle: Kantar WorldPanel]

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein Software

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

62 Kommentare

Avatar
Gast
| 2 Kommentare bisher abgegeben

“Der Anteil des kanadischen Software und Hardware-Herstellers Research In Motion schrumpfte von 8,5% auf 1,6%; BlackBerry-Smartphones werden also nicht mehr so stark gekauft.”

Absolute Zahlen aus Relationen ableiten ist etwas gewagt. Wo steht denn, dass RIM nicht sogar mehr Geräte als im Vorjahr verkauft hat?

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 10
Avatar
WildFire
| 285 Kommentare bisher abgegeben

man sollte hierbei hinzufügen,dass android jedes segment der smartphones abdeckt. einsteiger ,mittel- und oberklasse. bei iOS gibt es nur das iPhone ,ein High-end Gerät mit einem ordentlichen Preis….von daher ist diese Statistik nicht wirklich sooo aussagekräftig.

Daumen hoch 9
Avatar
alexg
| 41 Kommentare bisher abgegeben

Eher umso beeindruckender

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 26
Avatar
Daniel
| 138 Kommentare bisher abgegeben

Habe ich mir gerade auch gedacht schon krass

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
WildFire
| 285 Kommentare bisher abgegeben

@alexg

hast recht. mit aussagekräftig meinte ich speziell diesen Satz “In Deutschland ist Android mit 73,9% Marktführer und noch immer unantastbar.”

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 10
Avatar
Spriti
| 14 Kommentare bisher abgegeben

Interessant ist auch der Vergleich von Market Share und Usage Share.

http://www.tenfingercrunch.com/article/196/2012/11/26/mobile_market_share_not_equivalent_to_usage_share/

Da fragt man sich doch allmählich, ob die Android User ihre Geräte auch benutzen oder ob diese angeblichen Android Verkaufszahlen nicht vielleicht doch massiv übertrieben sind.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Anonymus98
| 11 Kommentare bisher abgegeben

@WildFire Wenn du dich schon auf den deutschen Markt beziehst. Das Galaxy S3 ist das meistverkaufte Smartphone in Deutschland, es verkauft sich öfter als das iPhone, also würde sich Android auch ohne Einsteiger, Mittelklasse, … Smartphones besser als iOs verkaufen.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Ing
| 1135 Kommentare bisher abgegeben

Also ich kann beim Apple store drei verschiedene Smartphones kaufen. Iphone 4, 4S und 5. das 4er ist als einstiegsmodell gedacht und ist dementsprechend günstiger. Also ne kleine Auswahl hat man schon so ist’s nicht

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Guyver
| 12 Kommentare bisher abgegeben

Ist ja auch kein Wunder wenn man von Samsung alle möglichen Produkte sperren lässt das dann die keiner Kauft und so dann auch die Verbreitung von Android geringer ausfällt.

Gefällt mir Daumen hoch 7
Avatar
Daniel
| 138 Kommentare bisher abgegeben

Es ist ja nicht so das es andere Herstelle gibt /s
Und mal abgesehen davon kann man die Galaxy reihe noch in denn USA verkaufen

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
Daniel
| 138 Kommentare bisher abgegeben

*kaufen und *Hersteller meinte ich sorry

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Mike
| 131 Kommentare bisher abgegeben

Apple ist und bleibt der Platzhirsch!

Daumen hoch 9
Avatar
Ace
| 83 Kommentare bisher abgegeben

Erzähl mir mehr davon!!….?

:D:D

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 31
Avatar
SonyFan
| 266 Kommentare bisher abgegeben

wirken ipods und ipads auch zu iOS marktanteile oder nur smartphones?

Daumen hoch 8
Avatar
Hopperrapper
| 356 Kommentare bisher abgegeben

Klar, laufen ja auch mit iOS. iPods natürlich nur der iPod Touch

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Ing
| 1135 Kommentare bisher abgegeben

Toll, was ist dann mit den ganzen android tablets? -.-

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
TheChrystal
| 523 Kommentare bisher abgegeben

schön für Apple. Auch wenn ich es hasse, wenn jemand Kommentare darüber schreibt, was ihn nicht interessiert, möchte ich doch folgendes loswerden:

Der Marktanteil von iOS in den vereinigten Lobbys von Amerika interessiert mich nicht. Apple bekommt in den USA jedes bisschen zugesprochen, dass sie gerne hätten. Logisch, denn es ist ein Amerikanisches Unternehmen und den USA geht es wirtschaftlich dreckig. Hier hinter Bestechung zu vermuten ist keine Verschwörungstheorie, sondern in meinen Augen absolut sinnig. Warum sollten sie in ihrer Lage auch ausländische Hersteller, die ihr wertvollstes Unternehmen gefährden einfach durchkommen lassen?

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 16
Avatar
Joe
| 5 Kommentare bisher abgegeben

Bla Bla. Du glaubst auch an Aliens und dass Elvis lebt.

Weißt du welche Lobbymacht Google in den USA hat und effektiv wurde kein Samsung oder Android Gerät jemals in den USA aus dem Verkehr gezogen. Die waren trotz kurzeitigem Verbot immer in den USA verfügbar und erwerbar.

Warum sollen die USA ausländische Geräte verbieten, alleine die STeuern, die Samsung oder HTC zahlen sind viel zu wichtig.

Sieh es einfach ein, bevor du wieder spinnst und Monser unter deinem Bett siehst. Android und die Plastikteile von Samsung juckt die Amerikaner einfach nicht.

Gefällt mir Daumen hoch 4
Avatar
Ich
| 46 Kommentare bisher abgegeben

Ich würde ja mal behaupten, dass immernoch der individuelle Kunde entscheidet, was er sich kaufen will/ wird… Und der wird bestimmt nicht von Apple bestochen…

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
ger_brian
| 18 Kommentare bisher abgegeben

Und woher kommt Google? Und Motorola? Ups. Merkst du was?

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 11
Avatar
TheChrystal
| 523 Kommentare bisher abgegeben

Google ist für die amerikanische Wirtschaft nahezu uninteressant. Die Verbreitung von Android bedeutet für Amerika keinerlei Gewinn. Für die iPhones wandern aber eine Menge Steuergelder in die Kasse.

Mir geht es auch um die Unterstützung, die Apple von den amerikanischen Medien erhält. Dort wird stets über die bösen Asiatischen Copycats hergezogen, deren Ware ja so schlecht ist. Dass ihre “edlen iPhones” jedoch von Chinesischen Schülern zusammengeschraubt werden und die meisten neuen Techniken wo anders “abgeguckt” wurden wird dort fast nie erwähnt.

Und @ Joe. Während ich eine durchaus halbwegs nachvollziehbare Theorie geäußert habe (Lobbymacht Apples, des reichsten Unternehmens der Welt, mit der prozentual größten Rechtsabteilung für ein unternehmen dieser Branche, nur mal nebenbei) kommst du nur mit der Behauptung “böses Google hat Lobbymacht”. Wenn, dann merkt man davon echt garnichts.

Denkt ihr wirklich, IHR entscheidet, was ihr euch kauft? Eure Meinung ist von den Medien abhängig, über die ihr eure Informationen bezieht. Wird ein Gerät überall schlecht geredet kauft ihr es bestimmt weniger, als ein Gerät, welches vom “großen Amerikanischen Innovator Apple” verkauft wird.

Ich habe nur meine Theorie geäußert. Und die ist bestimmt haltbarer, als die Behauptung, Google wäre in Amerika übermächtig.

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 15
Avatar
ger_brian
| 18 Kommentare bisher abgegeben

Kein Kommentar mehr ;)
Google mit 38Mrd US-Doller zu versteuerndem Umsatz ist natürlich völlig unwichtig für eine Volkswirtschaft.
Das wars von mir, ich komm mit meinem Niveau nicht so weit runter, sorry.

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 13
Avatar
Halla
| 101 Kommentare bisher abgegeben

Ähm … und was ist Google?? Etwa kein in den USA beheimateter Konzern??? Und das iPhones ebenfalls nicht in den USA hergestellt werden ist dir wohl auch entgangen …

Das ist schon eine sehr wilde Verschwörungstheorie … schon vergessen das RIM noch vor nicht all zu langer Zeit unantastbar gewesen ist in Politik und Wirtschaft?

Ausschlaggebend für das starke Absacken von Android gegenüber iOS dürfte schlichtweg den Hintergrund haben, dass Android einfach kein OS ist, mit dem man langfristig planen kann.

“Langfristig planen” im Sinne von, nicht wissen wie lange die Geräte unterstützt werden oder wie lange es braucht bis sie mit Updates etc. versorgt werden. Da vergehen schon mal mehrere Monate oder erhält gar kein Update.

Des Weiteren ist Android deutlich angreifbarer (liegt in der Natur eines quelloffenen OS) und schwerer für den User zu beherrschen. Firmen etc. beschäftigen schließlich nicht nur IT Spezialisten, d.h., das eingesetzte OS sollte schon in gewissem Maße “idiotensicher” sein (im postiven Sinne).

Von daher ist es nur eine folgerichtige Entwicklung und die wird sich in gewissem Maße auch fortsetzen. Auch in Deutschland wird immer mehr mit iOS gearbeitet … jedoch bezweifle ich das es hier zu so einem starken Ruck wie in den USA kommen wird. Da sind wir deutsche einfach kritischer, gucken mehr auf den Euro etc. pp.

Und wer weiß schon wie es mit RIM weitergehen wird. Finden die Jungs zu alter Stärke zurück könnte sich auch ihr Marktanteil wieder steigern und Windows Phone ist ebenfalls noch so ein bissi die große Unbekannte in diesem Reigen.

Aber um auf die Zahlen noch zu sprechen zu kommen, dass ist schon beeindruckend wenn man sich überlegt, dass es keine 200€ Geräte gibt wie bei Android. Da spielt aber auch mit rein, dass selbst Jahre alte Geräte nach wie vor Softwareupdates erhalten, ältere Geräte günstiger erhältlich sind und der Gebrauchtgerätemarkt ebenfalls gut versorgt ist.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
TheChrystal
| 523 Kommentare bisher abgegeben

Im Vergleich mit Apple? Natürlich sind sie uninteressant ;)

Wie du meinst. Ich behaupte nirgends, für diese Theorie Beweise zu haben. Allerdings ergibt es mehr Sinn, als die Behauptung, Amis wären einfach nur blöd und kaufen lieber das teuerste ;)

Außerdem freue ich mich, wenn hier eine gewisse Diskussion über ein interessantes Thema mit sehr gemischten Meinungen entsteht.

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
AMG38
| 213 Kommentare bisher abgegeben

@TheChrystal

Ich muss dir recht geben was Lobbyismus angeht. Das mit der Kaufentscheidung und den Medien, da kann ich dir ebenfalls zustimmen.

Ohne Media läuft nichts. Medien beeinflussen die Menschen so stark, sodass Hollywood der Welt versucht zu lehren, wie patriotisch, mutig und heldenhaft die Amis doch sind, wie terroristisch, barbarisch und drecking die Araber doch sind, wie uninteressant und langweilig Europa doch ist und und und..

Wenn Menschen schon mit so nem Bullshit beeinflussbar sind, dann kann man auch ganz locker die Kaufentscheidung beeinflussen.

Media ist nicht nur TV, sondern auch Radio, Internet etc.

Wenn man auf ne Hardware-Website geht, findet man öfters mal ne Bestenliste für High-Tech Geräte, was glaubt ihr, wie stark sowass Kunden beeinflusst, wenn ein Admin “Klare Kaufempfehlung” oder “Bestes Gerät” schreibt ?

MFG

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
Wembley
| 26 Kommentare bisher abgegeben

Google ist ein wichtiges Unternehmen der WEB 2.0 Brachne in den USA. Selbst, wenn Google 38 Milliarden macht, ist deren Wert für die amerikanische Wirtschaft viel höher. Apple macht auch nicht viel mehr Gewinn, aber die Wirkung und der Wert zählt. Dort ist Google und auch andere amerikanische Technikunternehmen immernoch wichtig. Motorola, MS, die ganzen Zulieferer, Softwareunternehmen usw. Die ganzen Arbeitsplätze und Steuern von Samsung und Co. in den USA nicht zu vergessen. Apple ist dort nicht wichtiger für die Wirtschaft als Andere.

Deshalb sind deine Behauptungen und Schlussfolgerungen gegenüber Apple einfach nur Unsinn und haben überhaupt keine Logik.

Apples Erfolg sind die Kunden, die sich bewusst für Apple Produkte entscheiden Anscheindend wirst du von Google gezwungen Android Produkte zu kaufen. Aber nicht jeder ist so wie du.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Frank
| 94 Kommentare bisher abgegeben

Achja, immer wieder lustig, wenn wieder über Apple als der böse Kapitalist geredet wird, der kleine Kinder für einen Hungerlohn arbeiten lässt :D

Wieso wird bei jedem Skandal bei Foxconn eigentlich immer direkt von Apple geredet? Andere Großkunden wie Amazon, Microsoft, Nokia, Sony, Motorola, HP, Intel oder Acer werden irgendwie nie genannt. Alle produzieren da und lehne mich mal gaaaaaaanz weit aus dem Fenster und behaupte, dass Samsung zB bestimmt auch nicht ein dreizehntes Monatsgehalt zahlt und die Leute eine 35 Stunden-Woche haben ;)

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Captain
| 1 Kommentare bisher abgegeben

@ TheChrystal

Für Google, Samsung usw. werden auch Werbung gemacht oder nicht nur negatriv berichtet.

Alle Hersteller geben Unmengen an Geld für Marketing, Werbung und positive Berichte aus.

Google, Motorola, MS usw. genießen in den USA keinen schlechteren Ruf als Apple und deine Aussagen sind völlinger unsinn und nichtmal beweisbar, weil sie Spinnererein eines Apple Gegners sind. Mehr nicht.

Als würden alle Android Kunden nicht von Google beeinflusst werden oder als wären die Android Hersteller besser oder schlechter mit ihren Mitarbeitern. Deshalb kaufen sie sich auch Geräte von einer Datenkrake. Voll intelligent. Träum weiter.

Am Ende entscheidet der Kunde und nicht die bösen Medien oder die böse Poltik. Vielleicht ist es bei dir der Fall, dass du dich von anderen beeinflussen lässt. Das würde auch deine sinnlosen Kommentare erklären.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TheChrystal
| 523 Kommentare bisher abgegeben

schön viele Reaktionen, finde ich gut :)

Allerdings empfinde ich es als weniger, positiv, dass einige hier gleich so persönlich werden müssen… Ich habe eine Theorie geäußert, mehr nicht.

Und jeder von euch, der behauptet, er würde nicht durch Medien beeinflusst werden, redet schlicht und einfach unsinn.
1. ihr erfahrt durch die Medien von den Geräten
2. ihr lest in den Medien über das, was die Geräte können
3. ihr vergleicht und sucht euch was aus, OHNE die Geräte jemals selbst getestet zu haben.

Und, ohne jetzt BestBoyZ.de persönlich angreifen zu wollen: Denkt ihr etwa allen ernstes, die Blogger sind immun gegen eine hübsche Spendensumme, um das eine oder andere Produkt besser dastehen zu lassen?
Bzw. urteilen sie objektiv, nur weil sie eben Privatleute sind?
Wer immer nur auf einem Apple Blog surft, wird immer nur zu Apple Produkten greifen, da auf diesem Blog Android selbstverständlich schlecht gemacht wird ohne Ende. Umgekehrt ist es aber genau so. Wer sich einmal für etwas entschieden hat, kommt davon nur schwer los. Wer einmal in eine der beiden Welten eingetaucht ist, kommt da nur schwer wieder raus.

Aber am lustigsten finde ich ja die Behauptung, die Amerikaner denken mehr über “Sicherheit” und “Langzeit” beim Kauf eines Smartphones nach. Ausgerechnet das Land, in dem Datenschutz quasi nicht vorhanden ist? Ausgerechnet der Ursprungsort der Apple-Sekten soll aus Leuten bestehen, die “nur alle 2 Jahre” ein neues Produkt kaufen, wenn überhaupt? Ich bitte euch, das glaubt ihr doch wohl selbst nicht.

Apple verkauft sich dort eben besser weil a) die Geräte günstiger sind und b) Apple nunmal unzweifelhaft jeden Mist dort patentieren und durchsetzen kann den sie wollen. Das haben doch wohl zahlreiche Patente und fragwürdige Prozesse, in denen die Geschworenen sogar ZUGABEN sich nicht informiert zu haben bestätigt.

Und bitte erklärt mir mal, wo Google bitte “genau so wertvoll” ist wie Apple. Ein zusätzlich verkauftes Android Gerät bringt Google zwar langfristig etwas, kurzfristig haben sie aber absolut nichts von einem weiteren S3 oder One X in der Welt. Apple hingegen verdient an jedem Gerät sofort. Und da dieses Unternehmen eine der größten Gewinnspannen der Branche hat, ist dieser Verdienst auch nicht unerheblich. Natürlich fließt davon auch einiges in die Staatskasse.

Außerdem empfinde ich es als absolut logisch zu sagen, dass die USA Produkte aus Asien (nicht in Asien hergestellte, sondern dort entwickelte Produkte) aktiv blockieren. Insbesondere China wird von den USA doch als Bedrohung angesehen. Das Zentrum der Welt verschiebt sich immer mehr in Richtung Asien, und das wollen sie natürlich nicht. Vor denen haben sie schlicht und einfach Angst.

Und nochmal: Ich habe keinerlei Beweise für meine Thesen. Auch bin ich ein überzeugter Android Nutzer, was meine Kommentare sicher etwas einseitig werden lässt. Trotzdem sind das alles nur, in meinen Augen absolut nachvollziehbare Schlussfolgerungen.
Mich hier als dämlichen Fanboy abzustempeln, obwohl nicht wenige von euch des Öfteren haltlose negative Behauptungen über die Apple Konkurrenten machen, empfinde ich als nicht gerechtfertigt. Diskutiert, oder lasst es bleiben.

Daumen hoch 8
Avatar
TheChrystal
| 523 Kommentare bisher abgegeben

achja, und eines noch:

@ Joe

Ich glaube allerdings an extraterrestrisches Leben ;)

allerdings hat das nichts mit dieser Diskussion zu tun.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Elvis ist nicht tot, er ist nur nach Hause gegangen.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
peter
| 2 Kommentare bisher abgegeben

Nur mal so am Rande:

iOS enthält nicht nur iPhone’s, sondern alle Geräte mit diesem System d.h. Apple TV’s, iPad’s, iPhone’s, iPod’s (alle Modelle).

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Tim
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Ist bei Android genauso.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
WildFire
| 285 Kommentare bisher abgegeben

lesen will gelernt sein

“US-Smartphone-Markt: Apples iOS überholt Googles Android OS”

Daumen hoch 8
Avatar
Spriti
| 14 Kommentare bisher abgegeben

Selbst wenn dem so wäre, peter, wer sagt denn das bei Android nicht auch alles mit Android (Phones, Tablets, Kameras usw.) enthalten ist?

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Corvi
| 125 Kommentare bisher abgegeben

irgendwie muss sich der viel günstigere preis verglichen mit dem rest der welt ja lohnen …

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Ray
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Funktionert bei den Plastikteilen mit Android bei uns ja auch.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Ahmad
| 17 Kommentare bisher abgegeben

Ich finde jedes Betriebssystem hat sein eigenes Land . z.B. ist symbian in brasilien sehr stark vertreten ..

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Longhanks
| 21 Kommentare bisher abgegeben

Da weinen sie, die Fandr0ids…

Gefällt mir Daumen hoch 6
Avatar
TheChrystal
| 523 Kommentare bisher abgegeben

nope. Was die Amis kaufen, interessiert mich nicht :)

Daumen hoch 8
Avatar
ABC
| 28 Kommentare bisher abgegeben

Schaut euch mal die brasilianischen Statistiken an wenn ich mich nicht verlesen habe und kein Fehler vorliegt sind die doch ziemlich interessant.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Olli
| 3 Kommentare bisher abgegeben

Symbian ist immernoch ein beliebtes System in Entwicklungs- und Schwellenländern. Erfolgreicher als Windows Phone. Dort werden günstige Nokia Geräte mit Symbian verkauft und die sind gefragt. Dort kaufen die Leute keine iPhones, Windows Phones oder Android Samrtphones für 600 Euro. Oder die billig Droids von Samsung sind dort auch nicht beliebt. Nokia ist dort immernoch beliebt und Symbian verkaft sich dort immernoch gut.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
void
| 21 Kommentare bisher abgegeben

hammer…respekt an apple. ich werde mich trotzdem mit dem apfel und deren produkten nicht anfreunden können. ich hatte mal das ipod mini und fand das eig ziemlich gut, aber itunes hat richtig genervt. ich nutze einen gefundenen ipod shuffle der ersten generation und die qualität ist spitze, wie jedoch beim ipod mini…itunes auch hier sehr unbequem.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Can
| 14 Kommentare bisher abgegeben

Ist doch klar.
In den USA ist das iPhone doch nur ein Statussymbol mehr nicht. Keinen interessiert es ob es schneller oder besser ist, hauptsache Teuer.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Olli
| 3 Kommentare bisher abgegeben

Na und ?

Android Phones z.B. sind auch nicht besser. Als würde Android Käufer hier interessieren wie unsicher Android ist und wieviele Bugs und Viren es hat oder wie mies die Updatepolitik und der Service bei den Android Herstellern ist. Oder als wüssten sie was QuadCore bringt.

Leute, die Android Phones oder andere Geräte teuer kaufen, wollen auch nur ein Statussymbol. Sonst würden sie diese auch nicht kaufen.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
Frank
| 94 Kommentare bisher abgegeben

Wohnst du in den USA? Oder hast du handfeste Quellen, dass das iPhone nur ein Statussymbol ist und es nur gekauft wird, weil es teurer ist?

Hört sich nämlich stark nach dem üblichen Blödsinn von irgendwelchen Anti-Apple-Fanatikern an, die wieder jeden Erfolg irgendwie versuchen zu relativieren.

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
SimplyPorn1337
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Lediglich in den USA ist es ja jetzt so das iOS Android überholt hat. In den anderen Ländern gab es teilweise Minuspunkte für iOS und Pluspunkte für Android.
Ich würde fast behaupten auf dem Weltmarkt ist Android mehr gefragt wie iOS.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
OH
| 2 Kommentare bisher abgegeben

Ich würde es nicht nur behaupten, sondern es ist so, dass Android gefragter ist weltweit.

Nur in den USA wird die große Kohle gemacht. Denn wenn Android in China erfolgreich ist, weil jeder dort billig Hersteller Android nutzt, dann ist das System nicht profitabel für die Hersteller und Entwickler wie iOS.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
MJ
| 47 Kommentare bisher abgegeben

Das ist doch schon fast klar….
Ein amerikanisches Unternehmen das mit den Prinzipien und Tugenden des “American Dream” aufgebaut worden ist kommt einfach gut an. Die Leute dort können sich voll und ganz mit Apple identifizieren, es steht ganz stark für ein Lebensgefühl. Und falls ihr euch fragt woher ich das weiß!? Ich war schon einige male drüben und hab auch Kontakt zu ein paar Bekannten dort.
Was natürlich Apple besonders gut kann ,und ich werde nicht müde es zu betonen, ist die Macht der Suggestion. Kein Unternehmen investiert dermaßen viel Geld in Werbung und Meinungsmache wie die. Ob das gut oder schlecht ist, soll jeder für sich selbst entscheiden. Und wenn auch nur einer an den Romantischen Gedanken der Selbstbestimmung beim kauf eines Smartphone glaubt, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Eindeutiger geht es ja nicht mehr.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Frank
| 94 Kommentare bisher abgegeben

Also das Marketing Budget von Microsoft ist zB doppelt so hoch, wie das von Apple (2011: Microsoft 1 Milliarde; 500 Millionen) . Aber du kannst natürlich andere Zahlen nennen, da du ja anscheinend so genaustens aufgeklärt bist mit handfesten Fakten.

Gefällt mir Daumen hoch 1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>