Von am 06.03.2012 um 21:55:09 Uhr veröffentlicht, 73 Kommentare Google+-Logo

Samsung Exynos 5 Dual ist der potenzielle Apple iPad 3-Prozessor

Morgen um 19:00 Uhr ist es soweit. Die Timeline auf Twitter wird überflutet und Facebooks Statistiken weisen auf ein Schlagwort: iPad (beziehungsweise iPad 3/iPad HD).

Bisher gibt es einige Vermutungen, aber nichts wurde bestätigt. So sagen wir zum Beispiel, dass es ein QXGA-Display (2048×1536 Pixel) haben wird.

Exynos

Zusammen mit einem Kollegen habe ich mich gefragt, was für ein Prozessor Apple in seinem neuesten Tablet einbauen wird?

Die Antwort ist nicht ganz klar, aber mit großer Sicherheit wird es kein Quad-Core Prozessor, vermute ich. Denn niemand außer NVIDIA und HUAWEI haben derzeit einen Vierkernprozessor. HUAWEI will seine Architektur proprietär halten und NVIDIAs 45nm-Technologie wäre für Apple ein Schritt zurück.

Die Prozessoren für das iPhone und iPad bezieht Apple seit Stunde Null von Samsung Semiconductor. Der Deal mit TSMC hat nach Berichten nicht geklappt. Gehen wir also davon aus, dass Apple weiterhin viel Wert auf die GPU legt und auf QUALCOMM und dessen schwache Adreno 225 GPU verzichtet. Dann kommt nur ein Ergebnis raus: Samsung Exynos 5 Dual. Denn auch Samsung hat derzeit keinen Quad-Core Prozessor bereit.

Der Exynos 5 Dual (Samsung Exynos 5250) basiert auf zwei Cortex-A15 MPCores. Die Fertigungsbauweise beträgt 32nm. Die maximale Taktfrequenz ist 2GHz — die minimale: 1,5GHz.

Also ein ziemlich fortschrittlicher Prozessor.

Kann gut sein, dass ich mit meiner Theorie völlig daneben liege. Aber etwas anderes gibt es derzeit nicht auf dem Markt? Es heißt auch, dass das iPad der dritten Generation kein A6-, sondern ein A5X-Prozessor haben wird.

73 Kommentare

Avatar
ich eben
| 606 Kommentare bisher abgegeben

nvidia ist wie der amd athlon in der mobilen welt: hauptsache gigaherz und möglichst viele kerne was da bei so rauskommt na das ist ja egal haupsache vermarktung stimmt

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Obi Wan
| 291 Kommentare bisher abgegeben

Ich denke das Samsung den Quad-Core Exynos selber im SGS3 verbauen und dann auch der Welt präsentieren will!

Apple ist total abhängig von Samsung und das nutzen die Koreaner nun so richtig aus, mit Recht!

Warum sollten sie auch dem Erzfeind die Präsentation ihrer Top CPU berlassen wenn sie selber kurze Zeit später ich Top Produkt auf den Markt bringen? Apple muss kaufen was Samsung ihnen anbietet da es aktuell quasi keine Konkurrenz gibt zum Samsung Chipsatz wenn es auf die CPU ankommt.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
| 16 Kommentare bisher abgegeben

@Obi Wan glaubst du das wirklich? Apple braucht Samsung genauso wie Samsung Apple braucht.

Samsung ist nicht der einzige Prozessor Lieferant aber Apple mit Sicherheit mit Abstand der größte Abnehmer.

Ich denke beide haben hier ein Interesse daran, dass die Geschäftsbeziehung intakt bleibt. Und da wird auch kein Patentstreit etwas dran ändern.

Ich halte es nicht für so wichtig, ob Dual oder QuadCore. Das ist doch nur Wettrüsten mit Zahlen. Letzendlich war und ist schon immer die User Experience wichtig gewesen. Wenn es sich schnell anfühlt ist es das wohl auch.

Ein iPhone 4S hat nur einen 800 MHz DualCore Prozessor und muss sich hinter keinen 1,5 GHz Gerät mit Android verstecken. Solange das OS gut programmiert ist (auch da hatte Apple schon seine Aussetzer) muss man nicht mit noch extrem aufgerüsteter Hardware um sich werfen.

Und ein abschliessend guter Grund nicht unbedingt den extremsten Prozessor zu nutzen: Akkulaufzeit!!!!

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
Obi Wan
| 291 Kommentare bisher abgegeben

@Mario

Ja, das glaube ich wirklich! Kein Konzern findet es toll wenn jemand anderes sich mit der eigenen Entwicklung brüstet. Also wird das kommende Prunkstück einfach noch nicht freigegeben bis eigene Produkte damit auf dem markt sind.

Gut das du die Akkulaufzeit ansprichst. Denn genau DAS ist der Grund einen Quad-Core zu nutzen! Quads takten mit überlicherweise geringerer Geschwindigkeit und haben dadurch natürlich viel weniger mit Verlusten zu kämpfen. Normalerweise kommt dazu das bei neueren Prozessoren auch neue Fertigungstechniken angewandt werden die ebenfalls eine Energieerpsarnis mit sich bringen.

Apple ist definitiv Abhängig von Samsung. Mehr als umgekehrt. Samsung setzt in vielen Bereichen unumstritten die Benchmarks der Branche wo kein Konkurrent mithalten kann. Will Apple ein wirklich hochwertiges Produkt welches technisch auf dem neuesten Stand der Zeit ist, zeitnah auf den Markt bringen, können sie gar nicht ohne Samsung arbeiten. Der grandios gescheiterte Wechsel zu TSMC zeigt das in beeindruckender Art und Weise.
Samsung kann auch ohne Apple existieren und das haben sie auch bis vor 5 Jahren immer schon. Apple kommt aber nicht ohne Bauteile von Samsung aus!

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
| 16 Kommentare bisher abgegeben

sorry aber wo brüstet sich Apple damit einen Samsung Prozessor zu haben. Das Ding wird seit den letzten beiden Generationen unter eigenem Namen vermarktet.

Und nochmal sorry, wenn ich den gleichen Takt durch mehr Leitungen (Kerne) führe ist der Verlust doch höher. Interessant wäre das erst mit der Technik des 5. Kerns wie es HTC beim One X macht.

Und eine Abhängigkeit sehe ich trotzdem nicht. Es gibt wie gesagt auch andere Hersteller. Und ein Wechsel der nicht stattfindet ist nicht automatisch “grandios gescheitert”. Vielmehr könnte es sich einfach nicht gelohnt haben. Sollte Samsung sich aber quer stellen ist Apple dort schneller weg als die dort ahnen. Und Sein Geld verdient Samsung nunmal mit dem Verkauf dieser Chips. Die Marge bei seinen Engeräten ist eher gering. Aber genau der Gewinn bei den Teilen trägt die Entwicklungskosten für neue Geräte. Apple kann das aufgrund seiner Preispolitik anderweitig stemmen.

Sicher würde Samsung auch ohne Apple weiterleben aber mit deutlich schmalerem Gewinn. Genauso kann Apple ohne Samsung muss aber Geld in einen Wechsel investieren.

Ich könnte mir sogar vorstellen, dass die Verhandlungen mit TSMC nur ein Schuss vor den Bug von Samsung waren und ein Wechsel nie wirklich beabsichtigt war.

Aber kommen wir doch zum Thema zurück. Wenn Samsung zum Entwicklungszeitpunkt des neuen iPad (der war nicht erst letzte Woche) einen QuadCore Prozessor marktreif gehabt hätte und Apple in gewollt hätte, hätten sie ihn auch bekommen. Samsung würde auf diese Einnahmen kaum verzichten wollen nur um ihr ohnehin schwächelndes Tablet Geschäft (was sie ja selbst zugegeben haben) besser dastehen zu lassen.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Obi Wan
| 291 Kommentare bisher abgegeben

Sie wollen aber das Galaxy S3 als das non plus ultra vermarkten ;-) Das bringt Samsung unter umständen einiges mehr als der Unterschied zwischen Dual oder Quad Core an Apple zu verscherbeln!

Ich hab auch jetzt keine Lust aus zu diskutieren wie sich Frequenzen und Leiterbahngröße etc. auf die Verluste auswirken, beschäftige dich bitte einfach mal mit der Materie.

Hohe Frequenz = hoher Strom = hoher Wärmeverlust. Ein Quad-Core muss, um die gleiche Leistung eines Dual-Cores zu bringen logischerweise nur mit halber Kraft arbeiten, benötigt dafür aber viel weniger Leistung bei gleichzeitig viel niedrigeren Wäremeverlusten. Was folglich den Akku schont.

Klar verbraucht der Quad-Core unter Volllast mehr Energie, erreicht diesen Bereich im Gegensatz zu seinem Dual-Core Kollegen aber nur zu einem Bruchteil der Zeit. Vor allem da es aktuell kaum Apps gibt die diese Leistung wirklich benötigen.

Aber ich sehe schon, das wird ein Kampf gegen Windmühlen werden. Du scheinst Apple blind zu folgen ohne aber ein gewisses technisches Hintergrundwissen zu haben. Da erübrigt sich jede weiter Diskusion.

Danke das du mich in Teilen meiner Meinung bestätigst. Klar verkauft Apple die CPUs als seine supertolle Innovation. Aber warum sollte Samsung den Ruhm Apple überlassen und 4 Wochen später wieder als “kopierer” dastehen. Samsung will sicherlich seine neueste CPU zuerst in seinem Gerät präsentieren und sich als den wirklichen Technologiefürhrer darstellen. Warum sollten sie auch Apple den Ruhm für ihre eigene Ingenieursleistung überlassen? Sie verdienen sicherlich mehr daran die CPUs in eigenen geräten zu verkaufen als noch mal mit Apple über Preise verhandeln zu müsssen.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
| 16 Kommentare bisher abgegeben

okay bei der Technik hast du vielleicht recht. Das war eher ein Bauchgefühl bei mir.

Aber ich denke nicht dass das Galaxy SIII gegen das iPad antreten soll. Und nur weil jemand einen Quadcore Prozessor einsetzt ist er kein kopierer. Dann könnte man ja sagen sie kopieren HTC mit dem One X

Und nein ich folge Apple nicht blind. Und halte andere Geräte für durchaus interessant. Vor allem Windows Phone / 8 könnte meiner Meinung nach Android gefährlich werden.

Hättest du aufmerksam gelesen was ich geschrieben habe würdest du bemerken, dass ich das ganze recht neutral angehe. Das hat nichts mit technischem sondern wirtschaftlichem Hintergrundwissen zu tun.

Frag dich doch einfach mal warum Samsung trotz des Patentstreites Apple immer noch beliefert. Bei neuen Geräten wie dem nächsten iPad kann das kaum noch mit Lieferverträgen erklärt werden. Und sag jetzt bitte nicht “weil die so nett sind”.

Nochmal: Ich glaube, der Grund dafür, dass Apple (evtl.) keinen QuadCore Prozessor bringt ist wohl eher, dass zum Zeitpunkt der Entwicklung keiner verfügbar war, welcher eine signifikant bessere Leistung bei vernünftigen Kosten geboten hat. Letztendlich sind in deisem Bereich 4 Kerne mehr ein Marketing Instrument denn wirklicher Mehrwert.

Genauso sehe ich das übrigens bei LTE. Zumindest in Deutschland ist das kurz- und mittelfristig eher uninteressant. Da braucht man sich nur den Ausbau und die gebotenen Tarife ansehen. In Ballungzentren wo nun mal die Mehrheit der Kunden sitzt ist man mit HSPA+ derzeit viel besser dran.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
| 16 Kommentare bisher abgegeben

und nochwas zur Technik. Wenn man nichts weiss sucht man sich halt die Antworten.

In diesem Fall aus den Kommentaren hier im Forum

http://bestboyz.de/samsung-semiconductor-gibt-vorschau-auf-exynos-4412-quad-core-prozessor/#comment-83791

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Obi Wan
| 291 Kommentare bisher abgegeben

(b)Nochmal: Ich glaube, der Grund dafür, dass Apple (evtl.) keinen QuadCore Prozessor bringt ist wohl eher, dass zum Zeitpunkt der Entwicklung keiner verfügbar war, welcher eine signifikant bessere Leistung bei vernünftigen Kosten geboten hat. (/b)

Und wer bestimmt die Verfügbarkeit bei seinen eigenen CPUs? Samsung ;-)

Klar beliefern sie Apple trotz Patentstreit, warum auch nicht? Es ist aber nicht gesagt das Samsung direkt an Apple seine modernsten Produkte verscherbelt bevor sie diese selber einsetzen ;-)

Sorry, aber die Argumente sind allesamt ohne logischen Hintergrund. Patentstreitigkeiten sind in der Industrie Gang ung Gebe. Trotzdem arbeiten Konzerne auf anderen Ebenen oftmals zusammen. Das wirtschaftliche Interesse steht immer im Vordergrund. In diesem Falle ist es sicher in Samsungs Interesse Neuheiten selber zuerst vor zu stellen und nicht zu zu schauen wie Apple “seinen” A6 als den ersten seiner Art und besten Prozi vorstellt und Samsung kann höchstens nur noch gleichziehen. Da geht es auch um Reputation bzw. Image.

Zur Technik:
Was steht in dem verlinktem Artikel und den Kommentaren? Dual-Cores können schneller sein als Quad-Cores und Quad-Cores sind sparsamer. Nichts anderes hab ich hier behauptet. Es geht bei den mobilen Geräten aktuell hauptsächlich noch um die Energieeffizienz. Da sind, wie ich bereits erklärt habe, die Quad-Cores uneingeschränkt im Vorteil. Man sollte nicht einfach nur lesen sondern auch verstehen können was da steht.

Ich würde mir eben aus genau dem Grund aktuell auch niemals einen Snadragon S4 Dual-Core holen sondern ein Smartphone mit Tegra3 Quad-Core -> längere Akkulaufzeit ;-)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Serlay
| 1 Kommentare bisher abgegeben

@Obi Wan

Ist ok du elendiger Apple Hater !

Lass gut sein, wir wissen es nun langsam wie du apple hassen tust.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
JimmyLu
| 117 Kommentare bisher abgegeben

Wieso sollte samsung sich einen zulieferervertrag für die cpus mit apple entegehen lassen, nur um diesen als erster in ihrem smartphone verbauen zu können. Totaler Mumpitz.

Dein Argument ist so wenig logisch, dass es mir schwer fällt, mit den richtigen worten zu widerlegen.
Aber ich versuchs mal:

Wenn sie die CPU an Apple liefern, verkaufen sie auch nicht weniger S3, als sie es tun würden, wenn der Prozessor exklusiv im S3 verbaut wäre. Das eine ist ein Tablet, das andere ein Smartphone. Der großteil der smartphone kunden weiß sowieso nicht, welcher prozessor wo verbaut ist. Also gibt es 1. nur eine kleine käuferschicht, die weiß, dass der Prozessor zuerst im Ipad 3 war , bevor er im S3 war, und eine noch kleinere Gruppe wird deswegen kein S3 kaufen, weil sie sonst komplexe haben, dass der Prozessor in ihrem Telefon schon woanders verbaut war. Somit verdient samsung viel mehr kohle durch zuliefern, als sie durch den Imagegewinn, dass sie als erster ihre eigene CPU verbauen ( was sowieso niemand weiß) verdienen würden.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
hs
| 407 Kommentare bisher abgegeben

Also ich freue mich einfach auf das neue iPad 3. Hoffentlich verändern sie das Design nicht sehr, da ich es einfach genial finde. Hinsichtlich der Schnelligkeit und in der täglichen Anwendung ist ja schon das IPad 2 mehr als ausreichend. Ich stimme Mario zu, nicht allein der Prozessor ist das Maß aller Dinge, sondern die gute Abstimmung mit dem OS. Ein spannendes Warten…

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
JD
| 147 Kommentare bisher abgegeben

Ich mach es mal kurz mit meinem Kommentar, wenn sie den Exynos 5250 benutzen dann macht Apple denk ich beim Ipad 3/HD nichts falsch. Wurde schon oft bewiesen das der 5250 mit A15 sehr gut ist deswegen noch ein paar Stunden warten dann wiesen wir mehr !!!

MFG JD

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Kevin
| 1 Kommentare bisher abgegeben

apple ist nicht in der lage ihre eigene geräte zu bauen wie man hier nun sieht, anhand den kommentaren da sie keine eigenen teile bauen können und alles von samsung und so beziehen. ich finde es halt so lächerlich dass sie immer sagen sie hätten was erfunden oder entwickelt… sie haben aber nichtts erfunden sondern nur alles geklaut und dann als innovation ausgegeben und die blinden applejünger glauben es auch noch.

das ist wie wenn ich ein galaxy s2 kaufe und samsung wegkratze und meinen name ran schreibe und dann allen erzähle wie toll und erfinderisch ich bin. apple ist so lächerlich meiner meinung nach. die kaufen sich im prinzip alle teile von samsung und so und sagen sie hätten es erfunden. im prinzip ist das iphone von samsung

is meine meinung

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
| 16 Kommentare bisher abgegeben

wenn du glaubst dass ein Gerät nur aus seinen Hardwarekomponenten besteht…

Aber vielleicht hast du recht. Vor zwei jahren hat Apple eines der Samsung Tablets genommen und iPad drauf geschrieben… moment welches Samsung Tablet?

Und 2007? Einfach das beste Samsung Smartphone… naja wir wissen wo das endet.

Versteh mich nicht falsch. Samsung baut sehr gute Geräte genau wie andere auch. Ich persönlich kann Android nicht viel abgewinnen aber da gibt es zum Glück mehrere Alternativen.

Bis vor 3,5 Jahren hab ich noch Windows Mobile gegen das iPhone verteidigt was bis dahin nicht viel auf dem Kasten hatte außer gut auszusehen und Android war damals eher eine einzige Katastrophe.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
SubSeven
| 586 Kommentare bisher abgegeben

Danke Mario, ich wollte es dem Kerl gerade auch schildern, dass er unrecht hat.

Das iPhone der ersten Generation ( iPhone 2G ) wurde im Jahr 2007 vorgestellt. Jetzt überleg mal welche Geräte von Samsung es gab. Wo also hat Apple da was geklaut? Erst nach dem iPhone sind Geräte von anderen Herstellern aufgetaucht.

Apple lässt zwar die Prozessoren von Samsung herstellen, dennoch entwickeln sie die Teile selber! Also kann man nicht von Kopie / Diebstahl reden. Und das Design der Geräte ist ebenfalls von Apple entwickelt worden.

Auch das OS ( iOS ) gehört Apple und war vor Android da.

Jetzt nochmal meine Frage: Wo und Wann soll Apple was geklaut haben?

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
KINGKONG
| 2 Kommentare bisher abgegeben

Ohman du hast absolut keine Ahnung von Produktion und Betriebswirtschaft. Es ist ganz normal das man in China fertigen lässt bzw. Systemlieferanten die gewünschten Teile liefern. Sowas nennt man Sourcing-Konzepte. Rate mal wieviel VW selbst an ihren Autos schraben lässt bzw. welche Einzelteile VW selbst herstellt…

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Androidgalaxy
| 37 Kommentare bisher abgegeben

Nein es gab schon vor dem ersten iPhone ein Smartphone, nämlich von LG das Prada-Phone. LG warf Apple damals sogar vor von ihnen das iPhone kopiert zu haben.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Apple_iPhone#Juristische_Auseinandersetzungen

PS: Bin kein Apple Hater, nicht das alle gleich wieder so anfangen…

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
| 16 Kommentare bisher abgegeben

@Androidgalaxy

mir fällt es schwer das LG Prada als Smartphone zu sehen.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Open_Source
| 837 Kommentare bisher abgegeben

@Kamal:

Apple’s A5 ist meines Erachtens kein Exynos (schon alleine deswegen, weil “Exynos” ein Markenname Samsungs ist). Ein Exynos4 hat neben den A9-Kernen eine Mali-GPU, während Apple’s SoC eine PowerVR-GPU verbaut hat. Der CPU-Part von A5 und Exynos mögen sich gleichen (das ist jedoch bei den meisten A9-SoCs der Fall). Wenn mich nicht alles täuscht, verbauen Samsung und Apple auch unterschiedliche Komponenten (z.B. der Audiochip für Siri im A5) in ihren SoCs.
Allein schon wegen der PowerVR-GPU gehe ich fest davon aus, dass der SoC im nächsten iPad kein Exynos5 bzw. identisch mit diesem sein wird. Samsung kann jedoch nach wie vor der Auftragsfertiger sein.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
BG.
| 100 Kommentare bisher abgegeben

:) ah leute leute, dass sind doch geschäftsleute, eine patentsrechtsverletzung hat mit dem bezug qualitativ hochwertiger chips wenig zu tun :) die machen millionen, nein milliarden, und wir können nur darüber reden, was ja im endeffect nur soetwas wie eine mundpropaganda ist (wahrscheinlich eh beabsichtigt.)

dass ist wie wenn jetzt Mercedes einen motor von BMW einbauen würde…. :) alle würden darüber reden doch jeder wäre zufrieden :)

d gibt es keine konkurrenz, nur geschäftspartner und wer mehr davon hat, gewinnt.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Rango
| 46 Kommentare bisher abgegeben

Was noch viel mehr interessiert, der taktile Display!
Hoffe da kommt noch ne Meldung zu, wenn es denn einer ist :)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Päter
| 525 Kommentare bisher abgegeben

ICh denke das die Gpu gleich bleibt wie im vorgänger und ein quadcore drin sein wird oder ein laeistungstärkerer dual core mit 1,5 ghz

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Johnny
| 34 Kommentare bisher abgegeben

Naja in gleich wissen Wir´s :D

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
hs
| 407 Kommentare bisher abgegeben

In einigen Kommentaren wird es so geschildert als hätte Samsung das iPad und das iPhoneTablet erfunden. Der guter Witz, oder?

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
rene
| 7 Kommentare bisher abgegeben

ich bin schon gespannt :D

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
nolifeman2
| 25 Kommentare bisher abgegeben

Hi,

Ich bin kein Fan von apple, muss mal sofort gesagt werden :)
Ich finde apple hat sowieso noch nie ein Gerät wo nur apple Sachen verbaut waren gemacht, Samsung hat dabei auch fast nie gefehlt, doch da die beiden Hersteller jetzt ‘Erzfeide’ sind, glaube ich daher trotzdem eher kaum, dass der Chip von Samsung kommen wird…
Dieser Kommentar kommt etwas unglücklich, da mans in 30 Minuten bereits wissen könnte :)
Ich hoffe dass bestboyz sofort die Daten hinschreibt, weil ich eigentlich nicht weis wo ich sie sonst sehen könnte und weil das mich trotzdem interressiert :)

Mein Favorit von Tabletz bleibt Asus und ich glaube dass sie auch die besten Hersteller sein :) Aber Geschmackssache ;)

MfG NoLIfe

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Häoss
| 25 Kommentare bisher abgegeben

Japs, isn A5X-Prozessor.

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>