Von am 01.05.2012 um 16:29:42 Uhr veröffentlicht, 44 Kommentare Google+-Logo

RIM zeigt BlackBerry 10 Dev Alpha mit 4,2-Zoll Display, HD-Auflösung, NFC und ohne QWERTZ-Tastatur

RIM zeigt BlackBerry 10 Dev Alpha mit 4,2-Zoll Display, HD-Auflösung, NFC und ohne QWERTZ-Tastatur

Thorsten Heins, CEO von Research In Motion Limited, hat auf der BlackBerry World 2012 in Orlando, Florida, USA das BlackBerry 10 Dev Alpha — ein spezielles BlackBerry-Smartphone für Entwickler — vorgestellt.

Das Gerät besitzt die Hardware eines zukünftigen BlackBerry OS 10-Smartphones. Das beginnt zum Beispiel mit einem 4,2-Zoll Display und einer Auflösung von 1280×768 Pixel. Die WXGA-Auflösung hat ein Bildverhältnis von 5:3 bei einer sehr hohen Pixeldichte von 355ppi. Für die Zukunft ist nicht das Display und dessen Größe entscheidend, sondern die hier festgelegte Auflösung für Applikationen.

Darüber hinaus bietet das Gerät einen internen Speicher von 16GB. Welcher Prozessor in dem BlackBerry 10 Dev Alpha verbaut worden ist, ist nicht bekannt. Der Arbeitsspeicher ist 1024MB groß. Weiterhin hat es einen microHDMI-Anschluss, NFC und es speist eine microSIM-Karte.

Ein sehr interessanter Punkt: Die Architektur des neuen Betriebssystems basiert zu 100% auf Touch-Technologie. Ob RIM in Zukunft Alternativen mit einer physischen QWERTZ-Tastatur anbieten möchte, ist ebenfalls (noch) nicht bekannt. Der Hersteller hat aber nativ eine ziemlich intelligente QWERTZ-Tastatur im BlackBerry OS 10 integriert, siehe Video.

Ein Wort…

Das Gerät hat eine hohe Ähnlichkeit mit dem BlackBerry PlayBook. Das kann uns aber als Endnutzer egal sein, weil wir es sowieso nicht kaufen können. Ob die ersten Telefone mit BlackBerry OS 10 anders oder gleich aussehen werden, wird die Zeit zeigen. Was wir aber bis jetzt gesehen haben, gefällt uns. Wir drücken den Pionieren aus Waterloo die Daumen…

[Quelle: Research In Motion Limited]

44 Kommentare

Avatar
atox
| 56 Kommentare bisher abgegeben

wenn rim das os an die hardware anpast, dann könnte rim die lücke zwischen geschloßenem(ios) und offenem (android) system schliesen. nämlich ein halbwegs offenes aber gleichzeitig an die hardware angepastes system.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

Das Teil ist ein reines Developer-Gerät und hat weder vom Design noch von Specs her etwas mit dem finalen BB10-Phone zu tun. Der Screen wird wohl bleiben, in Sachen SoC zB geht’s wohl noch weiter nach oben.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
braaa
| 16 Kommentare bisher abgegeben

Von dem Screen darf es in meinen Augen auch nicht größer werden. Ich persönlich hätte lieber ein 4 Zoll Display, aber mit 4,2 könnte ich auch gut leben!

Die Hardware-Specs sind in meinen eher zweitranging, wenn das ganze System flüßig läuft!
Klasse finde ich natürlich die Benachrichtigungs-LED auf dem Video.
Und die Kamerafunktion, wenn das wirklich so toll funktioniert wär das genial!!

Komisch das hier keiner geschrieben hat das es in meinen Augen äußerlich 1:1 wie ein iPhone 4/4S aussieht – zumindest mit dieser schwarzen Hülle drum herum, was jetzt nicht unbedingt schlecht sein soll..

Wenn es wirklich noch einen Speicherkarten-Slot und austauschbaren Akku hat, kann mein 3GS in Rente gehen…

Und das “App-Problem” kann man ja umgehen, in dem ja mit dem Blackberry 10 auch Android-Apps nutzbar sind, oder?

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
@braaa
| 29 Kommentare bisher abgegeben

Ich glaube kaum das auf BB 10 Apps von Android laufen würden.
BB OS kennt man als sehr sicheres System, oder was denkst du warum viele Firmen und Geschäftsmänner BB nutzen? Die brauchen BB als Arbeitsmittel und nicht um mit 100 Apps wie die kleinen Kinder rumzulaufen und anzugeben.

Von Android kann man nur schwer das Wort “sicher” nennen.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

Da muss ich dir wiedersprechen. Das PlayBook OS unterstützt portierte Android-Apps und so wird es auch bei BB 10 sein. Allerdings laufen diese im Android App-Player, einer Art Container und sind dadurch relativ abgeschottet. Android-Apps ohne Sicherheitslücken.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Open_Source
| 836 Kommentare bisher abgegeben

Rein technisch werden auf BB 10 mit Sicherheit Android Apps laufen (siehe PlayBook). Ob und in wie weit diese Emulationsfähigkeit implementiert wird, ist allerdings eine gute Frage.
Generell würde es mich mal interessieren wie es mit der zentralen Verwaltung und Administration von BBOS 10 Geräten aussieht. Das ist zumindest für die Geschäftskundenwelt ein wichtiger Punkt.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

BlackBerry Mobile Fusion. Gibt’s sogar nen Artikel hier auf BestBoyz dazu glaube ich.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Ich meine gelesen zu haben, das die Android Apps auch nur eingeschränkten Zugriff auf den Speicher haben, sprich nur auf den für die Apps vorgesehenen. Da gab es wohl mal jemanden der eine Kontaktapp installiert hat, diese aber keine Zugriffsrechte auf die des Playbooks hatte.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

@ braaa

Von der Ähnlichkeit zum iPhone 4 hat niemand geschrieben weil das Gerät rein für Entwickler zum Ausprobieren ihrer Apps ist. Es ist nichtmal ein BB10-Phone mit anderer Hülle. Chiphersteller wie Qualcomm zB geben auch solche Referenzgeräte heraus, die nur dazu dienen, den verbauten SoC unter Realbedingungen zu testen und zu benchmarken. Sowas ähnliches ist es auch mit diesem BB10 Dev Alpha Device. Das einzige, was an dem Gerät wirklich final ist, ist die Display-Auflösung. Und darum sollte keine Sau ein Wort ueber das Geraete-Design, Aehnlichkeiten zu anderen Herstellern oder die Specs (Display ausgenommen) verlieren.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Tol(l)eranz
| 157 Kommentare bisher abgegeben

Das ist ein Black Berry? Wow! Hätte ich nicht erwartet von RIM. Gefällt mir aber.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
braaa
| 16 Kommentare bisher abgegeben

@TommesJay: Danke für die Aufklärung. Dann bin mal auf das finale Design gespannt.

@ vorposter bzgl. Android auf Blackberry:
Wäre es denn “softwaretechnisch” nicht möglich, das die Firmen-Blackberrys eine Sperre haben, um keine Android-Apps zu nutzen?

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
ZigZag
| 447 Kommentare bisher abgegeben

Je öfter ist das Bild sehe, desto mehr will ich, dass RIM genau dieses Gerät zum Verkauf frei gibt!

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Laborant
| 17 Kommentare bisher abgegeben

Wirkt für mich wie ein Nokia N9 (Tastenlos, Swipe) mit Zukunft – als hätte Nokia mit dem N9 den Testballon rausgelassen, trotz erfolg nicht aufgesprungen und RIM nutzts nun.

Grundsätzlich sag ich mal wow. Gefällt mir.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Kalle
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Blackberry wird doch sowieso nichts mehr zum Erfolg bringen, auch nicht die neue Taktik. Bei dem ganzen Galaxy, iPhone 5, QuadCore Hype wird doch Blackberry, wenn überhaupt im Nischensegment kleine Erfolge feiern können. Es wird doch kein HardCore Android oder iPhone User sich ernsthaft für dieses System interessieren.

Es gab zig Systeme mit potenzial wie Meego, WP7, Bada, WebOS, wo jeder meinte die werden eine Gefahr für Android und iOS und es passierte genau nichts. Käufer und Entwickler setzten lieber auf altbewertes, anstatt sich auf was neues einzulassen. Dieses Gerät, egal wie toll es ist, wird im ganzen Android, iOS Hype untergehen, wie die anderen tollen Geräte anderer Hersteller auch.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Erstens, heißt die Firma RIM und nicht BlackBerry :D
Und zweitens wurden Betriebssysteme wie Meego und WebOS schon von den Herstellern aufgegeben, bevor sie überhaupt Fuss fassen konnten. Bada ist ein Nebenprodukt von Samsung, die allerdings auch noch andere Betriebssysteme im Portfolio haben.

Bei RIM wird es nur das eine Betriebssystem geben und daran wird man wohl auch fest halten.

Android und iOS wird Rim wohl nicht so schnell den Rang ablaufen, aber für ein drittes OS ist alle male Platz auf dem Smartphonemarkt.
Vor allem glaube ich, das Rim immer noch einen recht guten Ruf genießt, wenn es um die Qualität und Stabilität ihrer Geräte geht.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Chris4991
| 203 Kommentare bisher abgegeben

Das Gerät sieht echt gut aus. Auch die ersten Eindrücke von Blackberry OS 10 überzeugen mich! Ich kann es kaum abwarten, ein Gerät mit diesem OS zu testen, aber das wird wohl noch etwas dauern!

Und ich denke auch, dass man ganz klar herausgestellt hat, dass man ein Produkt für Leute herstellen will, die wirklich produktiv arbeiten wollen und nicht nur für, sagen wir, Casual-User.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
braaa
| 16 Kommentare bisher abgegeben

Was haltet ihr denn hiervon? Sieht doch super schick aus das Smartphone, auch noch mit Tastatur!

http://crackberry.com/blackberry-blade-blackberry-10-phone-thats-too-hot-be-true

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>