Von am 24.03.2012 um 13:52:08 Uhr veröffentlicht, 12 Kommentare Google+-Logo

RIM will Entwicklern BlackBerry OS 10 Prototyp im Mai aushändigen

RIM BlackBerry Bold 9790

Vom Dienstag, den 01. bis zum Donnerstag, den 03. Mai 2012 läuft die BlackBerry 10 Jam in Orlando, Florida, USA. Es ist eine spezielle Veranstaltung für Entwickler von BlackBerry OS 10.

Neben einigen Tools, wie zum Beispiel BlackBerry 10 Native SDK oder BlackBerry 10 WebWorks SDK, bekommen die ersten 2.000 Programmierer ein BlackBerry 10 Dev Alpha (ein Prototyp mit modifiziertem BlackBerry PlayBook OS) von Research In Motion. Wie gesagt, es ist ein Prototyp: Weder die Hardware, noch die Software ist final. Entwickler sollen damit lediglich arbeiten.

Eine Registrierung (Link) für BlackBerry 10 Jam ist aktuell noch möglich. Die Preise beginnen ab 249 US-Dollar.

Wenn man bedenkt, dass das erste BlackBerry OS 10 Smartphone erst Ende 2012 erscheinen wird, ist es doch schon positiv, dass sich 2.000 Entwickler in Kürze auf alles vorbereiten können…

[Quelle: Research In Motion Limited]

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Software

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

12 Kommentare

Avatar
TommesJay
| 2806 Kommentare bisher abgegeben

RIM FTW! :)

Ich bin ja immer noch gespannt für welchen Snapdragon S4 sich RIM entscheidet. Ob Quad-Core oder Single-Core ist egal, Dual-Core wird reichen, aber es deutet alles auf den MSM 8960 Pro hin. Hauptsache die Adreno 320 GPU.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Kamal Vaid, Artikelautor
| 4551 Kommentare bisher abgegeben

Soweit ich weiß, ist QNX, der Kern von BlackBerry OS 10, das einzige OS, dass nahezu 100% Symmetric Multiprocessing unterstützt. Von daher, es kommt definitiv mit Dual-Core, wenn nicht Quad-Core.

Des Weiteren, wie Du sicherlich noch weißt: Der Grund, weswegen BlackBerry OS 10 Smartphones Ende 2012 erscheinen, ist ein vollwertiger LTE-Prozessor. Zumindest hat Mike-boi das so gesagt.

QUALCOMM hat aus der S4-Generation zwei LTE-Prozessoren. Einer ist in Kürze fertig und sitzt unteranderem im HTC One XL (Snapdragon S4 MSM8960). Dessen High-End Version mit einer unheimlich mächtigen Grafik (Adreno 320) ist Ende des zweiten Quartals fertig (Snapdragon S4 MSM8960 Pro).

Einer von beiden wird es. Alles andere ist Snapdragon S5.

Kamal

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
TommesJay
| 2806 Kommentare bisher abgegeben

Danke für die Antwort, Kamal.

Nun, da der MSM8960 in der Standardausführung (mit Adreno 225) bereits erhältlich ist und ja zB im Transformer Prime bereits unters Volk geht, RIM jedoch damals sagte, der benötigte SoC erscheine erst Mitte 2012, hoffe ich auf die Pro-Version. Der Adreno 225 fegt den Wettbewerb zwar auch schon deutlich weg, allerdings sollte man ja auch im Vorausdenken. Wie du selbst sagst kommen die Geräte erst Ende 2012 und zu dem Zeitpunkt ist eine Adreno 225 GPU nicht mehr wirklich State-Of-The-Art.

Hoffen wir das beste ;-)

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Jimmy
| 3504 Kommentare bisher abgegeben

“Dessen High-End Version mit einer unheimlich mächtigen Grafik (Adreno 320)”

Mal ganz einfach gefragt, ist dieser stärker als der Tegra3 GPU ? da ja der tegra ja gerade als Referenz ist.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Kamal
| 4551 Kommentare bisher abgegeben

Hi Jimmy,

ich kann’s Dir aktuell nicht sagen. Beziehungsweise, niemand kann es sagen. Weil es keine Benchmarks gibt.

Kamal

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Jimmy
| 3504 Kommentare bisher abgegeben

Hmmm… OK

aber dann als “unheimlich mächtigen Grafik” bezeichnen ?!

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
TommesJay
| 2806 Kommentare bisher abgegeben

Review zum MSM8960 mittels Qualcomm Referenz-Device auf Android ICS gibt’s auf Anandtech.com, wo man ebenfalls Benchmark-Tests zum Transformer mit Tegra 3 findet. Definitiv kann die Adreno 225 GPU mit der vom Tegra 3 nicht mithalten, schlägt sich im Vgl zum bisherigen Android-Smartphone-Line-Up aber dennoch sehr gut. Im Referenz-Device von Qualcomm findet man ein 1024×600-Display, was man sehr wahrscheinlich auch im ersten BB-Phone verbauen wird. Kombiniert man dies damit, dass der Pro-SoC mit dem Adreno 320 sicherlich nochmal eine deutliche (Grafik-)Schippe auf den Adreno 225 drauflegt, und damit, dass das andere OS auch nochmal ne Geige spielen kann, dürfte man gespannt sein. Ich denke von dem Adreno 320 ist schon einiges zu erwarten.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
JimmyLu
| 117 Kommentare bisher abgegeben

hey bestboyz, gibt es schon einen ungefähren termin für das blackberry bold 9790 review oder ist der tag noch undefinierbar, “In Kürze” ist immer so vage ^^

warte da schon jeden tag gespannt drauf :D

gruß

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Kamal Vaid, Artikelautor
| 4551 Kommentare bisher abgegeben

Morgen.

:)

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Vielleicht lässt das auch alle Playbook User hoffen. Es könnte ja sein das das Playbook OS 10 rechtzeitig zum Phone Release bekommt.
Ich freue mich :D

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
MrAppSam
| 10 Kommentare bisher abgegeben

Sorry, aber ich verstehe es einfach nicht:
Wie kann es sein, dass die brandneue Adreno 320 GPU wahrscheinlich nur minimal oder auch doppelt so stark wie die GPU des Tegra 3 wird?
Ich meine, natürlich ist die GPU des Tegra 3 nicht schlecht, aber es kann doch nicht sein, dass Qualcomm eine brandneue GPU herausbringt und diese nicht viel besser ist als die vom Tegra 3, WÄHREND APPLE SICH EINER GPU BEDIENT, DIE 4-MAL STÄRKER IST ALS DIE GPU DES TEGRA 3?
Wie kann es sein, dass Qualcomm/Nvidia Apple bzw. dessen GPU-Hersteller derartig hinterherhinken?
P.S. Okay, es muss nicht sein, dass die GPU 4-mal so stark ist, aber trotzdem liegen dazwischen Welten.

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>