Von am 27.06.2012 um 20:57:10 Uhr veröffentlicht, 20 Kommentare Google+-Logo

Project Glass: Mehr Informationen zu der futuristischen Brille

Google Project Glass

Nach einer unglaublichen Einführung zum Thema Project Glass auf der Google I/O 2012 mit Fallschirmspringern, die live und direkt auf dem Dach des Moscone Centers gelandet sind und das alles über einen Google+ Hangover geteilt haben, zeigte und Googles Sergey Brin mehr zum Thema Glass.

Glass ist eine Brille mit Display, das Display wurde bewusst über dem Auge platziert, damit es nicht stört. Es gibt mehrere Sensoren, einen starken Prozessor und viel RAM, wie Google mitteilt. Außerdem besitzt Project Glass eine Kamera und einen kleinen Lautsprecher, das alles soll leichter als eine Sonnenbrille sein.  Es wurden mehrere Fotos und Videos gezeigt, die mit dem Glass geschossen wurden. Die Brille zeigte sich in den Farben Schwarz, Weiß und Blau. Auch Brillenträger können Glass nutzen, denn Google bringt es in verschiedenen Designs.

Eine sogenannte Project Glass Explorer Edition kann zum Vorverkaufspreis für stolze 1500 US-Dollar während der Google I/O 2012 erworben werden. Ausgeliefert wird die High-Tech Brille in 2013.

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein Hardware

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

20 Kommentare

Avatar
GarrettThief
| 30 Kommentare bisher abgegeben

Das war ein beeindrucker Teil der Show!

Ist noch jemand außer mir aufgefallen, dass der “Hauptvorsteller” Crocs an hatte? :D

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Ich dachte es wären Birkenstock :D

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Sivru
| 11 Kommentare bisher abgegeben

Tjaja, Fortschritt ist eben teuer. :s

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TheChrystal
| 523 Kommentare bisher abgegeben

ich freu mich jetzt schon riesig auf die Brille. Google hat echt eine geniale und lustige Art, ihre Produkte vorzustellen. Nicht so verklemmtes pseudo-professionelles zeug wie bei Samsung oder Apple, die Google Mitarbeiter wirken deutlich menschlicher und sympathischer.
Besonders lustig fand ich die ständigen Apple Produkte im Hintergrund :D während Apple seine Konkurrenz sogar auf ihren Events schlecht zu machen versucht(Ich freue mich auf den neuen Samsung Kühlschrank), geht google damit viel lockerer um, das zeigt wahre Größe.

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 12
Avatar
GarrettThief
| 30 Kommentare bisher abgegeben

Ich bin nicht sicher, ob mir dieses lässig-jugendliche wirklich gut gefallen hat. Da ist mir glaub ich schon lieber sowas Microsoft-typisches seriöses lieber.

Aber das loben von anderen Produkten (“tolles Display vom iPad”) fand ich auch wirklich mal ne erfrischende Abwechslung, bzw. hauptsächlich entspannend.

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
JJJ
| 1 Kommentare bisher abgegeben

“verklemmtes pseudo-professionelles zeug wie bei Samsung oder Apple”

Weißt du überhaupt was das bedeutet? Was ist anderen Präsentationen “verklemmtes pseudo-professionelles zeug”?

Apple z.B. ist doch total locker, bei ihren Vorstellungen

“während Apple seine Konkurrenz sogar auf ihren Events schlecht zu machen versucht(Ich freue mich auf den neuen Samsung Kühlschrank)”

Das war ein Witz, falls du weißt, was das ist. Aber Android User sind ja total spaßfrei :P

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TheChrystal
| 523 Kommentare bisher abgegeben

wenn du die show verfolgt hättest, dann wüsstest du, dass sowohl hersteller als auch Nutzer eine ganze Menge Spaß verstehen ;) die Hälfte der Zeit wurde nur gelacht, was ich sehr erfrischend fand. Google hat ein viel direkteres Verhältnis zu den Besuchern aufgebaut.

Und was den Witz von Apple angeht: Solche kleinen “Witze” zeigen, wie viel Angst Apple vor seiner Konkurrenz hat, und sind, besonders für Apples Ruf als “seriöses” unternehmen absolut inakzeptabel. Sie sollten ihr “edles” und “gehobene” Image behalten, da das so ziemlich das einzige ist, was sie noch oben hält.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
marcelobarras
| 357 Kommentare bisher abgegeben

Ich bin jetzt hin und hergerissen zwischen Jelly Bean und Apollo … aber ich glaub ich warte lieber bis Herbst und dann entscheid ich mich schön für die besseren Produkte :)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
coriandreas
| 41 Kommentare bisher abgegeben

Lumus hat ein ähnliches Produkt und behauptet, die Technologie sei schon für ein paar hundert Dollar produzierbar.
http://www.lumus-optical.com/index.php?option=com_easyfaq&Itemid=17
1500 Dollar sind zwar auch ein paar hundert Dollar… Allerdings liegt der Preis etwas unter der bereits von Brother in Japan erhältlichen Datenbrille mit 200.000 Yen.
Wahrscheinlich ist dann, wenn der Massenmarkt startet, so ein Produkt für unter 500 Euro verfügbar.
Tja, ist immer dasselbe: Anfangs wird klobige, unhandliche und kaum nutzbare Technik zu horrenden Preisen verkauft, erst wenn der Massenmarkt startet, wird das Ganze erst interessant – leider!
Schade auch, dass man warten muss, bis die Tablets zu Schleuderpreisen rausgehauen und die Firmen kein Geld mehr daran verdienen können, erst dann schwenken diese auf eine neue Technologie um.
Denke mal, vor Weihnachten 2014/2015 gibts keine Brille unter 500 Euro.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Tolle Show, aber ausser der Kamera wurde doch keinerlei können des Gerätes gezeigt.
Ich persönlich finde das extrem mau.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Christoph
| 7 Kommentare bisher abgegeben

Mann… echt coole Show war das…

Wenn das neue iPhone jetzt auch noch so genial wird muss ich mir wirklich überlegen welches OS ich weiter nutze…

Hmm also im Moment ist Microsofts Surface noch knapp in Führung lol

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Nur das das Surface beim telefonieren ziemlich doof aussieht :D

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Alex
| 28 Kommentare bisher abgegeben

Vor allem alles unterschiedliche Dinge :D

Hier geht es um Project Glass, also eine Brille, dann wirfst du das iPhone in den Raum, ein Telefon und sagst aber dass am besten eh das Surface, Tablet, ist?! Wie hängen diese Sachen zusammen :D

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Android4EVER
| 38 Kommentare bisher abgegeben

Schaut fast so aus wie ein Scouter bei Dragonball :D
Ich weis passt nicht zum Thema haha.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Und das Google Q sieht aus wie ein Pokemon Ball :D

Daumen hoch 8
Avatar
Android4EVER
| 38 Kommentare bisher abgegeben

haha :D

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Ich bin auf das ding sehr gespannt. Besonders auf den Preis.
Es wird sich zeigen ob so etwas für 1500$ bei den leuten angekommen wird.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Peter
| 14 Kommentare bisher abgegeben

1500 $ sicherlich in den ersten Jahren. Wenn es sich etabliert, wird es günstiger. Man erinnere ich an die ersten Handys ^^

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

1500$ kostet der Prototyp der I/O, das sagt Null über den Marktpreis aus, wenn das Gerät für jedermann zu haben sein wird.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
coriandreas
| 41 Kommentare bisher abgegeben

Wie schon gesagt, es gibt bereits ein Modell von Brother (Druckerhersteller) auf dem japanischen Markt frei verfügbar, Preis allerdings 200.000 Yen entspr. derzeit 1978 Euro. Daran wird sich Google Inc. orientieren, wie das in der Marktwirtschaft so ist. Nennt man auch Gewinnmaximierung. Keiner verschenkt was, schon gar nicht Geld;-)

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>