Von am 28.10.2011 um 08:46:24 Uhr veröffentlicht, 43 Kommentare Google+-Logo

Porsche Design und RIM präsentieren „Porsche Design P‘9981“ — erstes Smartphone der Luxusmarke

Das neue Porsche Design P’9981 Smartphone von BlackBerry – in Zusammenarbeit mit Research In Motion entstanden.

Das erste Smartphone der Luxusmarke Porsche Design – dieses BlackBerry ist ein besonderes Prunkstück. So kleidet es sich in einem rostfreien Stahlrahmen und wird von einem Lederrücken ummantelt. Eine dynamisch geformte Tastatur kommt unter einem scharfen Display zum Einsatz, auf dem eine exklusive Porsche Design Oberfläche detailverliebt arbeitet. Premium-PM’s helfen, weitere Porsche-Design-Benutzer zu finden. Außerdem werden noch Wikitude World Browser Augmented-Reality-Applikationen spendiert.
Doch genug der schönen Worte – schauen wir mal, ob der Porsche unter den Telefonen auch genug Pferdestärken unter der Haube hat:

  • 1,2 Gigahertz Prozessor
  • interner 8GB Speicher, den man auf stolze 40 GB via microSD aufrüsten kann
  • Liquid Graphics Technologie
  • NFC
  • weiterentwickelte Sensoren für verbesserte Argumented-Reality-Applikationen
  • 720p HD-Kamera

Einen Preis nannten RIM und Porsche Design nicht. Nach Erwartungen soll das P‘9981 etwa 1500 Euro kosten. Das P‘9521 — der Vorgänger — wurde in Deutschland von Vodafone für 1250€ angeboten. Noch in diesem Jahr soll das Telefon im Porsche Design Store erhältlich sein.

Ich bin kein großer Porsche Fan und erwartete schon ein billig wirkendes rotes Plastehandy, aber ich wurde überrascht: Das Design gefällt mir, der mobile Porsche beweist Geschmack und Leistung. Doch was sagt Ihr, Jungs?

[per PM; Quelle: Research In Motion Deutschland GmbH, Porsche Lizenz- und Handelsgesellschaft mbH & Co. KG]

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein Hardware Software

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

43 Kommentare

Avatar
ChrisU
| 186 Kommentare bisher abgegeben

Naja, das Tastaturlayout lässt ja schon erkennen, für welchen Markt das Gerät gedacht ist, und auf diesem Markt ist RIM schon erfolgreich und ich denke, dass dieses Gerät auch deswegen ein Erfolg wird, weil Geld dort oftmals keine Rolle spielt!

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Üzel
| 3 Kommentare bisher abgegeben

abartig hässlich das Teil!

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Jesse
| 8 Kommentare bisher abgegeben

Gleich mal nachfragen wenn ich meinen Cayenne Diesel nächste Woche abhole. Das teil sieht echt klasse aus.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
johnny
| 464 Kommentare bisher abgegeben

die bringen echt sooo einen häßlichen und technisch veralteten phone fürs 1500 ?

ajaaaaaaa

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Cc_11
| 16 Kommentare bisher abgegeben

Naja, ich finde das es ziemlich besch.. , öhm bescheiden aussieht.^^

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

Ach verschon mich doch bitte mit deinem Halbwissen. Die VWL der Absatzmärkte ist hier doch völlig uninteressant.

RIM und eine Me-Too-Strategie? Noch nie etwas lächerlicheres gehört. Wenn du auch nur 2 Gehirnzellen anstrengst wirst du ziemlich schnell merken das RIM der letzte verbliebene Hersteller in der Smartphone-Landschaft ist, der eben KEINE Me-Too-Strategie fährt und drauf loskopiert und abkupfert wie alle anderen, sondern an seinen Nischen und Segmenten festhält. Mit Weiterentwicklungen entsprechend der sich wandelnden Bedürfnisse versteht sich. Ebenfalls das Konzept des PlayBook ist da ein gutes Beispiel. Das iPad ist das Vorzeigemodell, die Androiden und das TouchPad von HP Me-Too-Produkte. Und das PlayBook hebt sich im Gegensatz dazu eigentlich von allen anderen ab.

Und ich verfolge RIMs Entwicklung nun schon seit Jahren. Und da erzählst du mir, dass RIMs Absätze sich in den letzten 2 Jahren halbiert haben? Wo hast du den Quatsch denn her? Der AKTIENKURS ist um die Hälfte eingebrochen. Sowohl Absatz, Umsatz als auch der Gewinn, steigt bei RIM die letzten Jahre seit Anfang des Smartphone-Booms stetig! Unvorstellbar, was? Sie mussten zuletzt lediglich eine GewinnWARNUNG ausgeben, was nicht viel mehr bedeutet, als dass der Gewinn nicht so hoch ausfällt, wie zu Beginn des Quartals erwartet.

Was man jedoch in deutschen Online-Medien seit 3 Jahren täglich liest, sind immer wieder dieselben langweiligen Geschichten. “Der einstige Smartphone-Pionier hat den Touchscreen-Trend verpennt und verliert immer mehr an Boden ggü Android und iOS”. Bla bla bla ich kanns nicht mehr hören. Was meint ihr denn wie schlecht es RIM ginge, wenn sie auf Android umgestellt hätten und denselben langweiligen Touchscreen-Only-Einheitsbrei auf den Markt flemmen würden? Dann wären sie wohl schon lange insolvent. Und ich bleibe auch nach wie vor dabei: RIM verliert Marktanteile, weil der Markt wächst und sie selbst geringere Wachstumsraten verzeichnen als die Konkurrenz und nicht weil ihnen die Kunden abhauen.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
bmf
| 13 Kommentare bisher abgegeben

Ich belasse es besser dabei, denn auf dein Niveau möchte ich ehrlich nicht herablassen! Dann behalte deine Meinung bei, das alle nur Halbwissende sind (vor allem bei der VWL) und du der Allwissende.

Langsam glaube ich ernsthaft, das es für dich keine Äquivalenten gibt, sondern nur RIMs Produkte! Wenn du doch alles so schlecht findest und die deutschen Medien verurteilst, dann geh doch einfach? Es steht Dir frei ob du in einem Land wie diesem lebst, oder in ein, sogar entferntes, Land auswanderst!

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

Ach nun komm mir doch bitte nicht so. Meinetwegen bist du ein ganz herausragender Volkswirtschafts-Theoretiker, hast in jeder Vorlesung wunderbar aufgepasst, nur bei der Anwendung hapert’s scheinbar wie so oft. Ich halte den Zusammenhang zwischen den Erfolgsaussichten dieses PD-Smartphones und der Marktform der adressierten Volkswirtschaften jedenfalls für gelinde gesagt fragwürdig.

Und danke für die über allem Maße konstruktive Kritik und die Empfehlung, auszuwandern, weil mir die Pressehackerei auf RIM nicht gefällt. Jede Negativ-Schlagzeile über eine Aktiengesellschaft ist nunmal eine zuviel und kann böse Auswirkungen haben und ja, da regt es mich auf, wenn SPIEGEL Online den nächsten schlecht-recherchierten Lynchs-Artikel auf RIM in die Pipeline schickt und dabei immer wieder ältere Artikel rezitiert, während RIM eigentlich Rekordumsätze schreibt.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
| 28 Kommentare bisher abgegeben

klasse Artikel Julia :)

hoffe das BlackBerry mit seinen neuen Geräten zurück zur Stärke kommt ..

Ich habe eine Bold9780 und bald eine 9900 ..

BlackBerry ist einfach geil !

finde das Gerät sehr gut gelungen .. aber ziemlich teuer

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>