Von am 02.07.2012 um 19:40:51 Uhr veröffentlicht, 28 Kommentare Google+-Logo

Nokia: Nexus 7 verletzt unsere Patente

Google und ASUSTeK Computer verwenden ungefragt Nokia-Technologie.

Das von ASUS fabrizierte Nexus 7, das Google unter der eigenen Marke verkauft, soll das Geistige Eigentum von Nokia verletzen. Es geht um mehrere WLAN-Patente, für die Nokia keine Lizenzgebühr erhalten hat, sagt ein Sprecher des Herstellers gegenüber der britischen Technologieseite The Inquirer.

„Nokia hat mehr als 40 Lizenznehmer, vorwiegend für essentielle Patente, darunter auch die meisten Hersteller von mobilen Geräten, weder Google noch ASUS werden unter unserem Patent-Portfolio lizenziert. Unternehmen, die noch nicht Lizenznehmer von unseren essentiellen Patenten sind, sollten uns kontaktieren und sich anmelden.“ — sagt der Sprecher von Nokia.

Wie dem auch sei, statt eine Klage einzureichen, werde Nokia Lizenzgebühr von Google oder ASUS fordern.

Letzte Woche Mittwoch hat Google das Nexus 7 auf der jährlichen Google I/O für 199 US-Dollar vorgestellt. Ausgestattet ist es mit einem NVIDIA Tegra 3 Quad-Core Prozessor, WLAN und Android OS 4.1 Jelly Bean.

[Über: Engadget | Quelle: The Inquirer]

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein Business

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

28 Kommentare

Avatar
TheChrystal
| 523 Kommentare bisher abgegeben

sehr vernünftig, es erst einmal so zu versuchen. eine klage wegen solch eher “belanglos” erscheinender Verletzungen würde nur Nokias Ruf schaden.

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 33
Avatar
icecube919
| 18 Kommentare bisher abgegeben

sehr richtig!
Ich kenne da ein gewisses anderes Unternehmen, das ohne zu zögern, postwendend sämtliche zur Verfügung stehenden Anwälte eingeschaltet hätte, um der Firma, die das Patent verletzt hat, so was von die Hölle heiß zu machen…

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 35
Avatar
testboy
| 125 Kommentare bisher abgegeben

Asus hat ja nun schon einige Tablets verkauft. Insofern weis ich nicht, warum sich Nokia erst jetzt zu Wort meldet?

Und ich denke mal Nokia wird bald auf Android umsteigen, deswegen nur die “harmlose klage”

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Nicht jede Firma hat Verkaufsverbote zum Ziel.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
mmarcooo
| 17 Kommentare bisher abgegeben

Daumen hoch für die Reaktion von Nokia. Die können es immerhin noch wie “Erwachsene” lösen und nicht so einen Kindergarten veranstalten wie der angebissene Apfel aus Kalifornien…

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 41
Avatar
28cm
| 419 Kommentare bisher abgegeben

Boah, nokia haltsmaul und sitz.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
rosae
| 257 Kommentare bisher abgegeben

und du fühls dich jetzt ja?

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 31
Avatar
Daniel
| 138 Kommentare bisher abgegeben

WTF

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Stefan
| 130 Kommentare bisher abgegeben

Würden so Google und Asus nicht Verlust mit dem Nexus7 machen?
Da sie mit dem Tableteinnahmen nur die Produktionskosten abdecken.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
123321
| 340 Kommentare bisher abgegeben

hätten sie die lizenzgebühren an nokia eben in die ‘produktionskosten’ mit einberechnet. :P

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
GarrettThief
| 30 Kommentare bisher abgegeben

Verlust? Aufjedenfall weniger Gewinn, aber obs wirklich Verlust ist kann man schwer sagen^^

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
icecube919
| 18 Kommentare bisher abgegeben

@Stefan
Dachte ich mir auch anfangs, aber Google gehts nicht darum mit dem Tablet Einnahmen zu machen, sondern mit den Inhalten, die aus dem playstore runtergeladen werden. Hardware sells Software sozusagen. Das ist der älteste “Trick” der Konsolenindustrie. Kaufst du eine Konsole, musst du folglich auch Spiele dafür kaufen. Damit werden die Gewinne erzielt.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
avaco
| 393 Kommentare bisher abgegeben

Keine sorge die machen kein verlust wenn die Verkaufszahlen stimmen. Und bei dem Preisleistungsverhältniss werden die schon stimmen.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Toastie
| 54 Kommentare bisher abgegeben

@avaco: Öhm…also wenn die pro Tablet Verlust machen würden nach allen Berechnungen, dann machen die doch mit mehr verkauften Tablets mehr Verlust machen? Oder seh ich das falsch?
Google kommt es ja auch darauf an, das kindle fire als erfolgreichstes (?) Android-Tablet abzulösen.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Nicht ganz, höhere Margen, können die Kosten senken.
Rabatte wegen höherer Stückzahlabnahme, oder durch sinken der fixen Kosten pro Stück.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
avaco
| 393 Kommentare bisher abgegeben

die Marktwirtschaft ist da etwas komplizierter… wie Rick schon sagte gibt es Mengenrabatte die von Händlern ausgehandelt werden. Das ist nicht nur bei der Tablet stückzahl relevant sondern auch im einkauf der Rohstffe für die Produktion.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Georg
| 156 Kommentare bisher abgegeben

Wow meiner Meinung nach wirklich eine EXTREMST vorbildliche Reaktion von nokia

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 17
Avatar
Luk
| 337 Kommentare bisher abgegeben

Naja Nokia macht es so wie sonst auch. Das selbe hat es ja schon mit Apple gemacht und zwar mit Erfolg.

Nokia versucht mit Patenten Geld zu verdienen, was sie dringend brauchen…

Apple und co. versuchen ja den anderen Firmen zu schaden…

Daumen hoch 9
Avatar
hs
| 407 Kommentare bisher abgegeben

Nokia könnte das Geld gut gebrauchen. Möchte sich etwa Google vor rechtsmäßigen Lizenzgebühren drücken? Was macht Nokia, wenn Google sich weigert diese zu bezahlen,
nur zuschauen oder Klage einreichen? Es geht um Millionenbeträge, Nokia wird mit Sicherheit nicht tatenlos zusehen, wie Google Patenrechte verletzt.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
JayB
| 296 Kommentare bisher abgegeben

Ich gehe mal stark davon aus, dass sie sich einigen, zumal Google bei einem Rechtstreit doppelt verlieren kann, weil sie ein Verkaufsverbot und eine Geldstrafe bekommen können.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
hs
| 407 Kommentare bisher abgegeben

Sich außergerichtlich zu einigen ist natürlich der bessere Weg und anzuraten, oft sind bei zwei verschiedenen Parteien zwei unterschiedliche Meinungen und Ansichten, und wenn es schließlich um viel Geld geht, dann ist eine Klage vorprogrammiert.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
RF
| 98 Kommentare bisher abgegeben

Was ich nicht verstehe: Asus hat ja vorher schon Tabletts mit wifi gebaut. Da haben sie ja offensichtlich auch nichts bezahlt, da sie nicht registriert sind.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
avaco
| 393 Kommentare bisher abgegeben

WiFi ist nicht gleich WiFi! es gibt verschiedene methoden/ausführungen. Angefangen von der plazierung der Antenen bis zur einbau methode der chips. Für irgendwas davon wird nokia sich ein verfahren pattentiert haben und das wird das wohl verletzt. Um was es da genau geht erfährt man wohl erst wenn es tatsachlich zu einem Verfahren vor Gericht kommt und die Akten öffentlich gemacht werden. Naja oder Nokia gibt bekannt was sie genau meinen. “Unternehmen, die noch nicht Lizenznehmer von unseren essentiellen Patenten sind, sollten uns kontaktieren und sich anmelden.” ist schon ne sehr Schwammige aussage.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

WiFi ist nicht gleich WLAN :D

Gefällt mir Daumen hoch 4
Avatar
avaco
| 393 Kommentare bisher abgegeben

^^ Stimmt

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
civichief
| 65 Kommentare bisher abgegeben

Reicht es nicht aus, wenn der wifi-chip-hersteller die lizenzen zahlt

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
madcow49
| 2 Kommentare bisher abgegeben

Die Frage ist doch wohl eher woher Nokia wissen will, welche Technik genau verbaut ist?
Deshalb gehe ich davon aus, dass jedes Tablet im WLAN Bereich Nokias Patente betrifft – auch bisherige Asus Tablets – jetzt melden sie sich erst weil sie vom Nexus 7 hohe Stückzahlen erwarten und weil Nokia gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz dringend gute (ertragreiche) Schlagzeilen braucht. Denn durch den Neustart von Windows 8 ist die ganze Lumia Reihe zu (einschließlich des brandneuen Lumia 900 zu Elektroschrott im Dumpingpreissegment mutiert.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Name nicht verfügbar
| 24 Kommentare bisher abgegeben

Was genau wurde den jetzt verletzt? Das es um W-Lan geht ist klar, aber um was genau?

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>