Von am 26.01.2012 um 13:54:35 Uhr veröffentlicht, 31 Kommentare Google+-Logo

Nokia legt Quartalszahlen vor: Mehr als 1 Million Lumia-Geräte, 21% weniger Umsatz und 954€ Millionen Verlust

Der größte Handyhersteller Nokia hat bis jetzt mehr als 1 Million Lumia-Smartphones verkauft.

Logo der Nokia Corporation

Am Donnerstag hat die finnische Nokia Oyj die Zahlen des vierten Quartals im Geschäftsjahr 2011, das am 31. Dezember 2011 endete, bekannt gegeben.

Im wichtigen Weihnachtsquartal lag der Gesamtumsatz bei 10 Milliarden Euro — 21% weniger als im Vorjahresquartal (Q410: 12,65 Milliarden Euro), doch 11% mehr als im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2011 (Q311: 8,98 Milliarden Euro). Nokia befindet sich nach wie vor in den Roten Zahlen: Das Unternehmen schloss das Quartal mit einem Verlust von 954 Millionen Euro ab. Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2010 lag man bei einem Gewinn von 884 Millionen Euro — im Quartal zuvor war der Verlust bei 71 Millionen Euro.

Nokias Erfolg hängt langfristig von dem Verkauf der Windows Phones ab: Das Unternehmen hat 19,6 Millionen Smart Devices (Geräte mit Windows Phone OS, Symbian OS und MeeGo OS) verkauft. Darin enthalten sind mehr als eine Million Lumia-Geräte. Im Vergleich zum Vorjahresquartal, hat Nokia 31% weniger Smart Devices verkauft (Q410: 28,6 Millionen Geräte).

Am 19. April 2012 will Nokia die Zahlen für den ersten Quartal 2012 bekannt geben.

[Quele: Nokia]

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein Business

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

31 Kommentare

Avatar
bingoo
| 1 Kommentare bisher abgegeben

gibt es von nokia eigentlich ein android handy?

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Nein.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Marc
| 1 Kommentare bisher abgegeben

1 Million Lumias ist sehr wenig. Das N8 war schon deutlich erfolgreicher. Und selbst das unbekannte Nokia N900, für den keine Werbung gemacht wurde und das kaum promotet wurde, verkaufte sich damals mehrere Hunderttausend mal.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
BG.
| 100 Kommentare bisher abgegeben

:D tja, hätte nokia am n900 concept festgehalten wären sie sicherlich erfolgreicher… ich bin nach wie vor total ans n900 gebunden … und ein würdiges nachfolgegerät ist wirklich noch nicht in aussicht. (das n950, wird ja nicht verkauft!!!)

maemo Rulez (aber damit ist keine kohle zu machen)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Luk
| 191 Kommentare bisher abgegeben

Naja das Lumina 800 würde ja kaum 2 Monate verkauft. Zudem ist das Lumina 710 erst dieses Jahr auf dem Markt gekommen.

Unter denn Umständen eig. ein recht guter wert. Und das mit dem Gewinn kommt auch noch.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
friedl
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Das Lumia 800 ist erst ab 15.November in den Handel gekommen und war kaum erhältlich (Amazon 3 Wochen Wartezeit!) Und NUR in DL, GB, NL, F, SP, und Italien. Das muss man unbedingt bedenken.

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>