Von am 10.01.2013 um 10:30:37 Uhr veröffentlicht, 8 Kommentare Google+-Logo

#CES | MobileLight Wireless: Kingston zeigt WLAN-SD-Reader für Android und iPhone

Zu der CES 2013 hat der US-amerikanische Speicherhersteller Kingston Technology ein neues Produkt namens „MobileLight Wireless“ gezeigt. Es ist ein drahtloser SD-Reader für das iPhone, Kindle Fire und Android OS-Smartphones. Das Prinzip des Readers ist super simple: Der Nutzer kann einen USB-Stick, eine SD- oder microSDHC-Karte einlegen und per Smartphone oder Tablet auf Inhalte zugreifen. Das können Sachen wie Musik, Videos, Bilder, Dokumente und mehr sein. Der Zugriff klappt über eine gesonderte Zusatz-App, die kostenlos im Google Play Store, Amazon App-Store oder Apple App Store verfügbar ist. Die Verbindung funktioniert über einen eigenen WLAN Ad-hoc und erlaubt bis drei Anwender die Nutzung. Neben der Lesefunktion gibt es auch die Möglichkeit, Daten auf einem Medium abzuspeichern. Ist das MobileLight Wireless einmal komplett aufgeladen, hält es bis zu fünf Stunden. Mit dem integrierten Akku und gewöhnlichem microUSB- oder Apple Lightning-Kabel kann man das eigene Telefon auch aufladen. Der WLAN-Reader ist derzeit in der Betaphase und kann deshalb nicht gekauft werden. In der zweiten Jahreshälfte startet der Verkauf. Ein Preis ist zu dieser Zeit nicht bekannt.

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

8 Kommentare

Avatar
TommesJay
| 2784 Kommentare bisher abgegeben

Genauso hab ich mir das gedacht als ich den Artikel las: MP3s die auf dem Ding lagern werden zumindest auf dem iPhone in einem eigenen Player innerhalb der Companion App abgespielt und nicht im nativen Media Player. Vermutlich kann man lediglich per Companion App auf die Inhalte zugreifen und sonst gar nichts mit ihnen machen, geschweigedenn diese Austauschen oder irgendwas mit diesen tun.

Proprietärer FAIL mal wieder. Immer wenn ich sowas vom iPhone sehe muss ich an Steve Job’s Worte von der ersten iPhone Keynote denken (“We’re going to make something that’s waaaaaay smarter than anything else on the market today…”) und laut lachen.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
bigsmoke68
| 138 Kommentare bisher abgegeben

ganz ruhig. ist noch ne beta. was nicht ist, kann ja noch werden.
das beste wäre ja, wenn man apps auf dem ding lagern könnte…

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2784 Kommentare bisher abgegeben

Hilft bei Apple aber wohl nicht weiter oder denkst du sie lenken ein und integrieren nun einen File-Explorer und eine native App für dieses Ding?

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2784 Kommentare bisher abgegeben

Das Vorzeigebeispiel, wie man es von PCs kennt, ist ja folgendes: auf einer in den Leser eingesteckten Karte ist ein PDF. Und diese PDF öffnest du mit dem PDF-Reader, der schon vorher auf dem Telefon installiert war und nicht mit einer Companion-App die vom Kartenleser-Hersteller stammt. Was wir brauchen, ist keine App, sondern ein Treiber oder Plug-In seitens des Kartenleser-Herstellers, dass es erlaubt, den Leser über einen System-nativen File-Explorer anzusteuern. Wie bei Windows eben.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Manni
| 14 Kommentare bisher abgegeben

Ich hab n Xperia P. Da kann ich nen USB-Speicher direkt anschließen. Das sollte bei allen Handys gehen. Anstatt man noch n Gerät rumtragen muss…

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2784 Kommentare bisher abgegeben

Nein nein, dies hier ist ein SpeicherkartenLESER, den du ans Telefon anschließen kannst. Das ist was anderes. Die Idee ist schon gut und wünschenswert, solche Peripherie auch mit einem Smartphone oder Tablet nutzen zu können. Nur zumindest bei iOS ist das ganze relativ witzlos wie ich finde, eben aufgrund der Geschlossenheit und der Proprietarität des Betriebssystems.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Ing
| 1121 Kommentare bisher abgegeben

Wisst ihr was genial ist. Stellt euch vor, ich hab so einen SD-Slot sowohl in meinem Tablet als auch Smartphone DIREKT (!!!!!!!) integriert. Selbst mein altes Nokia N73 von 2006 hat so einen Slot. Slot-lose Geräte gehören verboten!

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
scharbap
| 202 Kommentare bisher abgegeben

Naja es hat auch vorteile, wenn das Smartphone kein Speicherkartenslot besitzt. So werden manche apps auf der SD Karte installiert, welche langsam ist und der andere Teil der App liegt im Smartphone. Aber Android ist ja so gut und unterstützt USB-OTG. Das ist ein kleines Kabel, welches ich für 1,89€ bei Amazon bekomme und kann damit Daten von USB Sticks, laden, speicher, kopieren, Maus anschließen oder auch ein SD-Kartenleser anschließen.
Das empfehle ich jeden, der ein Nexus gerät besitzt.

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>