Von am 08.08.2012 um 16:25:07 Uhr veröffentlicht, 13 Kommentare Google+-Logo

Jefferies & Company: „Neues BlackBerry OS ist gut, wird aber Apples Marktanteil nicht wegnehmen“

Analyst sieht Potential in Research In Motion Limiteds BlackBerry OS 10.

BlackBerry 10 Alpha Dev Gerät

Jefferies & Co Analyst Peter Misek ist einer von den wenigen, die das noch nicht veröffentlichte BlackBerry OS 10 von RIM ausprobieren durften. „Wir sehen erhebliches Potential für das Betriebssystem und es hat sich im Vergleich zu BlackBerry OS 7 gewaltig verbessert“, schreibt er in seinem Bericht und beruft sich auf eine Alpha-Version des BlackBerry OS 10.

„Wie dem auch sei, es ist höchst unwahrscheinlich, glauben wir, dass es eine Verbesserung gegenüber iOS 6 oder dem kongenialen Android OS 4.1 sein wird. Daher sehen wir kaum eine Chance, dass RIM mit BlackBerry OS 10 Marktanteil von Apple wegnehmen wird.“

BlackBerry OS 10 sollte eigentlich in wenigen Monaten eingeführt werden; ursprünglich im Herbst. Das Unternehmen schob den Starttermin auf Anfang 2013. Die Verzögerung führt dazu, dass RIM das Weihnachtsgeschäft verpassen wird, in dem zahlreiche Top-Produkte erscheinen — darunter Apples iPhone der sechsten Generation, ein weiteres Flaggschiff der HTC One-Reihe, zahlreiche Windows Phone OS 8-Smartphones und vor allem: Ein neues Note-Gerät von Samsung Electronics.

„Wir haben nicht den Größenvorteil, um gegen die Jungs, die 60 Geräte pro Jahr am laufenden Band produzieren, zu konkurrieren. Wir müssen differenzieren und haben eine fokussierte Plattform. Um BlackBerry OS 10 auszuliefern, müssen wir es möglicherweise an jemanden lizenzieren, der dies in einer Art und Weise besser macht als ich“ sagte RIM Chief Executive Officer Thorsten Heins vor wenigen Tagen im Interview mit The Telegraph.

[Quellen: MarketWatch, Inc., The Telegraph]

13 Kommentare

Avatar
TommesJay
| 2827 Kommentare bisher abgegeben

Hi Kamal,

“Economy of scale” ist nicht gleich “Wirtschaftlichkeit”. Damit ist ein Kostenvorteil aufgrund schierer Betriebsgröße gemeint (Kostendegression), just saying.

Der werte Herr Misek ist sogar noch weiter gegangen. Genau genommen hat er iOS sogar über Android gestellt. Es sei höchst unwahrscheinlich, dass BB10 eine Verbesserung ggü iOS 6, und Android ggü. “mehr als ebenbürtig” sein wird.

Wie auch immer, RIMs erstes Ziel wird es sein, sich hinter iOS und Android als dritte Größe zu etablieren. Wenn es also einen direkten Wettbewerber gibt, dann ist das WP8. Aber rein Marketing-technisch ist selbst das nicht der Fall. RIM sucht die Differenzierung zur Koexistenz in einem immer noch stark wachsenden Markt. Wer Heins und seiner Belegschaft zugehört hat, weiß das. Herr Misek scheint jedenfalls nicht dazuzugehören, für ihn scheint BB10 ein Me-too-Produkt zu sein das in direkter Konkurrenz zu iOS und Android steht.

Um richtig etwas zu bewegen, sollte RIM aber vielleicht eine Lizensierung mit engen Richtlinien (wie bei WP) ernsthaft ins Auge fassen.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Kamal Vaid, Artikelautor
| 4551 Kommentare bisher abgegeben

Habe ich korrigiert. Danke für die Verbesserung.

:)

Kamal

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
TommesJay
| 2827 Kommentare bisher abgegeben

@ Kamal

Diese “Alpha”-Version von BlackBerry 10, auf die sich Misek bezieht, ist die Flow-UI-Demo, die RIM schon auf der BBW im Mai rumgezeigt hat. Das schreibt zumindest CrackBerry:

“Misek also compares BB10 to both iOS and Android saying that it’s not as good as either. This doesn’t mean much however since the super-early BB10 software on the Dev Alpha can’t really be used for a comparison and still has a way to go before it hits the release stage.”
- http://crackberry.com/another-week-another-samsung-rumor

Mir ist also schleierhaft, wie der Mann so ein Urteil aufgrund einer Software fällen kann, die noch nichtmal BETA-Status erreicht hat. Zumal es eine Demo und nichtmal ein funktionierendes Betriebssystem ist.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2827 Kommentare bisher abgegeben

Im übrigen ist dieses “Weihnachtsgeschäft, in dem jede Menge Top-Produkte erscheinen”, für den BB10-Launch eher schlecht als recht. Es ist gut so wie es ist.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
dosm@n
| 96 Kommentare bisher abgegeben

Denke such nicht das dies das Primaerziel von RIM ist. Zuerst muss es mal released weren und dann gehts mal in Richtung Platz 3 oder 4. Sollen sich Samsung und Apple um die Marktfuehrerschaft kloppen.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Dan
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Dann nehmen sie eben die Marktanteile von Android weg.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
tablet
| 86 Kommentare bisher abgegeben

„Wie dem auch sei, es ist höchst unwahrscheinlich, glauben wir, dass es eine Verbesserung gegenüber iOS 6 oder dem kongenialen Android OS 4.1 sein wird. Daher sehen wir kaum eine Chance, dass RIM mit BlackBerry OS 10 Marktanteil von Apple wegnehmen wird.“

… welche Gründe sprechen den dagegen – bzw. eure Meinung und des Peter Misek gehen zwei verschiedene Wege ???

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Loris
| 3 Kommentare bisher abgegeben

Sieht aus wie ein iPhone 4/4s mit matt schwarzer Kunststoffhülle und Blackberry-Emblem :D

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2827 Kommentare bisher abgegeben

Wow, was ganz neues.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
dergerät
| 2 Kommentare bisher abgegeben

wer will schon ein blackberry? naja wenns wenige gibt denen es gefällt ist ja gut. leider wird sich blackberry nie mit android vergleichen können, android ist eben zu gut und mächtig.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
TommesJay
| 2827 Kommentare bisher abgegeben

@ dergerät

“leider wird sich blackberry nie mit android vergleichen können”

Da hast du absolut Recht, weil BlackBerry 10 im Gegensatz zu Android
- ein Echtzeitbetriebssystem ist (http://de.wikipedia.org/wiki/Echtzeitbetriebssystem)
- Volles Multithreading- und Tasking unterstützt
- echten Push hat
- einen Browser hat der sogar einen höheren HTML5-Score erreicht als jeder aktuelle Desktop-Browser (mobile Browser 1. BB10: 447 > Chrome für Android 4: 371 > iOS6: 360)
- immer 100% flüssig läuft
- nicht abstürzen kann

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
dergerät
| 2 Kommentare bisher abgegeben

Alles was dieses os kann, kann android bereits schon lange. man muss wirklich zugeben dass android das innovativste und revolutionärste os auf dem markt ist. android ist nunmal auf platz 1 und ich denke das wird zumindest für die nächsten jahre so bleiben. aber vielleicht kommt blackberry os auch mal ganz hoch… in 5 jahren oder so. ich sehe da auch zukunft.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
TommesJay
| 2827 Kommentare bisher abgegeben

@ dergerät

Ähm nein, leider nicht. Selbst das alte BlackBerry OS 7 kann einige Sachen, die Android bis heute nicht kann. Was Android kann, was ein alter BlackBerry nicht kann, ist es, einen riesigen AppStore zu haben, Flash im Browser und allgemein mehr Systemperformance, sowie 7 Homescreens und Widgets. Und was Android kann, was BB10 nicht kann, kann leider niemand sagen, weil BlackBerry 10 noch nicht draußen ist und RIM über das meiste schweigt. Und allein die 6 Punkte, die ich aufgezählt habe, kann Android bis heute nicht, außer vielleicht den vorletzten Punkt dank Project: Butter ;)

Gefällt mir Daumen hoch 1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>