Von am 29.08.2012 um 17:40:41 Uhr veröffentlicht, 13 Kommentare Google+-Logo

#IFA | ASUS stellt Vivo Tab und Vivo Tab RT vor

ASUS Vivo Tab

Auf der IFA 2012 hat ASUS heute eine kleine Präsentation gehalten, vorgestellt wurden unter anderem das Vivo Tab und das Vivo Tab RT, beides Tablets mit Windows 8 beziehungsweise Windows RT.

Fangen wir mit dem Vivo Tab an, dieses kommt mit dem vollen Windows 8. Es hat einen Intel Atom Prozessor, welcher Zugriff auf 2GB RAM hat. Der interne Speicher beträgt 64GB. Ansonsten gibt es noch 2 Kameras und NFC. Das Display misst 11.6-Zoll und ist ein IPS-LCDisplay, die Auflösung beträgt 1.366x768p.

Das Vivo Tab RT kommt mit der Windows 8 RT Version, wie der Name erahnen lässt. Unterschiede zum Vivo Tab sind der Prozessor, es kommt ein Tegra 3 zum Einsatz, der mit 32GB gesetzte Speicher und das RT ist etwas leichter und dünner als die Intel Atom Version.

Beide Tablets haben die Möglichkeit mit einem Tastaturdock verbunden zu werden. Neben der vollständigen Tastatur hat man dann auch ein Multitouch Trackpad, 2 USB Eingänge und einen weiteren Akku. Preis und Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt.

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein Hardware

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

13 Kommentare

Avatar
Me
| 6 Kommentare bisher abgegeben

Leider nur Atom prozessesoren, dass ist doch zu langsam…

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
afufo
| 4 Kommentare bisher abgegeben

nicht der Prozessor ist meistens lahm sondern der verbaute Grafik Chip der ist bei Atom CPUs einfach nur Schrot als hätte man noch die alten guten S3 Grafikkarte ^^

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Luk
| 337 Kommentare bisher abgegeben

Mich würde interessieren wie schnell diese neuen Atom Prozessoren wirklich sind… D

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
krucki
| 125 Kommentare bisher abgegeben

Genau die gleiche Frage wie meine Vorgänger habe ich auch. Warum Atom und wie schnell ist er wirklich? Ich warte ja immer noch auf ein richtig tolles i5 Tab mit Win 8 und 13″ :D

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Luk
| 337 Kommentare bisher abgegeben

Mir würde schon ein i3 Prozessor ausreichen.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
totosati
| 250 Kommentare bisher abgegeben

Atom-CPU? Schon ist das Gerät für mich uninteressant. Next!

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
kuppie
| 23 Kommentare bisher abgegeben

Die RT Version klingt super, ich wusste warum ich mit dem Kauf des TF300/700 noch die IFA abwarten wollte!
Und eventuell sind ja auch die neuen Atom Prozessoren brauchbar ;)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
shaft
| 136 Kommentare bisher abgegeben

Bei Intel Atom denke ich immer zuerst an WeTab. Das Vorzeige Schrott Tablet schlechthin.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Luk
| 337 Kommentare bisher abgegeben

Naja ein wirklich schlechtes Beispiel. Das Meego OS hat nicht alles aus der CPU raus geholt, zudem ist dieser Prozessor wohl mindestens dreimal so schnell.

Zudem läuft Windows 8 auf dem WeTab sehr flüssig (Youtube).

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
Luk
| 337 Kommentare bisher abgegeben

Es wird jedenfalls ein Dualcore Prozessor mit 1.86 Ghz. Damit sollte er von der Rechenleistung um die 50% schneller sein als ein Tegra3 SoC allerdings ist bei den Atoms meistens die GPU die Schwachstelle. Mit dem OS selber dürfte der Prozessor kein Problem haben, auch “High-End-Metro-Games” sollten nicht das Problem sein. Mich würde nur interessieren wie er mit etwas aufwendigeren x86 Programmen zurecht kommt, sonst könnte man ja auch zur RT Variante Greifen.

Das Problem bei den Ivy Brige Tablets ist, das sie relativ schwer sind. Das sie 4mm dicker sind kann ich verkraften.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Lukas
| 6 Kommentare bisher abgegeben

Mal eine Frage an die Leute von BestBoyZ.
Wie siehts eig mit dem Transformer Book aus?
Mit was für preisen muss man ungefähr in der 11,6″, i7 , SSD Version rechnen?

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Luk
| 337 Kommentare bisher abgegeben

Eine SSD ist sowieso in den meisten W8 Tablets drinnen auch die 11.6 Zoll sind nicht unglaublich teurer als 10.1. Allerdings wird der i7 mächtig den Preis in die Höhe treiben. So ein Gerät ist bestimmt 150-200€ teurer. Unter 850-900€ wird man so was nicht bekommen. Eher aber 1000€ Allerdings ist die ULP Version des i7 sowieso eher für Ultrabooks, der oberen Preisklasse gedacht.

Diese ix Tablets werden wahrscheinlich im Bereich vergleichbarer Ultrabooks liegen…

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Lukas
| 6 Kommentare bisher abgegeben

Ja mit einem Preis um die 1.200€ habe ich eh gerechnet.

Noch eine Frage zu der Displaygröße. Ich möchte das Book in der Schule auch als Notebook nutzen. Zum schreiben von normalen Texten und auch zum programmieren im IT Leistungskurs, reicht das display dafür aus? oder müsste man da besser das Bild an nen normalen Monitor machen und auch ne Maus anschließen?

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>