Von am 03.06.2013 um 07:45:27 Uhr veröffentlicht, 28 Kommentare Google+-Logo

ICONIA W3: Acer zeigt erstes 8,1-Zoll Tablet mit Windows 8

Acer ICONIA W3

Morgen startet die COMPUTEX 2013 in Taiwan — Computerhersteller wie Acer zeigen auf ihren Keynotes schon heute neue Produkte. Das erst kürzlich geleakte 8-Zoll Tablet ist heute offiziell: Acer hat das weltweit erste Windows 8-Tablet mit einem 8,1-Zoll großen Display enthüllt. Das ICONIA W3 löst mit WXGA-Auflösung (= 1.280×800 Pixel) auf und wird von einem Intel ATOM Z2760 Dual-Core Prozessor betrieben. Der Onboard-Speicher bietet 32GB — lässt sich jedoch per microSDXC-Karte um 64GB erweitern.

Acer ICONIA W3

Das 11,5mm dünne und knapp 500g schwere Tablet kann mit einer zusätzlich erwerbaren Tastatur horizontal hingestellt und genutzt werden. Das ICONIA W3 kann Bluetooth 4.0, besitzt eine Kamera auf der vorderen als auch hinteren Seite. microUSB und microHDMI sind ebenfalls vorhanden. Eine genauere Verfügbarkeit wurde bisher nicht bekanntgeben. Für 379€ wird man es ab kommenden Dienstag vorbestellen können.

Eine temporäre Monopolstellung für Acer, bis der Rest nach kommt…

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Hardware

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

28 Kommentare

Avatar
sammy kolon
| 34 Kommentare bisher abgegeben

Oh jetzt geht es los mit der Flut an win 8 tablets!

Grundsätzlich finde ich das eine gute Sache aber ich weiß noch nicht so recht was ich mit win 8 auf einem display von unter 10.1″ anfangen soll.

Außerdem sollte man wohl eher warten bis die haswell CPUs da sind.
Dann ein 11.6″ display und man kann darüber nachdenken sein notebook zu ersetzen.

Android und IOS bekommen starke Konkurrenz. Denn wer will nicht office auf seinen tablet?

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
peter
| 99 Kommentare bisher abgegeben

Die Haswell CPUs sind bereits da.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
peter
| 99 Kommentare bisher abgegeben

Diese in ein Tablet zu stecken ist aber nicht ganz einfach. Die normalen haben 84 Watt TDP, die sparsamen Modelle haben 35 Watt TDP. Und nun sag mir wie man die Kühlung in einem flachen Tablet umsetzen soll.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
sammy kolon
| 34 Kommentare bisher abgegeben

Aber es gibt noch keine Geräte mit dem Prozessor? Jedenfalls kein mir bekanntes.

Das acer iconia w700 hat eine aktive Lüftung und ist ein tablet.

Es wird aber ja auch Nachfolge-CPUs des atom-prozessors geben. Da ist dann sicher auch keine aktive Lüftung notwendig.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
peter
| 99 Kommentare bisher abgegeben

Der hier genannte Intel ATOM Z2760 hat 1,7 Watt TDP. Das ist viel weniger als ein Haswell CPU ( da hat der extra sparsame 35 Watt TDP ).

Das haut einfach nicht hin mit der Kühlung. Die müssten dann eine spezielle Version des i3 vielleicht rausbringen mit noch weniger Leistungsaufnahme.

Du kannst bereits die Haswell CPU kaufen und auch passende Mainboards dazu. Es ist und bleibt eben ein CPU für PCs und Notebooks. Nicht für Tablets.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
peter
| 99 Kommentare bisher abgegeben

Wie gesagt, sie müssten dann eine spezielle Version davon rausbringen aber die normalen i5 / i7 werden eben zu heiß für ein flaches Tablet wie man sie bisher kennt.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Open_Source
| 836 Kommentare bisher abgegeben

@Peter

Es sind ULV-Versionen der Haswells mit einer TDP von 15 W geplant.
http://www.cpu-world.com/news_2013/2013051501_Specifications_of_Intel_Core_i7-4650U_and_i5-4350U_CPUs.html

oder

http://www.anandtech.com/show/6927/some-haswell-tdps-revealed-15w-28w-ultrabooks

Ich denke die werden evtl. auch in Tablets oder Hybriden alla Transformer zu sehen sein. Billig wird der Spaß dann garantiert aber nicht.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Jimmy ॐ
| 3504 Kommentare bisher abgegeben

im ASUS VivoTab steckt auch der Intel Atom Z2760 und wird passiv gekühlt. unmöglich ist es nicht. dafür ist er Schnecken lahm für das richtige Win8

http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-VivoTab-Smart-ME400C-Tablet.87708.0.html

aber cool ist das der Z2760 HyperThreading und intel boost unterstützt aber die PowerVR SGX545macht alles wieder wett :/

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
peter
| 99 Kommentare bisher abgegeben

Jimmy du verstehst das glaub etwas falsch. Wir reden hier von 2 extrem unterschiedlichen Prozessoren. Die Intel Atom Reihe wurde extra für so etwas entwickelt. Die Leistung ist nicht vergleichbar mit einem Intel aus der Core i3 / i5 / i7 Reihe, dafür werden die Intel Atom kaum warm. Das liegt an der Leistungsaufnahme. Der Intel Atom hat 1,7 Watt TDP. Der Intel Core i5 ( Haswell Generation ) hat 35 Watt TDP und das ist sogar die sparsame S-Version. Siehst du den gewaltigen Unterschied? Die Ptozessoten würden in einem flachen Tablet viel zu heiß werden. Die müssten dann einen neuen, speziellen CPU der Haswell Reihe entwickeln was sie auch sicher tun werden.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
peter
| 99 Kommentare bisher abgegeben

*Prozessoren anstatt Ptozessoten xD

Da war meine Schreibgeschwindigkeit zu schnell und die Tastatur im Smartphone zu klein ^^

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Frank
| 1369 Kommentare bisher abgegeben

“Denn wer will nicht office auf seine tablet”

Ungefähr 96% verzichten darauf freiwillig.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Saeed
| 2 Kommentare bisher abgegeben

Peter, ich glaub wenn du schon angeben willst mit deinem Wissen solltest du nicht versuchen irgendwelche High-End Notebook CPUs in Tablets zu stecken. Schonmal was von den Y oder U Haswell Cpus gehört? Die gabs sogar schon bei Ivy bridge. Die Y Cpus sind nämlich für Tablets gedacht und haben nur nen TDP von 6 Watt, wobei sie deutlich leistungsstärker als die Atoms sind. Und die U Serie ist für Ultrabooks gedacht und z.B. hat ein I7 von denen einen TDP von 18 Watt. Also ja,man sollte nicht unbedingt die “Gaming-Cpus” versuchen in ein Tablett zu stecken, da haste recht, aber trotzdem gibt es Haswell Cpus die für Tablets ausgelegt sind.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
sammy kolon
| 34 Kommentare bisher abgegeben

“Ungefähr 96% verzichten darauf freiwillig.”

Fraglich ist aber, ob sie das tun weil sie kein office wollen oder bisher keine entsprechende alternative mit office haben.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Frank
| 1369 Kommentare bisher abgegeben

Die Alternative ist doch da. Surface und Surface RT. Was Microsoft nicht versteht:

Es gibt Menschen, die kein Office brauchen.
Es gibt Menschen, die auch ohne Office produktiv sind.
Es gibt Menschen, die einfach konsumieren wollen.

Seit es Windows 8 (RT) Tablets gibt, höre ich immer das gleiche Argument. Office. Das Einzige von MS, was wirklich wichtig ist. Denken sie. Aber die Menschen kaufen sich Tablets, um im Zug Videos zu schauen oder zu lesen, um auf der Couch ein paar Mails zu schreiben und im Facebook zu surfen. Kaum einer will 1.000€ für ein Tablet mit Office ausgeben, welches auch noch so dick und schwer ist, wie ein Notebook. Und das zeigt sich auch in den Marktanteilen auf dem Tablet Markt: Windows 3.3%, Windows RT 0.4%.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
peter
| 99 Kommentare bisher abgegeben

@Saeed:

Da hast du schon recht. ABER:

Ich bin auf diesen Vergleich eingegangen weil der erste Kommentar klar und deutlich die neue Haswell-Generation genannt hat. Es war also von Anfang an die Rede von den neuen CPUs der Haswell-Generation. Daher meine Erklärung warum das so nicht gehen wird.

Zudem gibt es keine Gaming-CPUs. Dieser Begriff existiert nicht.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
peter
| 99 Kommentare bisher abgegeben

Noch was Saeed:

Deine Unterstellungen kannst du dir sparen. Das hat doch nichts mit angeben zu tun. Ich erkläre hier etwas und versuch es etwas zu verdeutlichen und werde von dir gleich persönlich angegriffen. Die Kommentar-Funktion ist dafür gemacht.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Saeed
| 2 Kommentare bisher abgegeben

Jaja, tut mir Leid,nach dem ichs nochmal nach dem abschicken nochmal gelesen hatte ist das mir auch aufgefallen, war echt nicht so gemeint.
Aber selbst wenn man von den Haswell CPUs ausgeht, was wir ja tun, gibt es trotzdem Haswell Chips für Notebooks und Tablets, eben die U und Y Reihe. Deswegen ist das schon richtig die mit zu nennen, da diese eben auch auf die Haswell Architektur geupdated wurden.
Und das es Gaming-Cpus nicht gibt ist mir auch klar, mir ist bloß kein passender Begriff eingefallen, deswegen bin ich halt damit gegangen.
Kannst dir ja auch den Artikel auf theverge durchlesen über die neuen Haswell-Prozessoren, da wirste sehen das es eben auch diese Low-Power gibt.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
peter
| 99 Kommentare bisher abgegeben

Dann ist ja alles gut :)

Ok da hast du recht, die Notebook CPUs ( Haswell ) habe ich nicht genannt. Die werden dann schon eine geringere Leistungsaufnahme haben als die momentan verfügbaren für Desktop-PCs. Mal abwarten was Intel noch so bringen wird.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
IEcoRe
| 3 Kommentare bisher abgegeben

Was bringt den dieser chip fuer power? kann man damit spielen?

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Ext@sy
| 161 Kommentare bisher abgegeben

Angry Birds & Minesweeper klar… Mit Counter Strike (1999) geht es noch. Alles darüber kannst vergessen.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Jimmy ॐ
| 3504 Kommentare bisher abgegeben

http://www.notebooTAN eck.com/Test-Asus-VivoTab-Smart-ME400C-Tablet.87708.0.html

Hier ein Test,das tab hat den gleichen CPU drin und das Teil ist schnecken lahm
Spielen wirst du damit nicht können bis auf solitäre und Co

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Ext@sy
| 161 Kommentare bisher abgegeben

8 Zoll also und ich habe schon Probleme, den Desktop mit 10,1 Zoll zu bedienen …

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Jimmy ॐ
| 3504 Kommentare bisher abgegeben

ab da wird der Stift wieder interessant, kommt ein hauch winmob auf :)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Mo
| 605 Kommentare bisher abgegeben

Ich finde es gut. Ich sehe Windows 8 als ein gutes Tablet System an, selbst wenn man den Desktop und Office weglässt, da es vom Grundsystem super ist. Echtes Multitasking, intuitive Bedienung, es reagiert sehr schnell, deswegen macht Browsen, etc viel Spaß, außerdem ist ein “echter” Webbrowser vorhanden, so dass man uneingeschränkt im Internet surfen kann. Und im Gegensatz zu Android sind alle Apps an Tablets angepasst und folgen einer Designlinie

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Frank
| 1369 Kommentare bisher abgegeben

Was haben 10 Wischgesten mit intuitiver Bedienung zu tun? Wenn der Durchschnittskunde erstmal ein paar Tage braucht, um sinnvoll damit umzugehen, ist es bestimmt nicht intuitiv.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Phil
| 11 Kommentare bisher abgegeben

Ich würde mir mal ein günstiges Win 8 RT Tab wünschen, vllt noch ein bisschen handlicher

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Mo
| 605 Kommentare bisher abgegeben

Warte auf das Surface mini.

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>