Von am 19.02.2013 um 16:30:27 Uhr veröffentlicht, 74 Kommentare Google+-Logo

HTC One enthüllt — Sense 5, Snapdragon 600, 4,7-Zoll 1080p Display, Stereo-Lautsprecher, LTE und Aluminiumgehäuse

HTC One

Endlich, es ist offiziell: HTC hat in London, Großbritannien und NYC, New York, USA das Flaggschiff-Smartphone für das Jahr 2013 vorgestellt. HTC One. Das Gerät kommt in einem Vollaluminiumgehäuse mit Zero-Gap-Verarbeitungsmethode, bei der die Seiten erst mit Polycarbonat gefüllt und anschließend zurecht gefräst werden. Trotz des Metalls soll es keine Schwierigkeiten beim Empfang geben. „Mit dem HTC One haben wir einen exzellenten Empfang, weil die Antennen überall im Gehäuse sitzen“ — erklärte Scott Croyle, Vice President of Design von HTC im Gespräch mit BestBoyZ. Neben einer sehr starken Hardware, debütiert auf dem One die aktuellste Oberfläche des Herstellers: HTC Sense 5. Diese wiederum beinhaltet zahlreiche neue Funktionen. Beispielsweise HTC BlinkFeed, ein neuer Homescreen mit unendlichen Updates aus Sozialen Netzwerken und/oder Nachrichtenseiten.

Technische Daten des HTC One

  • 4,7-Zoll Sharp SLCD3 mit High Definition-Auflösung (1.920×1.080 Pixel; 468ppi)
  • Android OS 4.1 Jelly Bean mit HTC Sense 5 und HTC BlinkFeed
  • QUALCOMM Snapdragon 600 Quad-Core mit 1,7GHz
  • QUALCOMM Adreno 320 GPU
  • 2.048MB RAM
  • integrierter nicht erweiterbarer Speicher: 32GB (64GB nur für USA)
  • GSM | Quadband / GPRS / EDGE / UMTS / HSPA mit 42Mbit/s
  • LTE mit 100Mbit/s Downlink über 800MHz, 1.800MHz und 2.600MHz
  • WLAN 802.11 a/ac/b/g/n
  • DLNA, GPS, GLONASS, NFC, Bluetooth 4.0 mit aptX und HTC Connect
  • HTC UltraPixel 4-Megapixel Kamera mit f2.0 Blende, 2µm Pixelgröße
  • optische Bildstabilisierung mit HTC ImageChip 2
  • 2-Megapixel Kamera mit Ultraweitwinkel 88°
  • HTC Zoe, HTC Zoe Highlights und HTC Zoe Share
  • Stereo-Lautsprecher (HTC BoomSound mit Beats Audio)
  • Infrarot-Sensor (wird von HTC Sense TV benötigt)
  • Dimension: 137,4mm hoch x 68,2mm breit x 9,3mm dick bei 143g
  • microUSB mit MHL
  • microSIM-Karte
  • Akku mit 2.300mAh

HTC One

Mit dem Telefon setzt HTC auf zwei große Trends: Kamera und Musik. Bei dem ersten Punkt geht der Hersteller ein großes Risiko ein, finden wir: Die primäre Kamera löst lediglich mit 4-Megapixeln auf, statt acht oder dreizehn, wie es Sony oder andere Wettbewerber machen. Die komplexe Technologie trägt den Namen HTC UltraPixel. Auch einfache Bilder will man revolutionieren, indem man sie bewegt und zu einem „immer-ein-Video“-Projekt zusammenführt. Dafür gibt es die drei Dienste HTC Zoe, HTC Zoe Share und HTC Zoe Highlights. Für den zweiten Punkt kombiniert HTC zwei Lautsprecher, HDR-Recording und einen dedizierten Beats Audio-Amplifier. Diese Konstellation nennt sich HTC BoomSound.

Etwas Nostalgie spürt man mit dem Infrarotsender unter der Power-Taste, der doch sehr nützlich ist, denn HTC hat eine native TV-Applikation in Sense 5 integriert. Damit lässt sich nahezu jedes Heim-System fernsteuern. HTC Sense TV — so heißt die Marke.

Ab Mitte März kann man das HTC One in Deutschland kaufen. Die UVP lautet 679€. Alle vier Netzanbieter, Deutsche Telekom AG, E-Plus BASE, Telefónica Germany und Vodafone, werden es im Programm haben. Auch andere Anbieter wie beispielsweise mobilecom-debitel oder 1&1 werden das One vermarkten.

Einen etwas detaillierten Blick über das HTC One bekommt Ihr durch unseren Hands-on.

74 Kommentare

Avatar
chriss
| 41 Kommentare bisher abgegeben

:) S4 meinte ich natürlich :)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
honlon
| 5 Kommentare bisher abgegeben

Ja, handlich ist echt was anderes und meine Hoffnung, dass auf dem Event noch etwas Neues mit guten Specs angekündigt werden würde, wurde auch nicht erfüllt…

Insgesmat bin ich angetan von Sense 5, auch in Verbindung mit dem One als Universalfernbedienung (was aber auf all den Smartphones letzten Jahres nicht upgedatet werden kann mangels Infrarot…).

Aber mal ehrlich, ich dachte, ich warte mal bis der Markt mit was kommt, was meinen Erwartungen genügt: Gute Kamera, Android und Speicher von 32 GB oder eben erweiterbar und zwar in einem handlichen Phone mit max. 4,3” (mit max. Abmessungen in etwa des One S)

Aber wie es aussieht, kommt so ein Smartphone wohl selbst in Ewigkeiten nich raus, obwohl die Anforderungen ja nicht gerade als Spektakel bezeichnet werden können, da ich bei der Hardware mit Mittelmaß oder Unterirdischem ja auch schon zufrieden wäre…

Da ich mir dieses Jahr noch ein neues Handy kaufen will, scheint es so, als müsste ich einen Tod sterben…

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
kevin
| 7 Kommentare bisher abgegeben

kommt das htc one auch in deutschland mit 64gb

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
| 53 Kommentare bisher abgegeben

Nein, nur in den USA

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
MERLIN
| 34 Kommentare bisher abgegeben

Hallo Kamal,
das Best-Fight zwischen HTC One und Xperia Z war schon super. Könntet ihr auch so eine Gegenüberstellung auch in Bezug auf bestimmte Eigenschaften machen?
Beispiel:
Das HTC One hat eine andere Kamera und Bildverarbeitungs-technik wie das Nokia Lumia 920. Welches Smartphone macht nun wirklich die besseren Bilder bei Normallicht, wenig Licht, Gegenlicht?
Wäre toll, wenn ihr diese Anregung umsetzen könntet.
Gruß, Merlin

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

The Verge hat schon ein Review draußen. Zusammengefasst:

+ Design, Verarbeitung, die Stereo-Lautsprecher und das Display sind grandios
- schlechte Akkulaufzeit (10 Std mit praktisch lediglich Messaging)
- das Display ist für den Außeneinsatz bei Sonnenlicht zu dunkel
- das Telefon ist schwer in Bedienung und Handhabung
- die UI bzw Steuerung (mancher?) Stock-Apps ist inkonsistent und verschlimmbessert worden
- die Kamera macht zwar helle Fotos, ist qualitativ aber höchstens mittelmäßig

Ich kann für HTC nur hoffen das ist nicht-finaler Hard- und Software geschuldet, oder Pech bei der Review-Unit oder was auch immer, andernfalls klingt es wie ein Horror-Szenario.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Kamal Vaid, Artikelautor
| 4551 Kommentare bisher abgegeben

@ TommesJay

FYI: Gerät am Samstagabend erhalten. Sonntag das Review gemacht. Das One ist weder final von der Hardware, noch Software.

Kamal

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

@ Kamal

Danke für die I. Demnach was er schreibt hatte er es aber länger… naja das Verge Reviews nichts sind was man in Stein meißeln kann, hat man ja auch beim Z10 gesehen. David Pierce hat getwittert er hat mit dem WiFi-Streamen eines 90-Minuten Films 58% Akku gekillt…meinst du HTC kann da noch so viel rausholen (keine rethorische Frage, sondern eine ernste)? Hoffen wir das beste.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Kamal Vaid, Artikelautor
| 4551 Kommentare bisher abgegeben

@ TommesJay

Also, ich lege dafür mein Hand ins Feuer, dass die ihr Gerät am Samstag erhalten haben, ich weiß es, weil es nur eine Ausgangsstelle auf der Welt gibt. Alle US-Medien an der Westküste haben’s am Freitag erhalten, während die an der Ostküste am Samstag ausgestattet wurden. Zum Akku hat er mittlerweile etwas Neues geschrieben.

Ich kann aktuell keine Angaben machen, warte selbst auf ein finales Gerät. Offensichtlich gab es ein großes Hin und Her, weshalb das Review Embargo gecancelt wurde. Am 17. sollte jeder online gehen — jetzt ist jeder frei.

Kamal

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>