Von am 01.02.2013 um 17:14:10 Uhr veröffentlicht, 136 Kommentare Google+-Logo

Hands-on: BlackBerry Z10

Wir hatten gestern die Möglichkeit, für drei Stunden das BlackBerry OS 10-basierte BlackBerry Z10 auszuprobieren. Unser Gerät war ein schwarzes, wie es der Hersteller in den vergangenen Tagen vorgestellt hatte. Über die Zeit haben wir es mit einer 4G-aktivierten Telekom-SIM-Karte betrieben. Auch das BlackBerry Z10 kam von Telekom Deutschland, da es ein Software-Branding (Boot-Animation und Klingeltöne) hatte. Apropos Software: Unser Hands-on unit war nicht final; einige Features, wie BlackBerry Balance (eine Unterscheidungsmöglichkeit zwischen Privat- und Geschäftsmodus), waren nicht vorhanden. Alles andere funktionierte einwandfrei und auch die Geschwindigkeit war beeindruckend. Für alle, die es immer noch nicht glauben wollen: Das BlackBerry Z10 wird von einem QUALCOMM Snapdragon S4 Plus MSM8960 Dual-Core Prozessor mit 1,5GHz betrieben, nicht von einem TI-Prozessor. Ansonsten hat es 2GB RAM und der Speicher lässt sich per microSDXC-Karte um 64GB erweitern. Nachfolgend haben wir ein etwas umfangreicheres Hands-on Video am Start…

Hands-on Bilder zu dem BlackBerry Z10

Hands-on Video zu dem BlackBerry Z10


Wir haben uns etwas umgehört und konnten Erfahrung bringen, dass das BlackBerry Z10 Ende Februar auf den Markt erscheint, genau wie der Netzanbieter Vodafone es gestern offiziell bestätigt hat. Der Verkaufspreis ohne Vertrag wird bei knapp 600€ liegen. Auslieferung ist Kalenderwoche 8. Außerdem: Es wird eine Luxus-Variante von Porsche Design geben.

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Hands-on

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

136 Kommentare

Avatar
WildFire
| 285 Kommentare bisher abgegeben

Hat das Q10 auch einen Snapdragon? Und wieviel hat der Akku verloren in diesen 3 Stunden?

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

Jepp, selber Prozessor, aber 300 mAh mehr Akku (also 2.100).

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
WildFire
| 285 Kommentare bisher abgegeben

Moment, das Q10 hat einen 2100 mAh Akku? Wird wohl doch was mit 2 Tagen Akkulaufzeit!

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Philip
| 1379 Kommentare bisher abgegeben

Das ist natürlich genial.
Also ist das Z10 eher was für die Jugend bzw. für die Spieler, das Q10 wirklich etwas für Arbeigeber und Nehmer

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
Tony
| 3 Kommentare bisher abgegeben

iphone 5 clone ))

Gefällt mir Daumen hoch 7
Avatar
MervinS
| 19 Kommentare bisher abgegeben

Ja. Hat ‘nen Touchscreen, voll der Klon…

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 19
Avatar
Gustavo
| 15 Kommentare bisher abgegeben

Tony hat doch recht… Das Design ist vorne und hinten dem Iphone sehr ähnlich…

Das Iphone sieh aber wesentlich besser aus, meiner Meinung nach. :D

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

Das Z10-Design stand bis ins Detail bereits Ende 2011 fest, etliche Monate bevor überhaupt die ersten Leaks vom iPhone 5 kursierten. Und einem 2er, 3er oder 4er sieht es wohl absolut nicht ähnlich, es sei denn Banalitäten wie Kamera-Position, Rahmen-Symmetrie und abgerundete Ecken gelten für euch schon als vollständiges Design.

Und ich finde (wen wundert’s) das Z10 schöner. Ich stand schon immer mehr auf Industrie-Look und ergonomisch-funktionelles Design, als auf ein Schmuckkästchen das mir beim Halten in die Hand einschneidet.

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 15
Avatar
Jimmy ॐ
| 3496 Kommentare bisher abgegeben

Sry tommi
aber das teil sieht schon nach nem iphone 5 aus
http://bestboyz.de/wp-content/uploads/2013/02/14.jpg
vergiss nicht dass das iphone 5 nur verlängert wurde und das Design seit dem iphone 4 (2010) feststeht. daher wurde das z10 schon sehr am iphone 5 angelehnt. trotzdem siehts schick aus (bis auf den fiesen fetten Rahmen) :)

Top Kommentar | Gefällt mir: Daumen hoch 10
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

Jimmy. Man kann ein Produkt vom Design her nicht an ein anderes anlehnen, das nich gar nicht existiert. Es sei denn du willst RIM bestens organisierte Industriespionage vorwerfen.

Du verweist darauf, dass das iPhone 5 vom 4er abstammt und sich RIM deshalb was abgeschaut hat. Sorry, aber das ist Käse. Natürlich teilen 4er und 5er die gleiche Design-DNA (abgerundete Ecken/90-Grad-Kanten/Symmetrie/Kamera oben linls), dennoch sieht das Z10 kein Stück wie ein 4er aus. Die einzige Ähnlichkeit besteht zwischen dem schwarzen Z10 und dem SCHWARZEN iPhone 5. Darum wird auch immer nur das SCHWARZE iPhone 5 für diesen Vergleich herangezogen. Schon beim weißen Z10 und dem weißen/silbernen iPhone 5 liegen Welten dazwischen. Das markante am Z10-Design und der grundlegende Unterschied zum iPhone 4 liegt eben in den abgesetzten Abschlüssen oben und unten. Und diese grenzen es deutlich vom iPhone 4 ab, von dem fehlenden Homebutton, dem fehlenden abgesetzten Metallrahmen usw mal zu schweigen. Auch die Ecken sind beim iPhone deutlich stärker abgerundet. Ich sage dir warum alle das Z10 als iPhone 5 Klon beschimpfen: weil die RÜCKSEITE des SCHWARZEN iPhone 5 oben und unten die gleichen farblichen Absätze hat und weil beide eben auch sonst komplett schwarz sind. Keiner beruft sich bei dieser Ähnlichkeit auf’s iPhone 4 (außer dieser Klaus hier im Thread, aber auch der hat vermutlich das schwarze 5er gemeint). Und die Kopie damit zu legitimieren, dass das iPhone 5 eben “irgendwie” vom 4er abstammt, ist auch weit hergeholt. Der Punkt ist nämlich: die Design-Elemente, die das schwarze iPhone 5 dem Z10 ähneln lassen, hat es eben NICHT vom 4er. Nun, was soll ich sagen? Entweder ist das Ganze (schw. Z10/schw. IP5) ein Zufall, oder Apple hat sich was bei RIM abgeguckt. Aber ich tippe natürlich auf den Zufall.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
J
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Wieso sollte Apple von Blackberry/Rim abguckt haben oder auch umgekehrt.

Blackberry verwendet hier eine langweiliges 0815 Smartphone Design. Fast jedes zweite Smartphone auf dem Markt sieht mittlerweile so aus. Wenn man nicht wüsste, dass es von Blackberry ist, könnte es auch alle mögliche sein.

Dünn, schmall, abgerudete Ecken, Seitentasten usw. Das spricht gerade nicht für die großartige Kreativabteilung bei Blackberry und auch ein Stückweit für eine Kapitulation an den Mainstream. Wenn sie nicht von Apple abgeguckt haben, haben sie halt von einem anderen Hersteller abgeguckt.

Und natürlich ist das iPhone 5 eine Fortführing des 4er/4S Designs. Als das iPhone 5 rauskam, schrien alle, dass es wie das 4er aussieht. Und jetzt da Blackberry so ein ähnliches Gerät bringt, hat das iPhone 5 plötzlich keine Ähnlichkeit mit mehr dem iPhone 4/4S? So kann man sich auch alles zurecht reden, wie es einem gerade so passt.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

Oh Gott wie peinlich, nimm den K aus dem A. Ich gehe mal nur auf den letzten Absatz ein, das davor bringt wohl am wenigsten.

Ich habe nicht gesagt das das iPhone 5 nicht dem 4er ähnelt, sondern das das Z10 nicht dem 4er ähnelt. Wer das nicht versteht dem kann ich nicht helfen und nur darum geht’s.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Gustavo
| 15 Kommentare bisher abgegeben

hahaha TommesJay.. Du widersprichst dir selber.

1. Du sagst es ähnelt dem iphone 5
2. Du sagst es ähnelt nicht dem Iphone 4

Trotzdem musst du zugeben das das Iphone 5 nur leichte Änderungen im Design hat im Vergleich zum Iphone 4/4s.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

@ Gustavo

OMG, das kann doch so schwer nicht zu verstehen sein!? Nein, es widerspricht sich nicht.

- iPhone 5 stammt vom iPhone 4 ab
- iPhone 5 und Z10 ähneln sich
- Z10 und 4/4S ähneln sich nicht

Das ist NICHT ZWANGSLÄUFIG ein Wiederspruch und das aus folgendem, einfachen Grund:
Die Aspekte und Design-Elemente, die die Ähnlichkeit zwischen Z10 und iPhone 5 hervorrufen, sind NICHT Bestandteil der Design-DNA, die das iPhone 5 mit dem 4/4S teilt.

Natürlich haben auch Z10 und 4/4S Gemeinsamkeiten: Kamera-Position, alle vier Ecken sind gleichmäßig abgerundet und die Rahmen auf der Front sind rundherum symmetrisch. Aber das ist doch noch lange kein Design. Viele Amis sagen das Z10 sehe aus wie ein Motorola Droid X oder ein LG Optimus 3D. DEN Vergleich lasse ich mich schon eher gefallen. Aber auch hier gilt wieder: das Z10 ähnelt in manchem Aspekt diesen beiden Telefonen, aber weder das LG noch das Motorola sehen auch nur ansatzweise wie ein iPhone 4, 4S oder 5 aus. Wie kann das wohl sein? Man muss differenziern, ganz einfach. Alle Telefone haben nunmal einen großen Touchscreen, Headset-Jack, Volume-Rocker, Sleep/Wake-Taste und Schwarz dominiert. Es ist ähnlich wie bei Fernsehern: du kannst kein rundes Telefon bauen, noch kannst du im Jahre 2013 irgendein Telefon designen, das nicht irgendwo an etwas schonmal dagewesenes erinnert. Ist euch das noch nicht aufgefallen? In JEDEM Thread bei Vorstellung eines neuen Telefons findet man etliche “sieht aus wie…”-Kommentare darunter oder eben “sieht aus wie eine Mischung aus…”. Sowas überflüssiges. Die Design-Differenzierung liegt heute ganz einfach im Detail, die Windows-Phone-Geräte bilden da die einzige Ausnahme, das aber auch aufgrund der knalligen Farben.

Nehmen wir doch mal ein anderes Beispiel: fast jedes QWERTZ-Candybar-Gerät wird gleich als “BlackBerry-Klon” beschimpft, zB die Nokia E-Serie. Halte ich ebenso für Quatsch. Nur weil ne QWERTZ-Tastatur unter einem kleinen, fast quadratischen Display sitzt?

Sagen wir mal RIM hat sich ein Stück weit von der groben Form und Symmetrie des iPhone 4/4S inspirieren lassen. Inspirieren ist vollkommen okay, das hat nichts mit Cloning zu tun. Tatsache ist, sie haben es weiterentwickelt, dem ganzen den eigenen Stempel aufgedrückt und das Ergebnis ist das das Z10 überhaupt nicht nach einem 4/4S aussieht. Nun ist Apple selbst mit der RÜCKSEITE des SCHWARZEN iPhone 5 sowie der Entscheidung, dass iPhone 5 überhaupt komplett schwarz zu machen, auf einem ähnlichen Nenner gelandet wie BlackBerry mit dem Z10. Wo ist das Problem und was bitte hat das mit Cloning oder Copying zu tun? Sorry, aber das ist einfach nur stumpfsinnig.

Und ich kann nur nochmals wiederholen: das Z10-Design stand bis ins Detail bereits Ende 2011 fest, ein iPhone 5 war da noch lange nicht da, auch die ersten Leaks waren ein halbes Jahr entfernt. Das heißt man muss das Z10 einzig und allein am iPhone 4 messen, das 5er fällt zu 100% unter den Tisch. Und es ist wie es ist: zwischen iPhone 4 und Z10 liegen Welten.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

Wow Jimmy,

Die Farbe Schwarz (ist ja schonmal sehr selten bei Smartphones) + Kamera oben links (sehr kreative Position übrigens, auße Jony Ive würde da niemand drauf kommen) + vier GLEICHMÄßIG (Jony Ive hat auch Symmetrie erfunden, jepp) abgerundete Ecken. Also wenn diese Rückseite allein kein Patent und einen zweiten Ritterschlag für Ive wert ist, dann weiß ich auch nicht mehr.

Btw….war da nicht was mit dem iPhone 4-Design und irgendeinem Sony MP3-Player, der fast 1:1 so aussieht wie ein iPhone 4 aber kein Stück wie ein Z10?

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Jimmy
| 3496 Kommentare bisher abgegeben

Hach… süß wie du dich da immer rein steigerst da reichen nur zwei Bilder :) *grins

Die Ähnlichkeit besteht sowie zum iphone 4/5 da gibs kein Zweifel, ob BB kopiert hat oder nicht isf mir latte ;) nur warum es mir geht, das dass z10 dem iphone ähnelt.und das tut es nunmal

Gefällt mir Daumen hoch 6
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

Es besteht eine Ähnlichkeit zum 5, keine zum 4. Gäbe es kein iPhone 5, würde kein Mensch beim Anblick des Z10 an ein iPhone denken. Daran besteht kein Zweifel. Und nur darum geht’s.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Philip
| 1379 Kommentare bisher abgegeben

Es steigern sich hier alle einbisschen zu sehr rein.
Blackberry: Oldschool
iPhone: Wie manche sagen neumodisch

Würde sich gegenseitig ausschalten, komisch oder?

Es ist ein Gebrauchsgegestand, habe noch keinen erlebt der gesagt hat, ich kaufe mir das smartphone (warum gibt es für dieses wort noch keine abkürzung) weil es cool aussieht

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Jimmy
| 3496 Kommentare bisher abgegeben

@philp

Es gibt eine menge junge und sogar ältere leute, die einfach ein handy/smartphone kaufen weil es cool aussieht ;)
Kenne da viele von…

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Philip
| 1379 Kommentare bisher abgegeben

@Jimmy
Dann bin ichwohl noch ein Glückspiöz mit meinen Bekannten ;-)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Jimmy
| 3496 Kommentare bisher abgegeben

Ach was… was heißt Glückspilz? Ist doch nichts schlimmes dran was zu kaufen was cool ausschaut ;)

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Philip
| 1379 Kommentare bisher abgegeben

Stimmt, wirtschaftlich gesehen hast du recht ;-)
Jedem das seine

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
WildFire
| 285 Kommentare bisher abgegeben

made my day

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
misfort
| 51 Kommentare bisher abgegeben

soso!

das iphone hat aber auch schon einige abnutzungsspuren?

ich finde, und das ist mir schon bei mehreren bildern des z10 aufgefallen, das neue blackberry sieht irgendwie aus wie ein prototyp, nicht wie eine serienanfertigung. der übergang vom display zum gehäuse wirkt unsauber gearbeitet, irgendwie nicht schön!

trügt mein eindruck?

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
Gustavo
| 15 Kommentare bisher abgegeben

Genau so sehe ich das auch. Das Design wirkt unfertig.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
avaco
| 393 Kommentare bisher abgegeben

Kamal hat doch geschrieben das ihr Gerät nicht final war! Schaut ihr euch nur die Bilder an oder liest ihr auch die Artikel?

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
misfort
| 51 Kommentare bisher abgegeben

Das bezog sich ausschließlich auf die Software.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
avaco
| 393 Kommentare bisher abgegeben

Zitat:”Unser Hands-on unit war nicht final; ” das ganze Gerät ist ein Prototyp was man vorallem an der Software merkt da ganze Funktionen nicht verfügbar sind. Es wird nicht gesagt dass es ausschließlich um die Software geht. Ich hoffe für BB das die Hardware besser verarbeitet ist wenn die Produktion richtig in Schwung gekommenen ist.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
misfort
| 51 Kommentare bisher abgegeben

außerdem habe ich gelesen, blackberry habe KEIN gorilla-glas verarbeitet. mich würde ja schwer interessieren wie sich das auf die kratzer- und bruchanfälligkeit des displays auswirkt.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

Hm,

Gilt denn “Nicht-Gorilla-Glas” = “stinknormales Glas das schnell zerkratzt und bricht”? :)

Nicht vergessen das Gorilla-Glas ein Markenname ist. Ich denke auch andere Hersteller können durchaus sehr resistente Gläser herstellen. Sie haben eben nur den Fehler gemacht es nicht “Gorilla-Glas” zu nennen.

Gefällt mir Daumen hoch 4
Avatar
Melih
| 591 Kommentare bisher abgegeben

xD HAHA…

misfort, wenn du wüsstest wie ZERBRECHLICH und BILLIG Gorilla-Glas ist… :DDDDDDDD

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Lumia
| 37 Kommentare bisher abgegeben

Weiß nicht wie ihr euch füllt.. Ich würde aber dafür keine 600€ Zahlen. Für das Geld bekommt man etwas viel besseres.. Aber naja.

Gefällt mir Daumen hoch 7
Avatar
Nokia and BlackBerry
| 24 Kommentare bisher abgegeben

Was denn?

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
Philip
| 1379 Kommentare bisher abgegeben

@Nokia Blackberry
Nach seinem Namen zu Urteil, meint er wohl das Lumia.
Ob es besser ist, sei dahin gestellt.
Die Lumia-Reihe sind wirklich tolle Geräte, keine Frage.
Aber man nie sagen, das Handy ist besser oder das.

Die Blackberrys stehen für ein sehr gut durchdachtes Balancing zwischen dem geschäftlichen- und dem privaten Nutzen.
Außerdem haben die eben eine art Nachrichtenzentrale, die immerhin auch Facebokk, Twitter usw. unterstützt.

Die Lumia-Reihe steht für die einfach Nutzung von exklusiven Inhalten, die Nokia bereitstellt und die Verknüpfung mit Win8, ähnlich wie bei Iphone und Mac.

MfG

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Melih
| 591 Kommentare bisher abgegeben

Samsung Galaxy S4 (max. 600€), Samsung Galaxy Note 2, HTC M7 (max. 600€), Xperia Z, Nokia Lumia 920, ZTE Grand S, und und und… Und außerdem gibt es eine viel größere App-Auswahl.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

@ Melih

Die haben aber nunmal alle Android und mindestens 4,7″(bzw Windows Phone und 4,5″ in einem Gehäuse in dem locker drei 5-Zöller übereinandergestapelt unterkommen könnten) :)

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Jimmy ॐ
| 3496 Kommentare bisher abgegeben

dann kann er ja nur vom iphone 5 gesprochen haben ;)

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
sir
| 24 Kommentare bisher abgegeben

@philip

weniger blabla, mehr meinung würden deinen kommentaren mal ganz gut stehen

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Philip
| 1379 Kommentare bisher abgegeben

Ich baue immer meine eigene Meinung in meinen Kommentaren ein.
Aber gut, jedem das seine

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Philip
| 1379 Kommentare bisher abgegeben

@sir
Kannst du mir vielleicht Beispiele nennen, in denen ich deiner Meinung nach nur “blabla” geschrieben habe?

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

@ Philip

Ich würde ihn links liegen lassen, schließlich hat er mit dem “blabla” angefangen als er BB10 aufgrund eines Hands-Ons beurteilt hat, in dem kaum etwas vom OS zu sehen war und in dem nicht mal der HUB eingerichtet war.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Frank
| 1356 Kommentare bisher abgegeben

Wenn RIM jetzt BlackBerry heißt, dein heißt das Smartphone offiziell ‘BlackBerry BlackBerry Z10′?

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
Kamal Vaid, Artikelautor
| 4551 Kommentare bisher abgegeben

Das war schon immer etwas komisch. Schon zu RIM-Zeiten wurde der Herstellername nie aktiv beworben.

Gerät aus der Bold oder Curve-Reihe trugen nur den Namen der Serie plus die Bezeichnung:

Bold 9700, Bold 9780, Bold 9790.

Das RIM oder Research In Motion wurde einfach weggelassen…

Kamal

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Artur
| 5 Kommentare bisher abgegeben

Kommt auch noch eins zu dem Q10?
Ich find das nämlich viel interesanter als das Z10
Danke

Gefällt mir Daumen hoch 6
Avatar
misfort
| 51 Kommentare bisher abgegeben

Das wäre wohl etwas voreilig, das Q10 wird wohl frühestens ab April erhältlich sein.
Ansonsten halte ich es aber auch für das sehr viel interessantere Modell.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Klaus
| 27 Kommentare bisher abgegeben

Also sehr interessante Software, aber mal ehrlich, bekommen die von BlackBerry jetzt ärger von Apple, oder haben die die alten IP4s Teile Offiziell bekommen? Mir kommt es so vor

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Jimmy ॐ
| 3496 Kommentare bisher abgegeben

sind nachts ins Lager eingebrochen und haben das meiste mit gehn lassen… aber pssssssst :)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
GarrettThief
| 220 Kommentare bisher abgegeben

Hey Kamal,

nach wie vor meine Frage: Kann man den Klingelton frei wählen? ;)
Falls du, oder jemand anderes, das weißt, dann würde ich mich sehr über eine Antwort freuen :)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Ello
| 4 Kommentare bisher abgegeben

:D Klar kann man den frei wählen. Wann kam denn das letzte Handy raus, wo das nicht ging. Das geht auch schon auf allen Blackberrys seit 2009 (oder noch früher)… Kannst mp3s oder was auch immer einstellen, genau wie bei den anderen Smartphones am Markt auch.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
GarrettThief
| 220 Kommentare bisher abgegeben

Naja, bei Windows Phone geht das nicht mal so eben. Man muss dafür die Musikstück erst auf 30 Sekunden (oder so ähnlich) kürzen^^

Aber danke für die Antwort! (Ich hoffe das ist aus wirklicher Erfahrung mit BB10 gewonnen und keine “logische Idee” ;D)

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Björn
| 12 Kommentare bisher abgegeben

Gutes Hands ON- Video. Bin mal auf das Q10 gespannt.
Blackberry weiter so. Hoffe natürlich das Nokia noch ein gutes Smartphone mit Querztastatur herausbringt.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Chris
| 1 Kommentare bisher abgegeben

ZITAT:
…Apropos Software: Unser Hands-on unit war nicht final; einige Features, wie BlackBerry Balance (eine Unterscheidungsmöglichkeit zwischen Privat- und Geschäftsmodus), waren nicht vorhanden…

Hallo,
das kann auch nur angezeigt werden, wenn ihr auf eurer Karte eine BES 10 Anbindung habt. Da ihr die wohl nicht hattet ist es auch nicht nutzbar. Also hat das nichts mit Final, oder nicht Final zu tun.

Gruß Chris

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Ello
| 4 Kommentare bisher abgegeben

Ich denke doch, dass ihr die finale OS-Version drauf hattet. Die Balance-Features werden erst aktiviert, wenn ihr an einem BES 10-Server gekoppelt seid. Man kann da also nicht selber Arbeit und Privat trennen, das muss vom BES der Firma eingerichtet werden.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Marv
| 2 Kommentare bisher abgegeben

Zwei kleine Sachen, die ich mal korrigieren muss:

Das was du als “Peek” erklärt hast sind die active Frames. Das sind kleine Fenster, die im Hintergrund laufen und sich auch dynamisch ändern können. Übrigens läuft alles im Hintergrund weiter, weil BB10 echtes Multithreading kann. Die Peek-Funktion ist das, wenn du von unten nach oben slidest. Dann siehst du bereits, welcher Nachrichtentyp eingegangen ist. Interessiert der mehr kannst du peeken. Einfach weiter nach rechts wischen, dann siehst du das Hub und kannst lesen, um welche Nachricht es sich genau handelt. Interessiert es dich mehr slidest du weiter nach rechts und bist im Hub. Ist die Nachricht uninteressant slidest du wieder nach unten und bist wieder in deiner Anwendung. Und nun kommt auch das Flow-Konzept zum Tragen, was du angesprochen hast ohne es zu wissen ;)
Man kann direkt aus dem Hub Nachrichten beantworten ohne die Anwendung zu öffnen. Kein In and Out mehr.

Blackberry Balance funktioniert nur, wenn da ein BES dranne hängt. Wurde hier aber schon erwähnt.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
ZigZag
| 447 Kommentare bisher abgegeben

Gefällt mir richtig gut! Auch wenn die UI mir doch noch zu stark nach BlackBerry aussieht. Aonsonsten bietet die Software nahezu eine perfekte Kombination der Features von iOS und Android. Wie auch bei iOS fehlt wohl die Möglichkeit alle im Hintergrund laufenden Apps auf einmal zu schließen. Das Pull-Down-Menü für Qicksettings vermisse ich allerdings noch immer bei iOS.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Chris
| 192 Kommentare bisher abgegeben

Bei iOS & Android laufen keine Apps im “Hintergrund”.
Nur jeder denkt das, weil jeder Windows benutzt und es dort so ist, dass Anwendungen im Kurzspeicher Ressourcen verbrauchen.

Deswegen finde ich es interessant, dass BB das jetzt kann; echtes Multitasking :)!
Bin gespannt, wie die ersten Test werden!

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
ZigZag
| 447 Kommentare bisher abgegeben

Aber wenn meine Radio-App im “Hintergrund läuft” und trotzdem Musik läuft, muss es ja ein Multitasking geben oder sehe ich das jetzt falsch?

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2790 Kommentare bisher abgegeben

@ ZigZag

DAS schon, das siehst du richtig. Nur ist hier eben der Fall, dass Apple dazu explizit eine API anbietet (Audiowiedergabe), die die App-Entwickler nutzen können. Eine explizit von Apple abgesegnete “Ausnahme von der Regel” sozusagen.

Gefällt mir Daumen hoch 1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>