Von am 16.05.2012 um 13:15:38 Uhr veröffentlicht, 16 Kommentare Google+-Logo

Google schützt „Project Glass“ vor Raubkopierer

Google hat das Patent für Project Glass erhalten.

Google schützt „Project Glass“ vor Raubkopierer

Project Glass ist diese futuristisch anmaßende Brille, die mit Android OS arbeitet und dementsprechend die Brillengläser als Display benutzt. Damit kann man dann durch die Straßen laufen und sich navigieren oder sagen lassen, in welcher Abteilung der Buchhandlung man den neuen Beststeller seines Lieblingsautors findet. Diese vollkommene Integration von Android OS in unser Leben fasziniert die einen und schreckt die anderen ab — doch wie auch immer man dazu steht, hat Google das dazu gehörige Patent zugesprochen bekommen.

Dabei geht es natürlich nicht um die Brille ansich, sondern mehr um die Technologie, die die Brille als Sprungbrett verwendet. Damit wird die spezielle Brille greifbarer und realer. Leider wissen wir deshalb aber noch nicht, wann genau wir wie kleine Terminators durch die Städte wandeln werden.

[Über: Engadget]

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

16 Kommentare

Avatar
nexuspro
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Das ist etwas was ich mir nie kaufen würde, ich bleibe lieber bei Smartphones, selbst wenn es irgendwann mal die Smartphones ablösen wird. So einen Dreck nicht mit mir ! Es ist ja heute schon extrem was Datensammlung anbelangt, dann noch sowas ? Nein danke ich habe auch noch ein Privatleben.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Nocebo
| 3 Kommentare bisher abgegeben

Ahm nexus.. die intressieren sich nicht für den kleinen Mann als Person.. dehnen ist es forsch gesagt egal was und wo du säufst oder.. anbaggerst. die wollen nur die breite masse als solches. keiner wird auf einmal an deiner türe stehen und dir eine bohrmaschine verkaufen nur weil dus gegoogelt hast. :)

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
jon
| 3 Kommentare bisher abgegeben

Wär ich mir heutzutage nichmehr so sicher drueber ;) aber stimmt schon

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Name
| 41 Kommentare bisher abgegeben

Ich persönlich fänd es toll, wenn es nur eine ergänzung zu meinem Android Smartphone werden würde. Dann wäre es für mich sicher interessant.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Nocebo
| 3 Kommentare bisher abgegeben

Ja es mag sein, dass die Firmen Intern Random leute als beispiele nehmen aber die öffentlichkeit wird das nicht mitbekommen. eigentlich ist das doch wie eine riesige studie anzusehen. Ich bin kein befürworter aber wenn man das ganze eh nicht ändern Kann (bezieht sich darauf dass viele keine ahnung von dem haben und wiederum dass der rest keine lust hat sich zu wehren) muss mans doch positiv sehen: Wenn ich dann mal in ein Restaurant gehe, bekommen ich mein Fanta, MIT Eis, und mein Entrecote ist auch schon auf dem Grill.. :)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
darky207
| 569 Kommentare bisher abgegeben

Wenns im Bereich von 150-200 Euro liegt ists schon gekauft.
Wer heute noch glaube sein Handeln im Internet oder wenn er irgendwo was kauft über EC-Karte oder dergleichen würde nicht gesammelt der glaubt wohl echt noch an Nikolaus.
Zieht doch irgendwo in Wald ohne Strom und TV da könnt ihr sicher sein das ihr nicht ausspioniert werdet ihr ach so wichtigen Personen.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
marph
| 1 Kommentare bisher abgegeben

den größten schwachsinn den icgh je gehört habe !

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Elias
| 46 Kommentare bisher abgegeben

Um ehrlich zu sein glaube ich auch, dass du selbst im Wald überwacht werden könntest, wenn die es wollen. Satelliten etc.
Trotzdem:Wenn Google mein Leben gestreamt haben will, dann müssen sie schon was besseres bieten ;)

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
blox
| 21 Kommentare bisher abgegeben

Welch abgrundtief schlechte Grammatik im Titel dieses Artikels -.-

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
sven
| 2 Kommentare bisher abgegeben

Dann begründe warum.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
marph
| 1 Kommentare bisher abgegeben

@blox kiddy :

Google schützt „Project Glass“ vor Raubkopierer

Was soll daran grammatisch schlecht sein? Bist du etwas dumm im Kopf ?

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
blox
| 21 Kommentare bisher abgegeben

Es müsste Raubkopierern heißen!
Man muss schon wissen wann man Dativ und wann man Genitiv verwendet.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
mAx
| 20 Kommentare bisher abgegeben

wooow, ein “n”, dadurch ist natürlich der ganze artikel schlecht, nur weil du heut mal was in deinem Leben gelernt hast, musste ja nicht gleich damit angeben

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
| 46 Kommentare bisher abgegeben

Ein weiterer Schritt zum totalitären Überwachungsstaat.. -.-

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Name nicht verfügbar
| 24 Kommentare bisher abgegeben

Nicht die Brille sondern die Technologie, die benutzt wird um auf den Gläsern ein Bild darzustellen könnte interessant werden. Mal sehen wie lange es dauern wird, bis diese Technik ausgereift ist.

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>