Von am 05.01.2010 um 00:50:48 Uhr veröffentlicht, 17 Kommentare Google+-Logo

Google Nexus One – 369€ ohne Vertrag

Am morgigen Dienstag, dem 05.01.2010 wird Google 1 Tag vor der Consumer Electronics Show sein eigenes Smartphone offiziell präsentieren. Die Pressekonferenz wird das Thema Nexus One und Android fokussiert – ebenfalls will man der Öffentlichkeit bekannt geben, wie der Vertiebsweg aussehen soll.

Das Google Nexus One soll in Deutschland rund 369€ kosten und direkt über das Internet bei Google zu kaufen sein – hierzu ist lediglich ein Google Benutzerkonto erforderlich. In USA soll das Nexus One knapp 530$ und mit einem T-Mobile USA Vertrag knapp 125€ kosten.

Laut der Gerüchteküche soll Google ebenfalls zu morgen eine Überraschung bereit halten – ob schon ein Nachfolger geplant ist?

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

17 Kommentare

Avatar
R.
| 174 Kommentare bisher abgegeben

Brandaktuelle Infos gibt’s wieder einmal bei BestBoyZ. Prima. Bei dieser Ausstattung sind 369 € im Handyvergleich immer noch ein top Startpreis.

Ob nun auch Microsoft zusätzlich zu Windows Mobile 7 ein eigenes Mobiltelefon auf den Markt bringt, wie in eurem anderen Artikel angedeutet, ist ja noch nicht raus. Und es wird noch länger dauern. Was Google aber schon heute vorstellt, das scheint der wahre Android-Meilenstein zu sein. ;)

Grüße
Ralf

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Jan Behrendt
| 3 Kommentare bisher abgegeben

Hat wer eine ahnung wann es in deutschland erhältlich sein wird,weil…..der Preis ist spitze
schon so gut wie gekauft *.*

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
R.
| 174 Kommentare bisher abgegeben

Bald ist es so weit. Gegen 19 Uhr unserer Zeit startet wohl die Pressekonferenz, in der wir auch mehr Details zur Bestellung erfahren. Bei zdnet.com ist nun eine Liste mit Zusatzkosten aufgetaucht, die Besteller außerhalb der USA für das Google Nexus One zahlen müssen. Demnach kommen für Käufer aus Deutschland leider noch einmal 152 $ Steuern und Zölle obendrauf. In Deutschland würde sich letztlich ein Bestellpreis von 473 Euro ergeben.

Gruß
Ralf

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
R.
| 174 Kommentare bisher abgegeben

By the way: Auf der Pressekonferenz wurde eben gesagt, dass Google in 2009 eine Verfünffachung des Suchvolumens über mobile Geräte festgestellt habe. Obacht, hier geht’s momentan zum Livestream der Pressekonferenz: http://www.ustream.tv/channel/google-android-press-gathering

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
| 4551 Kommentare bisher abgegeben

Hab auch den Live Video Stream und die LiveBlog’s mit verfolgt, Nexus One wird ein Top Android Smartphone. In Europa wird es wohl von Vodafone vermarktet.
Hab Live mit getwittert :)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
R.
| 174 Kommentare bisher abgegeben

Hallo Sameer, wenn ich auf die offizielle Seite http://www.google.com/phone gehe, dann steht da: “Sorry, The Nexus One phone is not available in your country.” Muss ich also einen neuen Vodafone-Vertrag abschließen, um es zu kaufen? *grübel*

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
| 4551 Kommentare bisher abgegeben

Auf dem Bildern Steht “Coming Soon” wird wohl dauern bis es bei uns kommt. Es wird aber sicherlich auch ohne Vertrag zu haben sein.

Gruß Sameer, BestBoyZ

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
R.
| 174 Kommentare bisher abgegeben

Ich schau mir das gerade an. Der Apparat ist irre gut. High-end Hardware, fünf Homescreens, geniale Widgets und Funktionen, “Live-Wallpaper”, Google Navigation… Auf der metallischen Rückseite kann man sich etwas eingravieren lassen.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
R.
| 174 Kommentare bisher abgegeben

Gerade wurde gezeigt, wie gut die Spracherkennung funktioniert: Man kann dem Ding quasi eine SMS oder E-Mail diktieren… Z. B. auch in lauter Umgebung oder etwa beim Autofahren, während ein zweites Mikrofon die Umgebungsgeräusche raus filtert. Google Earth ist auch drauf und und und… Alles soll intuitiv bedienbar sein. Jetzt geht’s weiter mit den Bestellmöglichkeiten.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
R.
| 174 Kommentare bisher abgegeben

Okay, Google nennt es das “Superphone”. Ich sage: So isses. ;o) Was mich noch interessiert: Laufen ActiveSync bzw. Outlook-Synchronisation so geschmeidig wie mit Windows Mobile? Wird man korrekten Zugriff auf den Speicher haben? Beherrscht das Ding nun DivX und Multitouch? Und wie/wo/wann kann man bestellen? Über http://www.google.com/phone klappt das ja aus Deutschland zurzeit nicht…

Grüße
Ralf

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
R.
| 174 Kommentare bisher abgegeben

Nachtrag zum Thema “Sorry, The Nexus One phone is not available in your country”: Bei chip.de heißt es heute: “Für Europa (vorerst UK) ist Vodafone Googles Partner” – wie Sameer schrieb. Und weiter: “Der Rest Europas muss mindestens bis zum Frühjahr 2010 warten.” *grummel*

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
R.
| 174 Kommentare bisher abgegeben

Das Nexus One hat inzwischen für einige Wallung und Berichte in den Medien bis hin zu den ARD Tagesthemen gesorgt. Weia, habe mich auch mal spaßeshalber (mit einem technischen Trick) auf die US-Bestellseite gepirscht, so dass der “Get your phone”-Button aktiv war. Nach Klick darauf steht z. B. selbst bei Vodafone: “Coming soon to Europe: Spring 2010″. Das Ding als vertragsfreies “Superphone” von Deutschland aus bestellen zu können, wird also noch eine ganze Weile dauern… Währenddessen werden bei eBay gelegentlich abstrakte Preise verlangt. So bietet es etwa ein Amerikaner dort heute für 2000 Dollar zum Sofortkauf mit weltweitem Versand an. Korrupt.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
| 4551 Kommentare bisher abgegeben

Großbritannien bekommt auch das Nexus One vielleicht kann man in den nächsten tagen über eBay.co.uk bestellen.

Gruß Sameer, BestBoyZ

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
R.
| 174 Kommentare bisher abgegeben

Ich bleibe dran. Wahrscheinlich hilft nur Geduld. http://www.youtube.com/watch?v=anx9jUiC6nc ;)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
R.
| 174 Kommentare bisher abgegeben

Wer dieses neckisch Smartphone kaufen will, der braucht wirklich Geduld – vielleicht noch fast ein halbes Jahr. Mit deutscher Kreditkarte und Anschrift hat man auch über “Google Checkout” keine Chance. In einem Handy-Blog las ich zufällig die Anleitung eines Zollbeamten, wonach man irgendwie über einen Internetservice eine “virtuelle” Postanschrift in den USA legal registrieren kann. Von dort wird die Funke dann nach Luxembourg und anschließend zu deiner Lieferanschrift in Deutschland gesendet. Anscheinend probieren das auch einige… Doch das kostet natürlich extra. Und um den Zoll kommt man sowieso nicht herum, was noch einmal 87,50 Euro zusätzlich bedeutet.

Solange entstehen bei ebay.de wohl ausgerastete Preise. Beim letzten eBay-Angebot, das ich beobachtet habe, stieg der Preis innerhalb der ersten fünf Minuten bereits von 0 auf über 400 Euro – und das Angebot läuft noch über vier Tage… *g* Versuche bei eBay Großbritannien kann man sich auch schenken. Zum Sofortkauf bietet es dort momentan jemand für 2000 Pfund an, also rund 2226 Euro. Alles Gedöns.

Realistisch sehe ich momentan zwei Wege, an diese tolle Ding zu kommen: Ihr kennt jemanden in den USA, der es bei Google bestellt und euch dann zuschickt. Oder man wartet noch ein paar Monate, bis man das Nexus One über Google auch ohne Einfuhrumsatzsteuer in der guten alten Europäischen Union kaufen kann. Ob die Preise bis dahin sogar sinken, wie sonst bei Handys üblich? Diesmal vielleicht nicht, da es ohne Vertrag nur über den Google-Store verkauft wird.

Ja, das Ding sorgt in jeder Hinsicht für Wallung: Gerät, Betriebssystem, Vertriebsweg… Es ist aber auch ein genialer Apparat. *tasty*

Grüße
Ralf

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
R.
| 174 Kommentare bisher abgegeben

Ertappe mich jeden Tag wieder dabei, wie ich nach Bildern und Berichten von dieser Funke suche. Fantastische Funke. Fast möchte ich sagen: “Freude schöner Götterfunken.” *clown* Leider ist einfach noch kein Rankommen ans Nexus One, wenn man nicht korrupte Preise zahlen würde. *abwink*

R., der Ungeduldige

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
R.
| 174 Kommentare bisher abgegeben

Ladies & Gentlemen, der schöne Apparat beherrscht sogar Flash 10.1, wie ein Gringo von Adobe in einem YouTube-Video demonstriert. 1 Gigahertz fürs Herz: Mit dem SchniSchnaSchnappi-Prozessor ist das Nexus One überhaupt ein ausgewachsener Kompjuder. Ganz großes Tennis.

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>