Von am 02.10.2012 um 19:00:24 Uhr veröffentlicht, 29 Kommentare Google+-Logo

Kurz-Review: Samsung GT-I9070 Galaxy S Advance

Samsung GT-I9070 Galaxy S Advance

Das Samsung GT-I9070 Galaxy S Advance wurde im März offiziell angekündigt und ist seit Juni auf den deutschen Markt, aufgrund der ziemlich hohen Nachfrage haben wir uns das Galaxy S Advance mal genauer angeschaut und es getestet. Es gibt eine schwarze und eine weiße Version. Wir haben uns das Schwarze angeschaut.

Technische Daten

Die Spezifikationen lesen sich sehr gut, es hat ein 4-Zoll Super AMOLED Display, einen 1GHz Dual-Core Prozessor und eine 5-Megapixel Kamera mit HD-Videofunktion. Die Android-Version ist 2.3.6. Also nicht mehr das Aktuellste, darüber legt Samsung Electronics noch die eigene Benutzeroberfläche TouchWiz UX.

  • Android OS 2.3.6 Gingerbread (Upgrade auf OS 4.1 Jelly Bean angekündigt)
  • Samsung TouchWiz 4.0
  • 4-Zoll WVGA (= 480×800 Pixel) Samsung Super AMOLED-Display
  • Dimensionen: 123mm hoch x 63mm breit x 9,69mm bei 120g
  • Dual-Core Prozessor mit 1000MHz
  • 5-Megapixel Kamera mit LED
  • 720p-Videoaufnahme
  • 1,3-Megapixel Frontkamera
  • 8GB interner Speicher (erweiterbar um 32GB per microSDHC-Karte)
  • WLAN 802.11 abgn
  • Bluetooth 3.0
  • 1500mAh-Akku

Lieferumfang und erster Eindruck

Neben dem Smartphone sind die üblichen Dinge in der Verpackung aufzufinden, ein QuickStart Guide, ein Netzteil zum Laden, der Akku, ein extra USB-Kabel und weiße In-Ear-Kopfhörer mit Aufsätzen in verschiedenen Größen.

Kopfhörer im Lieferumfang des Samsung GT-I9070 Galaxy S Advance USB-Kabel im Lieferumfang des Samsung GT-I9070 Galaxy S Advance Ladekabel im Lieferumfang des Samsung GT-I9070 Galaxy S Advance

Nachdem die ganzen Schutzfolien entfernt sind wollte ich den Akku einlegen, was nicht wirklich schnell und einfach von statten ging: Man hat die ständige Angst etwas kaputt zu machen, wenn man den Akkudeckel öffnen will, mit etwas Kraft und Vorsicht ging das aber.

Der erste Eindruck war ein guter. Das GT-I9070 Galaxy S Advance erinnert stark an das GT-I9100 Galaxy SII, dieselbe geriffelte Rückseite, dieselbe Frontansicht und derselbe Hardware-Homebutton in Mitte der Softkeys.

Samsung GT-I9070 Galaxy S Advance Samsung GT-I9070 Galaxy S Advance Samsung GT-I9070 Galaxy S Advance Samsung GT-I9070 Galaxy S Advance

Das GT-I9070 Galaxy S Advance ist aus Kunststoff, billig wirkt es aber auf keinen Fall, besonders edel aber auch nicht. Es liegt sehr gut in der Hand und lässt sich angenehm bedienen. Bei der Verarbeitung gibt es auch nichts zu bemängeln, keine Spaltmasse, oder andere Mängel. Einmal das Handy gestartet und der erste Gedanke ist „Wow“. Das Super AMOLED Display zeigt extrem kräftige Farben, das Bild ist scharf und das Display ist ausreichend hell, scheint auf jeden Fall die Stärke des Smartphones zu sein.

Performance, Software und Kamera

Die Gesamt-Performance ist, dank des Dual-Core Prozessors, mehr als nur zufriedenstellend. Alles läuft schnell und ohne nennenswerte Ruckler. Wenn man nicht gerade immer die neusten Spiele zocken und bei Benchmarks ganz vorne sein will, reicht das vollkommen. Als Betriebssystem kommt, wie bei jedem anderen Galaxy-Smartphone, Android OS zum Einsatz. Hier ist, die wirklich nicht mehr aktuelle Version, OS 2.3.6 Gingerbread installiert. Als Benutzeroberfläche setzt Samsung auf das eigene TouchWiz in der Version 4. Ein Upgrade auf Android OS 4.1 Jelly Bean wurde aber schon angekündigt, siehe Artikel dazu.

Displaysperre des GT-I9070 Galaxy S Advance Homescreen des GT-I9070 Galaxy S Advance Launcher des GT-I9070 Galaxy S Advance Browser des GT-I9070 Galaxy S Advance

TouchWiz ist sehr farbenfroh gehalten, ob man das mag ist jedem selbst überlassen. Aber TouchWiz bringt nochmal eine Menge kleiner Features rein, die im Alltag helfen, die die Bedienung des Samsung Galaxy S Advance erleichtern und bequemer machen. Wie man es von Android kennt, kann es jeder beliebig gestalten: das Hintergrundbild, den Homescreen und sogar das ganze Menü. Auch was Applikationen angeht, findet man im Google Play Store mehr als nur genug, der Download und die Installation einer App geht schnell vonstatten.

Etwas zur Kamera: Das GT-I9070 Galaxy S Advance hat eine 5-Megapixel Kamera mit einer LED. Videos kann man in 720p aufnehmen, außerdem gibt es noch eine 1,3MP Frontkamera. Die Kamera-Applikation ist übersichtlich gestaltet, bietet aber dennoch viele Einstellungsmöglichkeiten. Fotos werden mit einer kleinen Verzögerung geschossen, ansonsten ist die Kamera-App einwandfrei. So, dann das erste Foto geschossen und dieses noch auf dem Telefon angesehen, sah sehr gut aus, was aber aufgrund des übersättigten Super AMOLED-Displays verfälscht angezeigt wird. Die Bilder auf dem PC geöffnet: Die Ernüchterung ist schnell da, besonders Fotos mit schlechten Lichtverhältnissen neigen dazu unscharf und zu dunkel zu werden. Bei Videos dasselbe: Oft zu dunkel und zu unscharf. Die Frontkamera reicht für Videotelefonie und kurze Nutzung als Spiegel aus, ist halt eine Frontkamera. Die Kamera ist gut für ein paar Schnappschüsse; Urlaubsfotos würde ich mit dem Galaxy S Advance nicht machen. Wir haben ein paar Testfotos geschossen, damit könnt Ihr Euch auch eine eigene Meinung der Fotoqualität bilden.

Testfotos

   

Sprachqualität und Lautsprecher

Die Sprachqualität ist ordentlich. Es gibt nur ein Mikrofon, also können Störgeräusche nicht vernünftig gefiltert werden. Dennoch verstehen beide Teilnehmer alles klar und deutlich. Sehr schlecht ist die Audioausgabe, wenn man die Freisprechfunktion startet, was sehr schade ist, denn es sollte nicht am Lautsprecher liegen.

Der Musikplayer ist übersichtlich gehalten: Man sieht ein großes Albumcover und darunter die Buttons zur Steuerung. Der Sound über den Lautsprecher ist laut und ohne merkliche Verzerrungen, auch in hohen Lautstärken. Die mitgelieferten Kopfhörer sind auch verdammt laut und haben einen schweren Bass, wer jedoch vernünftig Musik hören will, der sollte dann doch die eigenen Kopfhörer anschließen, was dank des 3,5mm-Eingangs kein Problem darstellt.

Samsung GT-I9070 Galaxy S Advance

Fazit und Empfehlung?

Das Samsung Galaxy S Advance kann man mit zwei Wörtern beschrieben werden: „schnell“ und „normal“. Die Performance ist, wie so oft erwähnt, gut. Nebenbei ist das Display eine Stärke des Galaxy S Advance. Wenn man was Schnelles will und kein 4,5- oder 4,7-Zoll Telefon in der Tasche haben möchte, für den ist das Galaxy S Advance keine schlechte Wahl. Dennoch sollte man bedenken, dass die Kamera nicht perfekt ist. Außerdem muss man wissen, ob man mit einem Plastikgehäuse leben kann.

Das Samsung Galaxy S Advance ist für 291€ (mit NFC) und 286€ (ohne NFC) bei getgoods.de sofort lieferbar. Das Gerät wurde uns von getgoods.de zur Verfügung gestellt. Hierfür bedanken wir uns herzlich.

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Tests

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

29 Kommentare

Avatar
Enrico
| 3 Kommentare bisher abgegeben

Schöner Testbericht. Nur eins, hat es 2.3.4 oder 2.3.7?

Steht nämlich beides im Artikel.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Noureddine Assahub, Artikelautor
| 1029 Kommentare bisher abgegeben

Weder noch, es ist 2.3.6 Gingerbread. Stand vorher einmal 2.3.4 drauf, ist korrigiert.

Noureddine, BestBoyZ

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
panda
| 7 Kommentare bisher abgegeben

hatte es selbst des öfteren mal in den händen und muss sagen, dass das display (z.b. app icons) im vergleich zu anderen geräten (z.b. ace 2) doch ziemlich “pixlig” ist. das liegt wohl an dem niedrigen ppi wert….mich hat es so sehr gestört, dass ich es mir nur deshalb nicht gekauft habe.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Knallfrosch
| 11 Kommentare bisher abgegeben

Das liegt eher an der PenTile-Matrix. Denn das S2 sieht auch schärfer aus, finde ich.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
| 603 Kommentare bisher abgegeben

Nette Review, dürfte ja viele Leute die es nachgefragt haben freuen. Eigentlich ein ganz schönes Gerät. Wurde das TouchWiz mit der Zeit auch langsamer, oder blieb es schnell, denn grade bei Galaxy W war das echt nervig.

Gut wäre nochmal Testbild(er) im Dunkeln zu machen und die hier zu adden, die bei ausreichend Tageslicht sehen eigentlich ziemlich gut aus.

Gabriel, BestBoyZ.de

Gefällt mir Daumen hoch 4
Avatar
Jimmy
| 3492 Kommentare bisher abgegeben

Super test, macht Spaß zu lesen und sehr informativ.
schön wäre wenn bei den datentechnischen stehen ürde um welcher CPU es sich handelt.

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
testboy
| 125 Kommentare bisher abgegeben

Ach…. Wieviele “Galaxys” will Samsung noch rausbringen, jetzt kommt ja noch bald das Galaxy Music. Die denken auch sie könnten bald die ganze Galaxie beherrschen…und warum kommt diese gerätschaft noch mit Android 2.3 ??

Daumen hoch 9
Avatar
panda
| 7 Kommentare bisher abgegeben

das galaxy s advance gibt es schon ne weile….

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
testboy
| 125 Kommentare bisher abgegeben

Das steht ja auch im Artikel, mein Beitrag hat sich auch spezifisch auf Samsung Geräte bezogen, nur der letzte Absatz bezieht sich auf das S Advance :)

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
gunit
| 3 Kommentare bisher abgegeben

es hat auch irgentwie etwas vom nexus und vom note!^^wen ich mich nich irre oder nur schief schau dann is unten die fußkante geschwungen wie beim nexus???der test nett unkurz un bündig wie es sein soll:)

mfg

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Geronimo
| 118 Kommentare bisher abgegeben

Richtig

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
bigsmoke68
| 138 Kommentare bisher abgegeben

seit dem ich mir das galaxy w mal gekauft habe, fasse ich solche telefone nicht mehr an.
anfangs war man zufrieden, da es schnell war.
nun warte ich ne halbe ewigkeit darauf, dass der homescreen vollständig geladen ist.
naja… wenn man dann auch nicht weiss wie man rootet ist das schon ein problem :/

dennoch tolles kurzreview !
5*

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Ing
| 1125 Kommentare bisher abgegeben

Ja dann iPhone kaufen. Entweder man gibt sich als Laie mit der miesen Performance der Androiden zufrieden oder greift gleich zum deutlich besser für “anspruchsvolle aber doch ahnunglosen” geeigneten iPhone. Wer ein schnelles Android will, der MUSS rooten. das iPhone ist von Haus aus schnell, kann aber deutlich weniger.

mit iPhone meine ich übrigens nicht das 5er. auch das “uralte” 4er ist noch sehr schnell, auch wenn das Marketing von Apple uns etwas anderes suggerieren will. Gebraucht gibts schöne 4er schon aber 250€, eine tolle Wahl für den kleinen aber doch anspruchsvollen Handykäufer. Fürs selbe Geld kriegt man im Androidlager längst nichts so gutes.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
El_Barto
| 99 Kommentare bisher abgegeben

@Ing: Mein 1 1/2 Jahre alter Androide läuft noch nahezu genauso schnell wie am Anfang, während das neu aufgesetzte iPhone 3G einer Freundin sich bei fast jeder Aktion mehrere Sekunden Auszeit nimmt, selbst beim entsperren! Ich weiß, das 3G ist noch älter, trotzdem ist von den 2 Geräten der Androide das schnelle, nicht das iPhone.
Also genau das Gegenteil von dem was du da erzählst.
Und selbstverständlich gibt es für 250 € gute gebrauchte Androiden, die schneller sind als ein iPhone 4.

Und zum Thema: Wenn das Galaxy S Advance tatsächlich Jelly Bean erhalten sollte, kriegt es dadurch sicherlich nochmal einen netten Performance-Schub.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
youbor
| 45 Kommentare bisher abgegeben

Du glaubst doch nicht wirklich das es 4.1 bekommt oder? So ist das bei Android eben, man wird nie wirklich “schnell” auf dem aktuellsten Stand sein.. Wie lang gibts Jelly Been schon? Wann kam es aufs ach so tolle S3? & ich wette mit euch das S2 kriegt keins mehr auf Android 5.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Ing
| 1125 Kommentare bisher abgegeben

@Elbarto

Das 3G ist von Ende 08, also 4(!) Jahre alt, ausserdem ist das bekannt für seine langsamkeit, vergleich dass dann bitte auch mit nem 4 Jahre alten Androiden und nicht mit nem nichtmal 2 Jahre alten.

Das Desire HD dass der Preisklasse von 250€ entspricht ist bei weitem nicht so schnell wie ein iPhone 4

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
El_Barto
| 99 Kommentare bisher abgegeben

@Ing: Na und, es läuft aber a) auch nur mit iOS 4, und b) rede ich ja nicht von irgendwelchen langsamen Apps, sondern das System an sich ist einfach sehr lahm. Das 3G ist auch nicht “bekannt” für Langsamkeit (was ist das überhaupt für ein Argument, wo du doch eigentlich gegen die langsamen Androiden wetterst…), natürlich war es im Auslieferungszustand schneller, kommt aber mit iOS 4 nicht mehr gut zurecht. Wenn es dir zu alt ist, dann nimm halt die Leute, die über Verlangsamung des iPhone 4 klagten, als sie sich iOS 5 installierten.
Verlangsamung kann mit der Zeit (und Versionsupdates) alle Geräte betreffen, und wenn ich mir so die letzten Android-Updates angucke, so scheinen diese weniger Unheil anzurichten, als iOS-Updates. Im Gegenteil, die Geräte werden dadurch oft sogar schneller.

Ich habe ein Desire S (Hardware identisch mit Desire HD) kann das mit einem iPhone 4 vergleichen. Und entgegen deiner Aussage sind die beiden ziemlich gleich schnell. Lediglich die Animationen sind beim iPhone weicher, sprich weniger Microruckler. Das Problem haben neue Androiden mit Jelly Bean auch nicht mehr.

Ich weiß nicht, welche Androiden du hattest, aber du solltest aufhören, alle Probleme eines Gerätes gleich auf Android zu Münzen. Es kann auch einfach am Gerät oder Hersteller liegen.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
bigsmoke68
| 138 Kommentare bisher abgegeben

Quatsch,
ich kauf mir doch keinen iScheiß.
Vorallem, dass iPhone 5 nicht. Das ding wirkt für mich sowas von billig… Und was funktionalität betrifft ist es natürlich vollkommener dreck. nicht mal den adobe reader kann ich unter ios gescheit benutzen.

Ahnungslos würd ich mich jetzt nicht bezeichnen.
Nur möchte ich mal ein Handy wie es z.B. das Nexus ist. Zumindest von der Software her.
Ist das zuviel verlangt?
Müssen diese Idioten denn immer ihre Touchwix einbauen?

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
bigsmoke68
| 138 Kommentare bisher abgegeben

Das Desire HD ist selbst im nichtgerootetem Zustand mind. genauso schnell wie das iphone 4.

Das Iphone muss ja auch keine Homescreen verwalten etc.
vorallem ist das ios system sowieso nur für leute, die nicht so begabt sind mit neuer Technik.

habe das DHD fast 2 Jahre benutzt… so ein Handy kommt nie wieder auf den Markt. Aluminium ist wohl zu teuer.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Cboy
| 73 Kommentare bisher abgegeben

Wird sich jemand das handy kaufen

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Batch10s
| 17 Kommentare bisher abgegeben

Ich nicht.
Selbst wenn ich ein Einsteiger-Smartphone wollte:
Das wäre es nicht.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
kalkbrenner
| 20 Kommentare bisher abgegeben

naaaaja…

dann lieber lächerliche 20€ drauf zahlen und anstelle des galaxy s advance 286€ das samsung I9250 nexus für 306€ kaufen.

Gefällt mir Daumen hoch 4
Avatar
Matze
| 127 Kommentare bisher abgegeben

Ich hab das Handy schon ne Weile und es ist einfach geil. Das Display ist super, wenn auch nicht so brillant wie das des Galaxy S. Das Display ist scharf und hell genug. Die Perfomance ist ebenfalls gut. Nur die Kamera ist schwach. Ansonsten: Kauft euch lieber das Galaxy Nexus, das kostet aktuell kaum mehr und bietet mehr!

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
ZigZag
| 447 Kommentare bisher abgegeben

Mal abwarten was das Galaxy S3 mini so bringt. Das soll ja auch nicht so teuer werden. Ob es aber wirklich viel besser ist wird sich zeigen.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Gianpiero
| 12 Kommentare bisher abgegeben

Das Galaxy s advance hatte mein Bruder gehabt. Er war überhaupt nicht zufrieden. Anfangs war es schnell, doch nach der Zeit wurde es immer langsammer. Selbst die Mali 400mp GPU half da nichts. Ich empfehle das Galaxy s advance nicht weiter!!

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Tamashii
| 75 Kommentare bisher abgegeben

Mal ne ganz andere Frage ans BestBoyz-Team:

Bekommen wir eigentlich ein Review zum (längst erhältlichen) Asus Padfone? Wäre cool, würde ich mich echt drüber freuen!

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
alma
| 61 Kommentare bisher abgegeben

Würde mich auch freuen!

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Bob
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Hab das Handy für meine Frau gekauft. Ihr habt alle sicherlich recht, die meinen, daß man für paar Euronen mehr Nexus oder ähnliches kriegt.
Jetzt aber folgende Situation:
Alle neueren und besseren Handys sind einfach nur zu breit.
Und somit bleibt dieses hier so gut wie die einzige Möglichkeit, moderne Hard- und Software mit voller Ausstattung zu bekommen.

Falls ich mich irren sollte:
Bitte ein vergleichbares Modell (mindestens dieselbe Ausstattung) nennen. Mit Breite nicht über 63mm.
63mm sind schon knapp zu viel. Besser wären 60 :D

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
peter maffay
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Hi,

sofern ihr auch ruckeln und freezes auf dem Galaxy Advance mit JB 4.1.2 habt, kann euch vielleicht folgender Artikel weiter helfen:

http://codefieber.de/smartphone-2/ruckeln-und-freezes-auf-dem-samsung-galaxy-s-advance-seit-4-1-2-update-1957

Mir hat es ungemein geholfen!

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>