Von am 17.12.2012 um 17:34:52 Uhr veröffentlicht, 144 Kommentare Google+-Logo

ChangeZ: Wie würdet Ihr das Google Nexus 4 verändern?

Photos Google Nexus 4 17

Googles viertes Smartphone, das Nexus 4 ist seit knapp 2 Monaten bekannt. Mal lässt es sich kaufen, mal nicht. Es ist ein hochmodernes Telefon für wenig Geld, da sind wir uns alle einig. Für die Einen ist das Nexus 4 perfekt, weil es Android 4.2 Jelly Bean und Wireless Charging bietet. Außerdem ist die Verarbeitung top. Andere meinen der Speicher sei zu wenig. Wir denken, für das Geld bekommt man schon sehr viel Hardware. Dennoch: Wie würdet Ihr das Google Nexus 4 verändern?

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Spezial

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

144 Kommentare

Avatar
| 17 Kommentare bisher abgegeben

Eigentlich bin ich mit meinem 16GB Nexus 4 zufrieden aber ein paar Dinge fallen mir durchaus ein die meiner Meinung nach am Nexus 4 verbessert gehören:
1. 32GB Speicher und eventuell noch einen MicroSD Steckplatz
2. Ein funktionierender USB-OTG Anschluss.
3. Die Akkulaufzeit optimieren (eventuell Software-seitig oder durch einen größeren Akku)
4. Mehr Einstellmöglichkeiten und Funktionen in der Kamera App (manuelle ISO Begrenzung, Selbstauslöser)

Auch nett wäre dann noch:
1. Wechselbarer Akku
2. LTE
3. auch wenn die Glas Rückseite wirklich gut aussieht, eine Rückseite aus Metall oder gummiartigem Kurstoff.
4. Eventuell ein etwas größeres Display (4,8″)
5. Entsperr Button unterhalb des Displays
6. Etwas bessere Kamera
7. UKW und DAB+ Radio

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
moe
| 198 Kommentare bisher abgegeben

so lassen, einfach genial :-)

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
| 17 Kommentare bisher abgegeben

@Android-iOS Paddy
Was hast du gegen die Locscreen-Widgets? Ich finde die z.B. für die “Energiesteuerung” über HD Widgets recht praktisch.
@Benni :)
Das Nexus 4 beherrscht 5GHz Wlan mit meiner FRITZ!Box 7390 klappt das Wunderbar :-)

ps. Eine Kamera mit einer höheren Auflösung brauche ich im Nexus 4 garantiert nicht, lieber eine 5MP Cam mit lichtempfindlicheren Sensor und dafür deutlich weniger Bildrauschen.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Wukong
| 74 Kommentare bisher abgegeben

Einen Hersteller auswählen der es verdient hat :(

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Diabolus
| 48 Kommentare bisher abgegeben

Vielleicht sollte LG dir einfach verbieten dass du deren Produkte kaufst.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
Wukong
| 74 Kommentare bisher abgegeben

Da hab ich kein Problem mit . So eine Kundenabzocke will ich sowieso nicht unterstützen

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Razz
| 16 Kommentare bisher abgegeben

An diejenigen, die sich LTE-Unterstützung bei Smartphones wünschen:

Zwar wird überall mit LTE geworben (auch dass die Tarife LTE unterstützen), aber abei geht es nur um die Möglichkeit das Netz an sich zu nutzen, die Geschwindigkeit ist bei fast allen Tarifen derzeit auf 7 bis 21Mbit (=HSPA-Geschwindigkeiten) begrenzt. Das heißt man kann sich zwar ins LTE-Netz einwählen, bekommt aber keine höheren Downloadraten. Lediglich die Latenzzeiten beim Aurfuen von Seiten sind geringfügig besser.

Es gibt bisher nur 4 Tarife, die mehr als 21Mbit unterstützen, davon einer von Vodafone, einer von O2 und zwei von der Telekom. Nur bei der Telekom sind 100Mbit machbar. Zusatzkosten verursachen alle Tarife (zw. 10€ und 45€ extra).

Da bleibt die Frage, ob man im Smartphone in Deutschland heute wirklich schon LTE-Technik braucht, zumal der Empfang bisher nur in wenigen ausgewählten Städten möglich ist.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2828 Kommentare bisher abgegeben

Die Sache ist aber auch die, dass der “gewöhnliche” Nutzer sein Phone wohl idR 1-2 Jahre nutzt und insofern kann man etwas vorausplanen. Der Netzausbau wird die nächsten 1-2 Jahre ja nicht gleich bleiben.

Nächster Punkt ist, dass die Bandbreite zwar auf 21,6 MBit beschränkt ist und dies teilweise auch mit HSPA+ möglich ist, dieser Wert bei HSPA aber eben nur gilt, wenn ich praktisch allein in der Funkzelle bin. Sprich mit 50 oder 100 Mbit LTE kann ich die 21,6 Mbit sicher besser ausnutzen als mit HSPA+, dessen Maximalleistung dort liegt. Mein Telefon unterstützt bis zu 14,4 Mbit/s, mein Vertrag 21,6 Mbit/s. Wieviel kommen davon an? In der Regel maximal 2,5 Mbit/s! Also wenn ich nun mittels LTE 10 oder 15 Mbit erreichen würde, oder, weil LTE-Phones noch nicht so verbreitet sind, die 21,6 sogar voll ausschöpfen könnte, dann wäre ich schon sehr glücklich darüber…

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Lenny
| 230 Kommentare bisher abgegeben

Also ich sehe das mit LTE auch noch etwas skeptisch…

Ich bin bei Vodafone unterwegs, begrenzt auf 7,2 Mbit/s.
Das Nexus 4 ist zwar für 42 Mbit/s ausgelegt, aber im Alltag nutzen kann ich NUR echte 2-4 Mbit/s.
Aber für MICH reicht das voll und ganz aus, auch noch die nächsten 24 Monate. Mehr als Navigation, youtube oder Surfen mache ich unterwegs nicht. Und bisher lief unterwegs alles ohne zu hängen.

Anders sieht es bei Usern aus, wie z.B. wie Bestboyz, die unterwegs Videos hochladen oder sonst viele Daten mobil transferieren.

Ich sehe die Schwierigkeit besonders darin, einzuschätzen wie viel Mbit/s man für sich persönlich braucht. LTE wird momentan in den Medien sehr gepusht & suggeriert jedem, bald auf LTE angewiesen zu sein.

Wenn ich also jetzt einen teuren LTE Vertrag mit einem entsprechenden Smartphone abschließe, sollte ich auch vorher gründlich überlegen, ob ich es auch wirklich nutze oder letztendlich nur habe!

Bis LTE Standard ist, dauert es noch und bis dahin gehört das Nexus 4 eh wieder wegen anderen Dingen zum “alten Eisen”! ;)

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Razz
| 16 Kommentare bisher abgegeben

Ich sehe das genauso: Netzausbau ist etwas, was in Deutschland erfahrungsgemäß langsam von statten geht. Das Thema wird sicherlich noch interessant in Zukunft, aber bis dahin muss noch einiges passieren. Noch ein großes Manko ist nämlich auch die Volumenbegrenzung. Wenn ich 50 oder 100Mbit nutzen kann, werde ich mobiles Internet vermutlich auch mehr nutzen und die meisten Tarife haben nicht mehr als 1GB Nutzungsvolumen, das ist theoretisch in 12,5 Sekunden aufgebraucht, bei voller 100Mbit-Nutzung für zB einen Download. Aber auch praktisch wird man diese Grenze extrem schnell überschreiten, wenn das Netz so verlockend schnell ist.

Also: erstmal den Netzausbau und die Tarifanpassungen abwarten und dann in 1-3 Jahren nochmal Gedanken über LTE-Technik im Smartphone machen.

Für Leute, die oft in den USA sind gilt das natürlich nicht, dort haben sich LTE, NFC, QR-Codes und weitere tatsächlich schon durchgesetzt. Bei uns wird manches noch kommen, anderes scheint bei uns so lange für eine Markt- und vor allem Nutzungsdurchdringung zu brauchen, dass die Technik von neuerer überholt wird, bevor sie selbst von den Usern angenommen wird (z.B. QR-Codes).

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Nofear
| 1 Kommentare bisher abgegeben

1. Akku sollte länger halten
2. Beim Telefonieren finde ich den Hörlautsprecher etwas zu Leise und beim umschalten auf Latsprecher hören mich die Gesprächspartner sehr viel schlechter als beim GNexus.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Jan Felix
| 3 Kommentare bisher abgegeben

Einfach mal ein Akku, der richtig richtig lange hält. Mal was revolutionäres. Die Handyindustrie hat es nötig.

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
Killuminati
| 73 Kommentare bisher abgegeben

32GB intern
Austauschbarer Akku
2300-2500 mAh Akku
Rückseite aus Polycarbonat wie aus der HTC One Reihe
S-LCD-2 Display
Exynos 5450 (nicht unbedingt)

Und ein Traum würde in Erfüllung gehen..

Gefällt mir Daumen hoch 6
Avatar
lh
| 5 Kommentare bisher abgegeben

S-AMOLED+-Display mit 3-Subpixel-Matrix, microSD-Slot, austauschbarer Akku, keine physischen Tasten auf den Seiten. Lautstärke, Lock usw. mit Gesten (s. teilweise Nokia N9).

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Erdem
| 25 Kommentare bisher abgegeben

Alsoo,

- 8,5 ´´Full HD Display mit 554 ppi.
- 128 gb interner speicher
-16 gb RAM Speicher
-10000 mAh Akku
- 50 mp Kamera
- LTE
-3,5 ghz Quadcore Chip
- für 250€

dann würde ich es mir zulegen.

Gefällt mir Daumen hoch 6
Avatar
alma
| 61 Kommentare bisher abgegeben

Fast gelacht.

Es wird übrigens niemals ein 8,5″ Full HD Display mit 554 ppi geben…

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
TommesJay
| 2828 Kommentare bisher abgegeben

Du machst nur Spaß, aber im Rahmen der physikalischen Gesetze/in der mathematischen Realität müsstest du schon bleiben :)

- 8,5″ Full HD hat 259 PPI
- 8,5″ mit 554 PPI bräuchte 4105 x 2309 Pixel

Ne Kombination aus beidem ist schwierig :-P

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
Ben Klock
| 26 Kommentare bisher abgegeben

Sorry Erdem,

Quadcore reicht nicht mehr für Emails. Octacore musset schon sein, sonst laggt es ^^

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Hintboy
| 1 Kommentare bisher abgegeben

da hat aber einer Träume xD

es würde schon reichen wenn Der Akku auszutauschen ginge ^-^

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
oli
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Akku wechselbar + micro-SD Karte

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Tamashii
| 75 Kommentare bisher abgegeben

Wahrscheinlich schon x-mal genannt:
- interner Speicher von 64 GB
- wechselbarer Akku
- KEINE Rückseite aus Glas!!!
- Radio

Die Welt könnte so einfach sein… ;-)

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
CANO
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Also man nehme das Nexus 4, schenke ihm einen Speicherkartenslot, größeren Akku, Amoled Display und verpacke dies in dem sehr geilen Motorola Razr HD äußeren (ALU,KEVLAR)

Das Resultat wäre ein ersteinmal unschlagbares TOP Gerät

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Ing
| 1133 Kommentare bisher abgegeben

Ist die Frage rhetorisch gemeint?!

Natürlich ein MicroSD-Slot. Bis der nicht drin ist, werde ich die Nexus-Geräte igenorieren und auch jedem PowerUser von abraten.

Achja, und wenn wir schon dabei sind, bitte noch das Aussehen. Das Optimus G schaut einfach viel besser aus, bzw so ziemlich alles ausser das S3 schaut besser aus als das Nexus 4.

Gefällt mir Daumen hoch 1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>