Von am 11.01.2012 um 10:33:34 Uhr veröffentlicht, 5 Kommentare Google+-Logo

#CES | Sony: „Neues Unternehmen heißt ,Sony Mobile Communications‘ — Übernahme endet in wenigen Wochen“

Sonys neue Tochtergesellschaft für Phones und Smartphones wird „Sony Mobile Communications“ heißen. 

Steve Walker, CMO Sony Ericsson 

Im Oktober 2011 hat Sony die vollständige Übernahme von Sony Ericsson angekündigt, nachdem Ericsson das 10 Jahre alte Joint-Venture nicht mehr weiterführen wollte. Auf einer Pressekonferenz in Las Vegas, Nevada hat Steve Walker, Chief Markting Officer Sony Ericsson, den neuen Namen bekannt gegeben. Die „Sony Ericsson Mobile Communications AB“ wird in wenigen Wochen „Sony Mobile Communications“ heißen. Vermutlich mit Hauptsitz in Japan oder Großbritannien.

Nähere Informationen zu der Übernahme oder Unternehmensstruktur will Sony in Kürze bekannt geben.

Mit der Übernahme werden Sony auch Patente von Sony Ericsson zugesprochen. Diese Technologie könnte das Unternehmen nun in seinen Tablets integrieren.

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein Business

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

5 Kommentare

Avatar
Dan
| 52 Kommentare bisher abgegeben

den selben trend geht microsoft mit nokia bald auch dann kommt raus microphone stand bei chip das microsoft nokia ganz übernimmt so das nokia nur noch für die finanzen etc da sein soll und die handy herstellung komplett bei microsoft bleibt

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Jimmy
| 3495 Kommentare bisher abgegeben

Man soll nicht alles glauben was Chip.de schreibt, sind auch nur gekaufte läute ;) ich denke das wird Nokia nicht machen, sie hätten zu wenig von dem Deal, zudem sind sie zu stolz dafür sonst hätten sie wahrscheinlich schon gemacht.

Gefällt mir Daumen hoch 4

Pingback: Anonymous

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>