Von am 02.01.2013 um 20:21:39 Uhr veröffentlicht, 76 Kommentare Google+-Logo

Ubuntu Phone OS: Canonical stellt Smartphone-Betriebssystem vor

Ubuntu Smartphone OS

Nach einem Countdown ist es nun offiziell: Canonical hat Ubuntu Phone OS vorgestellt — ein neues Betriebssystem für Smartphones. Das neue OS wird von Wischgesten dominiert, es gibt keinen Lockscreen, die favorisierten Apps sind beispielsweise mit einer Geste von rechts nach links sofort erreichbar. Besonders das Wechseln zwischen offenen Applikationen geschieht dank der Gesten sehr flott. Einen Homescreen gibt es dennoch, dieser ist wie eine lange Liste aufgebaut, die man mit verschiedenen Apps und Widgets belegen kann. Eine universale Suche, die selbst herausfindet nach was gesucht wird und die passenden Ergebnisse aus verschiedenen Quellen liefert gibt es ebenso.

Ubuntu Smartphone OS

Für Ubuntu für Smartphones wird es sowohl Web, als auch native Apps geben. Es gibt schon Web-Apps für Twitter, Facebook und Spotify, diese können auch Benachrichtigungen senden. Für etwas größere und Hardware-lastigere Apps haben Entwickler dann die Möglichkeit eine native App für das System zu schreiben. Unterstützt werden ARM- als auch Intel-Architekturen. Dabei will man sich auf zwei Smartphone-Segmente konzentrieren: dem High-End- und dem Einsteigerbereich. Canonical setzt hier auf Mindestanforderungen, die jedoch nicht so ausführlich beschrieben sind, wie es zum Beispiel bei Windows Phone OS der Fall ist. Für Geräte im Einsteigerbereich schreibt Ubuntu einen 1GHz Cortex-A9 Prozessor und 512MB bis 1GB RAM vor, der interne Speicher soll 4GB bis 8GB betragen. Bei High-End-Smartphones fällt die Wahl auf einen Quad-Core Cortex-A9 oder auf einen Intel Atom Prozessor. Der RAM beträgt hier mindestens 1GB und der interne Speicher 32GB. Das Besondere bei den Smartphones der oberen Klasse wird sein, dass die Desktop-Variante von Ubuntu auch installiert wird, diese aber nicht auf dem eigentlichen Smartphone laufen kann. Motorola hatte da was Ahnliches, das Smartphone fungiert als vollwertiger Computer.

Video zu Ubuntu:

Die ersten reinen Smartphones mit Ubuntu wurden für 2014 angekündigt, aber jedes andere Android-Smartphone wird mit Ubuntu kompatibel sein. Ein Download für das Galaxy Nexus soll in den kommenden Wochen erscheinen. Was denkt Ihr, hat das neue System eine Chance auf den Markt?

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein Software

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

76 Kommentare

Avatar
Hopperrapper
| 356 Kommentare bisher abgegeben

Jop, genau so sieht es aus.
Das Problem ist einfach das sich vorallem die App Entwickler auf 2 bis maximal 3 GROßE Systeme konzentrieren, und das sind nunmal iOS, Android und Windows Phone.
Wo Android noch kleiner war gab es auch viele Apps nur für iOS. Mittlerweile ist das anders. Aber neue Systeme können neben Android und iOS eigentlich kaum noch wachsen, weshalb sie sich nie wirklich beweisen werden

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Ing
| 1130 Kommentare bisher abgegeben

Aber es könnte sein, dass es Android langsam ersetzt. Das hoff ich zumindest, die Androidtasten, die bei den Nexusgeräten sogar (obwohl sie sich NICHT kontextbedingt ändern) Bildschirmplatz wegnehmen, sind total steinzeitlich, Gesten sind die Zukunft, Windows 8 ist erst der Anfang, sogar Apple hat das kapiert, siehe die Gestensteuerung bei den iPads

Daumen hoch 8
Avatar
TommsJay
| 2821 Kommentare bisher abgegeben

“Die Konkurrenz ist zu stark” bla bla bla. Wieso? Wegen der Verbreitung? Die können doch nichts. Windows Phone ist noch immer ne Klitsche.

Ich glaube es geht ohnehin bald Richtung Web-Apps, dann ists piepegal worauf sich die dusseligen Entwickler konzentrieren.

Gefällt mir Daumen hoch 6
Avatar
TommsJay
| 2821 Kommentare bisher abgegeben

Ihr überhaupt immer mit eurem App-Argument. Das sind ein paar große (wichtige) Titel, die es bald eh auf jeder Plattform gibt und der Rest sind Müll- oder Spezial-Titel, auf die man genauso gut verzichten kann. Ich schei** aber sowas von auf Google Play und den AppStore, WIRKLICH auf etwas verzichten muss man sowieso nicht.

Daumen hoch 8
Avatar
bill
| 14 Kommentare bisher abgegeben

Ja ja, wenn du dann auch mal irgendwann einen androiden hast dann ist der playstore wieder richtig toll

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
TommsJay
| 2821 Kommentare bisher abgegeben

Mir kommt so schnell kein Androide ins Haus, ich bin ein wenig scharf auf Google Now, aber das war’s dann auch. Die driften mir einfach in eine Richtung (4,7 Zoll Minimum nur mal als Beispiel) mit der ich nichts anfangen kann. Telefon (also Hardware-Gesamtpaket) und natives Betriebssystem stehen für mich an erster Stelle. Dann noch die wichtigsten Apps dazu und ich bin an Board. Ob das nun insgesamt 150.000 wie derzeit bei Windows Phone, 100.000-120.000 wie bei BB10 oder eben 600.000-700.000 wie bei iOS und Android sind, ist mirt schnuppe. Ich muss keine 4.000 Suchergebnisse im App-Laden erzielen, wenn ich nach “Solitaire” suche.

Und der Spieltrieb dürfte bei BB10 auch nicht zu kurz kommen, ich sag nur Side-Loading z.B. Mein nächster Kauf steht schon fest.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
Philip
| 1394 Kommentare bisher abgegeben

Mich würde es mal interessieren, wenn du dein BB10-Gerät hast und es dir warum auch immer nicht gefallen würde, welches System du bevorzugen würdest?

MfG

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommsJay
| 2821 Kommentare bisher abgegeben

@ Philip

Dann würde ich vor einem dicken Problem stehen, aber es würde sehr wahrscheinlich auf Android hinauslaufen in dem Fall. Denn auf iOS (am wenigsten) und WP kann ich mich nicht einlassen. Ob Ubuntu sich vielleicht auch noch zu einer Alternative entwickelt, bleibt abzuwarten. Bisher habe ich noch zu wenig davon gesehen, aber ggü. Android und iOS z.B. bietet es sicher ein Paar nette Enhancements.

Wenn ich aber bedenke das ich mit meinem OS 7.1 BB schon sehr zufrieden bin und es dementsprechend bei BB10 nicht in Sachen Apps sondern beim nativen OS an sich scheitern müsste, damit es mir nicht gefällt, ist das ganze Szenario recht unwahrscheinlich.

Mir ist eben auch wichtig, dass das System ‘komplett’ und universell einsetzbar ist. Wenn meine Tante mit ihrer neuen Stereo-Anlage nicht zurechtkommt z.B., will ich mit meinem Telefon von der Hersteller-Homepage innerhalb des nativen Browsers die Bedienungsanleitung per PDF herunterladen können und ihr diese per Mail auf ihren PC schicken können z.B. Und wenn ich die Quelle eines Blog-Artikels zur BBC oder zu CNN verfolge, wo es ein Flash-Video zu sehen gibt, dann will ich auch das können. Und ich will eine “Link in neuer Registerkarte öffnen”- oder “Link kopieren” oder “Link-Adresse senden”-Schaltfläche. Ich bin nunmal ein bissl was gewohnt und habe überhaupt keine Lust Abstriche irgendwelcher Art hinzunehmen, nur damit das System schlank und intuitiv ist und Bernd Beispiel von nebenan sich nicht überfordert fühlt.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Philip
| 1394 Kommentare bisher abgegeben

@TommesJay
Nun gut, ich bin ja auch ein Besitzer von einem Playbook und dem Bold 9900. Das sind wirklich sehr solide und schöne Geräte, dass muss Blackberry wirklich lassen, die können wirklich sehr gute Geräte bauen.
Ich bin eben nur am überlegen, ob ich mir den Bold-Nachfolger (ich glaube die N-Serie) oder eben das Touch-Gerät (L-Serie) kaufen soll, denn ich bin auch iPhone-Besitzer.
Außerdem habe ich ja gehört, dass das BB10 auch für das Playbook rauskommen soll, dann wäre die entscheidung wesentlich leichter

MfG

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Pharao
| 6 Kommentare bisher abgegeben

Ich tendiere auch momentan zu BB10. Von allen hat es mich bisher am meisten überzeugt, nur wäre es FÜR MICH etwas schade, wenn es die standard Apps alá Whats app, Instagramm etc. nicht für BB10 geben würden. Sind ja noch paar Wochen Zeit und es gibt ja immer wieder Gerüchte, dass am Ende doch alle wichtigen Apps vertreten sein werden, deshalb bin ich guter Dinge =)

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Und warum bleibst du dann nicht beim Bold, wenn der alles hat was du dir wünscht?

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
TommesJay
| 2821 Kommentare bisher abgegeben

@ Rick

Ein größeres Display, ein besser Browser sowie bessere Multimedia-Fähigkeiten und Apps, mehr Stabilität und Pflegeleichtigkeit (Reboots/Sanduhr) und schnellere Updates (sowohl SW als auch Apps) sind eine Sache, die auch ich nicht verachte. Beim Smartphonemarkt wie er aber bis heute ist müsste ich dann aber mit einem Androiden, iPhone oder WP zu viele andere Qualitäten aufgeben, die ich eben am Bold schätze und höher gewichte. Das war schon immer das Problem. Das Minus auf jener Seite scheint mir bei BlackBerry 10 jedoch aus vielerlei Gründen weit kleiner auszufallen. Ich muss also für die modernen Features weniger aufgeben, BB10 scheint mir da ein Makel reiner Touchscreen-Geräte und -OS ausgemerzt zu haben, das mich immer gestört hätte. Sie haben praktisch das was ich am BB immer so geschätzt habe auf ein modernes Fulltouch-OS übertragen (was ich bislang eigentlich für unmöglich gehalten hatte).

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
HandyAndy
| 3 Kommentare bisher abgegeben

Absolut. Von den 300.000 Apps (jaja, mittlerweile mehr) sind ca 299.000 absoluter Rotz.
Ich steh dem noch etwas skeptisch gegenüber, bin mal gespannt wie mächtig das auf dem Smartphone wird. ich hoffe mal die Akkulaufzeit ist einigermaßen akzeptabel.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Obi Wan
| 290 Kommentare bisher abgegeben

Bei den Webapps stimme ich dir vollkommen zu, auf deren Verbreitung warte ich schon länger. Allerdings scheint Html5 dabei eine richtige Systembremse zu sein.

Ist nicht zuletzt Facebook noch von Html5 abgerückt um seine eigenen Apps viel schneller zu machen? Native Apps sind wohl noch um Längen im Vorteil.

Beim Thema Playstore finde ich deine Aussage Unsinn! Es gibt für Android keine vollständigere und bequemere Plattform für Apps. Alle Alternativen haben entweder weniger Apps im Angebot oder gehen irgendwann Pleite und man steht doof da.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Landstalker
| 1401 Kommentare bisher abgegeben

Na ja bei Android gibt es entweder jede App doppelt und dreifach oder sie ist einfach nur unnötig . Oder wer benutzt schon eine Bierbauchwackel-App oder einen Rülpslautstärkemeser ect ?

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
Landstalker
| 1401 Kommentare bisher abgegeben

@HandyAndy

:D:D:D das ist ja zum Brüllen … die Apps gibt’s ja wirklich hahaha ! Und jetzt mal im Ernst: WER ZUM TEUFEL braucht das ? Und bei Android ist wie ich finde das Problem mit den Schrottapps noch größer als bei andere Plattformen. Man weiß doch schon im Vorraus das es keine Plattform mit 700.000 völlig verschiedenen Apps gibt …

Aber allein das du dir die Mühe gemacht hast danach zu suchen verdient 50 Sterene ,danke :D

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
TommsJay
| 2821 Kommentare bisher abgegeben

Genau das hatte ich zuletzt auch immer über HTML5 gehört und Facebook ist da ja dieses prominente Beispiel. Und dann bin ich heute auf diesen Artikel hier gestoßen:

http://m.crackberry.com/sencha-proves-html5-ready-prime-time

Vielleicht war man ein wenig voreilig und den Facebook-Menschen fehlten ein wenig die Skills…

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Frank
| 306 Kommentare bisher abgegeben

Welche Apps ersetzen PlanGrid, JuraTouch, Djay oder iMuscle? Es gibt Leute, die auch ernsthaft ein OS benutzen wollen und iOS zB bietet einige unschlagbare Apps, die man auf anderen Plattformen vergebens sucht. Vielleicht für die Leute uninteressant, die sowieso nur Facebook, Youtube und Instagram benutzen, aber ich für meinen Teil benutze fast jeden Tag JuraTouch und hätte keine Lust darauf zu verzichten. Leute, die mit solchen Apps arbeiten, wissen sowas durchaus zu schätzen und für solch spezielle Apps braucht man eben eine Masse an Apps, um das ganze Spektrum abzudecken. Anscheinend sind selbst die 500.000 Android Apps nicht genug, um den Anforderungen gerecht zu werden.

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
TommsJay
| 2821 Kommentare bisher abgegeben

@ Frank

Ich weiß, von JuraTouch z.B. hattest du schonmal gesprochen. Aber es handelt sich hier nunmal zum Teil um recht spezielle Apps, nach denen sich die breite Masse sicherlich nicht richtet. Du bist iOS User, hast die Apps wohl zu schätzen gelernt und willst nun nicht mehr darauf verzichten. Nun bist du an Apple gekettet, mein Beileid. Ich drücke es einfach im BestBoyz-Style aus:

Das iPhone ist etwas für dich, wenn…
- du unterwegs immer Zugriff auf die menschliche Anatomie haben möchtest
- du unterwegs Konstruktionspläne bearbeiten möchtest
- ein Anwalt oder Jura-Student bist

Djay lasse ich mal außen vor, denn es ist eine Tablet-App. Tja, man muss eben Prioritäten setzen. Ich denke jedenfalls nicht das die breite Masse ihr Telefon nach der Verfügbarkeit solcher Apps aussucht. Wenn du sie brauchst oder entscheidenden Wert auf sie legst, ist das gut, aber für ein Scheitern oder den Durchbruch eines Smartphoen-Betriebssystems könnten die von dir genannten glaube ich nicht irrelevanter sein.

Gefällt mir Daumen hoch 4
Avatar
avaco
| 393 Kommentare bisher abgegeben

Appsolut richtig ^^

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Rueckspiegel
| 32 Kommentare bisher abgegeben

Na, … wie gut, dass ihr alle Glaskugeln habt, mit denen man in die Zukunft gucken kann. Ich hab sowas leider nicht und daher will ich hoffen, dass dieses OS durch kommt. Es macht schon jetzt einen ganz netten Eindruck und durch die extreme Offenheit und die Lauffähigkeit auf Androidgeräten dürfte es da schnell eine große Entwicklergemeinde geben. Wenn es dann auch noch möglich ist qualitätativ hochwertige apps zu schreiben, dann sehe ich da eigentlich ganz gute Chancen.

Man muss schon ganz schön naiv sein, wenn man glaubt, dass sich so schnell nix ändert in der digitalen Welt. (Siehe z.B. die Wiedergeburt von Apple!)

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
Rueckspiegel
| 32 Kommentare bisher abgegeben

Ihr müsst das ganze über einen längeren Zeitraum betrachten. Das in den nächsten paar Jahren sich da nicht groß etwas ändern wird ist klar, aber wenn man längerfristig denkt, ist da sicherlich einiges möglich, wenn man es schlau anstellt und ich glaube das machen die Jungs von Ubuntu, da sie das System öffnen und es so schnell vielen Menschen zur Verfügung stellen, die dann auch noch an der Portierung und Entwicklung mithelfen. Muss man das alles alleine machen und lässt es nur auf wenigen Geräten zu, dann dauert die Verbreitung halt etwas länger -> siehe Windows Phone

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
WhiteLord
| 12 Kommentare bisher abgegeben

heisst das, dass es eine rom geben wird oderSoooooooooooooo?

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Dennis
| 7 Kommentare bisher abgegeben

Das wird was.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Tenpenny
| 3 Kommentare bisher abgegeben

Unmodern? Also mir gefällt das Design sehr gut und ich finde die Bedienung innovativ. Ich freue mich schon jetzt sehr auf das OS mit all seinen Möglichkeiten. Nur befürchte ich, dass gerade die “normalen” User mit der Vielfalt, die Ubuntu mit sich bringt, einwenig überfordert sein könnten.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Gast
| 475 Kommentare bisher abgegeben

ein hardware partner wäre jetzt noch super. bestimmt findet sich da ein chinesisches unternehmen wie bei jolla auch die scheinen da etwas offener zu sein

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Philip
| 1394 Kommentare bisher abgegeben

Sieht sehr schick aus.
In diese Richtung sollte Android gehen, da Android für mich auch schon sehr altbacken aussieht.
Von IOS möchte ich gar nicht erst reden.
BB Tablet OS ist für mich das beste und modernste OS das es gibt.
Bin weiterhin auf BB10 gespannt, bald ist es ja soweit.
Aber dieses ist schon mal eine Schritt in die richtige Richtung.

Gefällt mir Daumen hoch 7
Avatar
Metalhead6
| 71 Kommentare bisher abgegeben

klingt großartig!!

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Lani
| 55 Kommentare bisher abgegeben

Wer Android als “Altbacken” bezeichnet hat den Sinn von anderen Launchern / Designs nicht verstanden. Ich hatte bei meinem Galaxy S immer einere andere ROM drauf, die Standard-Firmware hatte mich nicht überzeugt. Beim Atrix 4G kam auch direkt ein anderer Launcher drauf, wurde von Zeit zu Zeit gewechselt. Beim aktuellen Nexus 4 finde ich die Vanilla UI sehr ansprechend und keinesfalls “altbacken”. Man kann auf dem Lockscreen mit Wisch-Gestern viele Schnellzugriffe einbringen. Was genau erwartet ihr von einem Betriebssystem das es anders kann / macht?

Zum Thema Apps: Für was genau fehlen bei iOS / Android OS aktuell Applikationen? Mir ist bisher noch nichts aufgefallen. Falls doch, dann waren es sehr spezielle Anwendungen.

Zu Ubuntu: Ich hab seit 2004 immer mal wieder Ubuntu auf meinem Desktop PC gehabt als Alternative zu Windows XP. Seit 2010 nutze ich es auf meinem Laptop als Haupt-Betriebssystem. Es hat sich sehr gemacht. Das es jetzt auf einem Smartphone ebenfalls erhältlich sein wird find ich klasse. Der Support wird wie gewöhnlich sicher auch sehr gut sein. Werde es, wenn es verfügbar ist und einige andere es vorher getestet haben, vielleicht auch mal aufs Nexus drauf schieben.

Gefällt mir Daumen hoch 4
Avatar
Philip
| 1394 Kommentare bisher abgegeben

Du hast mich vielleicht falsch verstanden bzw. vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt ;-)

Ich meinte, dass Android für MICH sehr alt aussieht.
Obwohl die Definition Altbacken weit auseinander gehen kann.

-Für mich muss ein mobiles Betriebsystem simple zu bedienen sein (z.B per Wischgeste)
-es muss auf einem Blick erkennbar sein, welche Apps noch offen sind und diese sollte auch per Wisch- oder Klickgeste geschlossen werden. (Bestes Beispiel: Tablet OS oder MeeGo)
-Es muss natürlich effizient sein, heißt wenig Akkuverbrauch und dabei gute Leistungen vollbringen.
-Es sollte auch eine Art Nachristen-Zentrale geben, die dir die wichtigsten Nachrichten und Meldungen auf einen Blick anzeigt. (Bsp: BB10 was man in manchen Videos gesehen hat, Meego.

-Die anderen Dinge wie z.B. Apps usw. sind natürlich auch wichtig, aber wenn ein OS diese oben genannten Dinge nicht beherrscht, ist es nicht unbedingt mein Fall.

Natürlich bieten bei Android gerade die Launcher eine schöne Möglichkeit, dass OS noch mehr auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen.
Dennoch sind die meisten Android-Geräte wirklich nur am ruckeln, da viele Hersteller ihre UIs nicht ans OS anpassen.

Aber die “Ottonormal – User” von Android möchten eben gleich, dass das Gerät ordnungsgemäß läuft und nicht öfters mal den Geist aufgibt.
Die benutzen nun mal nicht Launcher.

Ein Verwandter von mir hat z.B. nur Probleme mit Android.
Es ist im viel zu kompliziert aufgebaut mit den 7 Homescreens. Er ist eben schon ein bisschen älter.

Aber da du ja Android-User bist kannst du mir sicherlich eine Frage beantworten:
Wie kann man beim HTC Desire die Homescreenanzahl ändern?
Android-Version ist 2.3 Gingerbread.

MfG

Daumen hoch 8
Avatar
Hopperrapper
| 356 Kommentare bisher abgegeben

Beim Desire ging das glaube ich noch nicht. Kam erst in einer späteren Sense Version. Da konnte man in der Homescreen Übersicht einen Homescreen festhalten und auf den Mülleimer ziehen

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Philip
| 1394 Kommentare bisher abgegeben

Das ist natürlich sehr schade.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Horst Pampich
| 12 Kommentare bisher abgegeben

Hilfe. Polizei! Der Troll geht um.

Es mangelt wohl noch an Toleranz und Akzeptanz. Das ist dann der Tod jeder Innovation.

Ich finds jut dass der Herr Shuttleworth mit seinem dicken Portemonnaie was voran treibt. Interessieren tuts mich aber noch herrlich wenig. Bis 2014 das erste Gerät erscheint hab ich wohl 2 bis 3 mal meine Freundin gewechselt und greife eher auf Bewährtes zurück. Wie jetzt Windows Phone 8 was in den Anfangsphasen steckt. Ein weiteres System wie Symbian oder Windows CE sterben erleben zu müssen und einem neuen wie Windows Phone 8 zu entwachsen möchte ich nicht mehr. Irgendwann ist mal Schluss. Sollen doch die Apple und Android Fanatiker User Ubuntu erwachsen machen. Wenn dann die Masse schreit ‘is geil’ hol ich mir auch n Ubuntu Telefonapparat.

Kann Ubuntu auch Telefon? Oder nur Bash-SSH-Konsolen-Getippe?

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
MervinS
| 19 Kommentare bisher abgegeben

Ich verstehe die Leute nicht die Ubuntu, BB10 etc direkt zu Beginn abschieben.. Es ist klar das neue Betriebssysteme lange brauchen bis sie sich etabilieren.. Es ist klar das es eine Weile dauert bis es Applikationen gibt.. Aber das ist nunmal so.. Bei WP8 war es ja genau gleich und mittlerweile gibt es schon 120k Apps im Market.. Meiner Meinung nach kann jedes OS welches so wundervoll und flüssig läuft wie es WP8 oder iOS tun sich im Markt durchsetzen und ich freue mich auf jede flüssige Alternative.. Ich bin jetzt selber auch jemand, der von Betriebssystemen einige Applikationen zwingend benötigt, deswegen werde ich zB nicht einer der ersten sein der BB10 Geräte kauft.. Ich bin aber immerhin genug offen um zu sagen, das ich mir das angucke, wenn für mich relevante Apps verfügbar sind.

Gefällt mir Daumen hoch 6
Avatar
123321
| 11 Kommentare bisher abgegeben

tatsächlich sind es mittlerweile sogar 150.000 apps bei Windows phone.
und ja ich freue mich auch immer über alternativen, die ich mir gerne näher anschauen werde. für mich ist die anzahl der apps nicht unbedingt ein totschlagargument, da kommt es mir auf eher auf dinge wie Bedienung, gesten und menüführung an. und in dieser hinsicht ist mein derzeitiger Favorit Windows phone 8. wobei ich das was wir bisher von bb10 und jetzt auch von ubuntu phone os kennen in Sachen gesten auch sehr anspricht… man darf gespannt sein

Daumen hoch 8
Avatar
MervinS
| 19 Kommentare bisher abgegeben

@12321: Mich spricht WP8 auch sehr an :) Nur leider gibt es noch keinen Hersteller der meine Erwartungen erfüllt, schade darum, kann nur fürs nächste Jahr hoffen :-)

Gefällt mir Daumen hoch 4
Avatar
Yoko
| 23 Kommentare bisher abgegeben

es hat was von meego und das gefällt mir!! touchscreen tasten sind im endeffekt auch tasten und davon wollten wir doch weg oder nicht?

Gefällt mir Daumen hoch 4
Avatar
TommsJay
| 2821 Kommentare bisher abgegeben

The Verge hat ein Hands-On mit dem Galaxy Nexus gemacht. Den Lag ignoriere ich mal vollkommen, denn das System ist früh dran und soll ja erst 2014 kommen, aber eines lässt sich schonmal sagen: das ganze ist unmöglich mit einer Hand zu bedienen. Und das würde selbst bei einem 4-Zoll-Gerät schwierig. Die Idee ist ja an sich ganz nett: man swiped bspw von links rein, macht ein vertikales App-Tray offen, zum App-Launchen und -Switchen, aber man muss scheinbar den Kontakt mit dem Finger halten, bis zur gewünschten App fahren und dann loslassen. Dasselbe gilt für die Statusleiste. Swipe nach unten, Kontakt halten und dann nach links und rechts swipen, um an verschiedene Einstellungmenüs und Toggle zu kommen. Oder man muss eben an genau der Stelle abwärts swipen, an der das entsprechende Symbol in der Statusleiste ist.

So nett die Idee auch ist, im Alltag wäre das für mich der reinste Krampf. Erst recht wenn man bedenkt das sich schon ab Januar das 5-Zoll-Panel als Standard für High-End-(Android-)Phones etablieren wird. Aber die Reaktionen sind grandios – alle (zumindest bei The Verge) sind absolut aus dem Häuschen. Grund: das Interface sieht schick aus und die Gesten wirken eben alle sehr innovativ. Ich stelle mich lieber in eine Ecke und schüttel mal den Kopf…

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Frank
| 306 Kommentare bisher abgegeben

Was daran innovativ sein soll, muss man mir auch noch erklären. Solch eine gestenlastige Bedienung gibt es doch schon mit Meego lange und wirkt auf mich nicht sehr angenehm zu bedienen.

Ob man die Lags so vollkommen ignorieren darf? Klar, man hört immer, dass frühe Versionen von Android auch gelaggt haben. Aber dabei vergisst man, dass diese Lags früher auf Smartphones mit 400 MHz Prozessoren auftraten. Das Nexus hat eigentlich einen ziemlich anständigen Prozessor und sollte nicht so krass in die Knie gehen bei den einfachsten Gesten.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
X_XxX_x Mario_Style
| 31 Kommentare bisher abgegeben

Keine Apps = kein Interesse

Gefällt mir Daumen hoch 1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>