Von am 03.06.2013 um 17:40:56 Uhr veröffentlicht, 9 Kommentare Google+-Logo

ASUS MeMo Pad FHD 10 mit Intel-Prozessor und MeMo Pad HD 7 vorgestellt

Herzlich willkommen zu der COMPUTEX 2013 in Taiwan — eine Messe, auf der unter anderem viele neue Tablets präsentiert werden. Die Toren werden erst morgen geöffnet, heute im Vorfeld gibt es schon einige Keynotes mit großen Ankündigungen: Zum Beispiel das MeMo Pad FHD 10 und MeMO Pad HD 7 von ASUS.

Das MeMo Pad HD 7 ist — wie der Name schon sagt — ein 7-Zoll Tablet, dessen Displayauflösung WXGA (= 1.280×800 Pixel) beträgt. Die verwendete Technologie ist IPS-Flüssigkristall. Es besitzt einen Quad-Core Prozessor und 1GB RAM. Darüber hinaus bietet es Stereo-Lautsprecher mit ASUS SonicMaster — ein proprietäres Verfahren zur Wiedergabe von Audio. Im Grunde ist es wie ein Nexus 7 aufgebaut. Hat jedoch den Unterschied, dass es auch über eine hintere Kamera verfügt. Vorne gibt es 1,2- und hinten 5-Megapixel. Das 10,8mm dicke Tablet wiegt 302g und soll laut ASUS zehn Stunden Videowiedergabe schaffen. Interessant ist der Preis: Das MeMo Pad HD 7 soll in der 8GB Variante 129 US-Dollar kosten. Wohingegen die 16GB Variante bei 149 US-Dollar liegt. Bei beiden lässt sich eine microSDXC-Speicherkarte um bis zu 64GB einlegen. Ab Juli kann man es in den Farben Schwarz, Weiß, Pink und Grün kaufen.

Das MeMo Pad FHD 10 ist die größere Version und kommt mit einem 10,1-Zoll großen Display. Die Auflösung hier ist der Vektor Full High Definition (= 1.920×1.200 Pixel). Auch hier verwendet ASUS seine IPS-Technologie und gewährt somit einen Betrachtungswinkel von 178 Grad. Unter der Haube arbeitet ein Intel Atom Z2560 Dual-Core Prozessor mit 1,6GHz. Im 580g schweren MeMo Pad FHD wurden zwei Kameras verbaut: 1,2- und 5-Megapixel. Ein Preis und eine genauere Verfügbarkeit wurden bisher nicht genannt. Es wird in den Farben Blau, Weiß und Pink als 16GB oder 32GB-Variante auf den Markt kommen.

Beide Tablets arbeiten mit Android OS 4.2 Jelly Bean und der eigenen Oberfläche ASUS Waveshare UI.

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Hardware

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

9 Kommentare

Avatar
sefa
| 11 Kommentare bisher abgegeben

Das Asus Memopad HD 7 ist doch klasse. Alles, was beim Nexus 7 fehlte, wurde hinzugefügt. (2 Kameras, Micro-SD Speicherkartenslot) lediglich fehlt ein Platz für eine MicroSD karte, zum Surfen, dann wäre.es das optimale kleintablet.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Kamal Vaid, Artikelautor
| 4551 Kommentare bisher abgegeben

Aber dann…. ist es wieder…. 3G, das fehlt…

Gefällt mir Daumen hoch 4
Avatar
Leon
| 64 Kommentare bisher abgegeben

hat das N7 kein mobiles Internet ? o:

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
krucki
| 328 Kommentare bisher abgegeben

Finde das 7er absolut interessant. Das Gerät behalte ich mal im Auge

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Zanriko
| 666 Kommentare bisher abgegeben

Das MeMo Pad HD 7 könnte ne nette Alternative zum Nexus 7 sein.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
totosati
| 250 Kommentare bisher abgegeben

Das 10 Zoll FHD interessiert mich viel mehr als das 7Zoll. Ich bin nur nicht sicher ob der Intel Prozessor für Spiele und FullHD Videos per hdmi schnell genug ist.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Luk
| 163 Kommentare bisher abgegeben

Der Z2580 ist ein gutes stück schneller als der QSD 600. Der z2560 sollte dann etwa dem QSD 600 entsprechen. Ich denke mit der Leistung kommt man zurecht…

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
appmic
| 2 Kommentare bisher abgegeben

Mich interessiert der 10 Zoller auch viel mehr. Vor allem weil der Preis wahrscheinlich <400 € sein wird, sehr attraktiv. Der Prozessor gilt hinter vermutlich dem Tegra 4 als der vielleicht schon Beste auf dem Markt. Reicht locker!

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Leon
| 64 Kommentare bisher abgegeben

wieso kam gestern schon wieder kein bestcast ? :(

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>