Von am 25.02.2013 um 15:50:56 Uhr veröffentlicht, 17 Kommentare Google+-Logo

ASUS Fonepad: 7-Zoll Tablet mit Telefon-Funktion

ASUS Fonepad

Das ASUS Fonepad ist das zweite Gerät, das ASUS auf der eigenen Keynote auf dem GSMA Mobile World Congress 2013 in Barcelona, Spanien vorgestellt hat. Es ist ein 7-Zoll Tablet (ähnliche wie das Google Nexus 7) mit Telefon-Funktionen, Anrufen, SMS schreiben etc, alles möglich mit dem Fonepad. Im Gegensatz zu den PadFone Infinity ist das Fonepad nur ein einziges Gerät. Es besitzt einen Intel Atom Z2420-Prozessor und 1GB RAM. In dem Gehäuse aus Metall steckt ein 4.270mAh starker Akku.

Technische Daten des ASUS Fonepad

  • Android OS 4.1 Jelly Bean
  • ASUS Waveshare UI
  • 7-Zoll IPS-Display (1.280×800 Pixel)
  • 1,2GHz Intel Atom Z2420
  • HSPA+
  • Gewicht 340g
  • 8GB oder 16GB interner Speicher
  • 1GB RAM
  • 5GB ASUS WebStorage
  • microSDHC Steckplatz
  • 3MP primäre Kamera
  • 1,2MP sekundäre Kamera

Das ASUS Fonepad ist im März ab 219€ (8GB) erhältlich. Auch die Deutsche Telekom AG beziehungsweise Telekom Deutschland GmbH wird es im Angebot haben.

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein Hardware

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

17 Kommentare

Avatar
TheChrystal
| 523 Kommentare bisher abgegeben

Zitat: “Im Gegensatz zu den PadFone ist das FonePad nur ein Gerät.”

Ein Tablet, welches man in ein Telefon stecken kann wäre auch irgendwie… seltsam :D

das Gerät dürfte interessant für die sein, die eh den ganzen Tag nen 7 Zoller mit sich rumschleppen. Dazu noch n Headset und man kann ganz normal telefonieren. Für manche bestimmt ganz praktisch, so braucht man nicht ständig zwei Geräte.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
MotorolaRAZRi
| 48 Kommentare bisher abgegeben

8GB sind für ein Tablet zu wenig, das machen die doch bestimmt nur um den Preis so niedrig wie möglich zu halten, den Fehler hat Asus/Google schon mal mit Nexus 7 gemacht.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
SMARTPHONENERD1
| 97 Kommentare bisher abgegeben

Hi

Ich will nicht den Nerd machen aber es heißt Intel Atom Prozessor.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Mastuner
| 76 Kommentare bisher abgegeben

Was soll daran dann bitte ‘nerdhaft’ sein? Das BestBoyz Team ist im Stress, die können da nicht auf alles achten. ;)

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
wer
| 927 Kommentare bisher abgegeben

deshalb hat den artikel auch Noureddine verfasst^^

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Mo
| 605 Kommentare bisher abgegeben

Also, wenn es irgendwer schafft, Windows 8 darauf zu portierten, dann ist es für mich interessant. Es hat ja schließlich einen Atom, die passende Displayauflösung, ok, nur 1 Gb Ram, aber ich glaube das ändert nicht viel.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Luk
| 242 Kommentare bisher abgegeben

Keine GPU Treiber…

Selbst PowerVR schafft es kaum vernünftige Windows Treiber zu schreiben. Wir sehen das ja bei Clover Trail.
Zum Glück benutzt Intel bei der nächsten Generation wieder eigene GPUs

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
htc_is_style_baby
| 53 Kommentare bisher abgegeben

1GB RAM ist 2013 zu wenig. Der Preis ist aber okay und zeigt in welche Richtung es auch weiterhin im Android dominierten 7″ Tablet Markt geht.
Würde es aber nicht gegen meine 32GB Version des Nexus 7 ersetzten. Große Überlebenschancen hat das Teil wohl auch nicht wenn bald die zweite Generation des Nexus 7 mit Full-HD Display vorgestellt wird…

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
MERLIN
| 34 Kommentare bisher abgegeben

Also ein Telefon mit mehr als 4000 mAh Akku bei sieben Zoll: das hat schon was. Zugegeben, ich würde da auch nur über das Bluetooth-Headset telefonieren. Als Tablet im Auto für die Navigation, bei Bedarf Anrufe tätigen, und dann der Preis: da werden bestimmt einige Geräte über den Ladentisch gehen. Bin gespannt, ob es ein Review von Bestboyz geben wird.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Ich finde den Preis echt happig, wenn man überlegt das in dem Tabletdock eigentlich nichts drin steckt.
Kein Prozessor, Ram, Bluetooth, Wlan, 3g/4g, Antennen etc.
Da könnte der Preis meiner Meinung nach noch besser ausfallen.

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
Rick
| 4150 Kommentare bisher abgegeben

Ups falscher Artikel :D
Sollte zum Infinity Pad :D

Gefällt mir Daumen hoch 1
Avatar
hice3000
| 91 Kommentare bisher abgegeben

Geht mir genauso, zumal man überlegen muss wie sich der Preisaufstieg von 800€ auf 1k€ vom Pf2 zum Pfi rechfertigt.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
WildFire
| 285 Kommentare bisher abgegeben

Bestboyz,sollte nicht ein 4.3 Zoll highend Gerät vorgestellt werden?

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
wer
| 927 Kommentare bisher abgegeben

Geduld, junger Padawan :D

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Benni :)
| 282 Kommentare bisher abgegeben

Wow, jetzt ist die Frage:

Google Nexus 7
Asus FonePad

Beides Super Geräte von Asus. Jetzt ist halt nur die Frage, ob der Intel Atom Prozessor besser ist als der Tegra 3. Auf jedenfall bekommt man kein günstigeres Tablet mit Telefonfunktion und mit ähnlichen Spezifikationen.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
coriandreas
| 41 Kommentare bisher abgegeben

Ok, 2GB RAM wär mir auch lieber, wenn da nicht der Preisunterschied wäre. Aber was sehe ich da: Schon unter 200 Euro, das “Archos 80 Platinum, Wi-Fi, 8GB” mit HDMI, USB, microSD und IPS. Also, geht doch.

Gefällt mir Daumen hoch 0
Avatar
Matze
| 2 Kommentare bisher abgegeben

Hi

Ich finde das fonepad auch sehr interessant. Hatte schon das Motorola Razr i und war von der Hardware, also auch dem Intel Atom sehr angetan. Tolle Performance bei relativ guter Akkuleistung. Der Atom Prozessor im fonepad ist ja leider etwas schwächer, aber solange der Prozessor bei in 720p komprimierten .mp4 Film ruckelfrei abspielen kann ist es doch okay. Zudem bei über 4000 mAH sollte bei normaler Nutzung auch mal mehr als 1,5 Tage drin sein. Toll wäre dann wenn tatsächlich ein anderes OS moglich wäre, ubuntu wäre klasse.

Mit freundlichem Gruß
Matze

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>