Von am 23.03.2012 um 13:51:23 Uhr veröffentlicht, 4 Kommentare Google+-Logo

34 Entwickler und Unternehmen von iOS-Applikationen müssen dem amerikanischen Kongress Rede und Antwort stehen

Kongressangehörige bitten Applikations-Entwickler um Auskunft.

Ihr erinnert Euch über den Apple-Skandal und Applikationen, die fein Daten sammeln, ohne dass der User davon ahnt? Die Kongressmitglieder Henry Wadman und G.K. Butterfield wollen nun die Sicherung der Privatsphäre der Nutzer untersuchen und haben Entwickler und Unternehmen befragt, die hinter insgesamt vierunddreißig iOS-Applikationen stehen. Darunter werden auch Tim Cook und Mark Zuckerberg befragt.

Die Befragten müssen Auskunft geben über die Zahl der App-Downloads, welche User-Informationen gesammelt wurden und — das wichtigste — was mit diesen Daten passiert. Bis zum 12. April haben die Entwickler Zeit, darauf zu reagieren.

Ich persönlich finde das Verhalten super und bin sehr auf das Ergebnis gespannt.

Versucht Ihr, Eure Daten von Eurem Telefon zu schützen?

[Über: Engadget | Quelle: COMMITTEE ON ENERGY AND COMMERCE]

Schlagwörter:

Veröffentlicht unter: Allgemein Ausland

Bewerte den Artikel:Es gibt noch keine Bewertungen

4 Kommentare

Avatar
Name
| 41 Kommentare bisher abgegeben

“Versucht Ihr, Eure Daten von Eurem Telefon zu schützen?”

Ich glaub, wenn man darauf achten will, sollte man als erstes seinen PC nehmen, ihn aus dem Fenster werfen, das Handy nehmen und einen Nagel reinhauen, falls vorhanden noch das Tablet in die Mikrowelle hauen und zuletzt ganz sachten den Router verbrennen.

Schade eigentlich, aber ich fang mal mit meiner Liste an :D.

Gefällt mir Daumen hoch 5
Avatar
deva
| 2 Kommentare bisher abgegeben

Ja, HTC Desire S + LBE Privacy Guard.
Das ist unter aller Sau. Für was braucht Facebook die Rechte meine SMS zu lesen? Ist nicht iOS aber Android selbes Problem

Gefällt mir Daumen hoch 2
Avatar
Gerry
| 1 Kommentare bisher abgegeben

Weitere Unternehmen werden auch folgen. Google, MS usw., wenn sie nicht schon längst dran waren.

Finde es gut, wenn die Politik das mal hinterfragt. Das ist ja keine Vorverurteilung oder Schuldspruch. Solche Untersuchungen sind in den USA ganz normal. Das machen die in allen Branchen. Sowas könnte in Deutschland auch nicht schaden.

Gefällt mir Daumen hoch 3
Avatar
ghostuser
| 65 Kommentare bisher abgegeben

Ich finde es schon alarmierend, wenn sich der amerikanische Kongress…der sich sonst aus vielem raushält…sich dieser Sache annimmt, dann ist das schon eine dicke Geschichte!

Komisch das kein Aufschrei unter Applenutzern zu hören ist – wenn das Gleiche bei Windows Phone passiert wäre, hätten wir hier schon 100 Hetzkommentare! Garantiert!

Jedenfalls muss gegen solche Praktiken, egal von wem verzettelt, vorgegangen werden.
Dragonische Strafen im 2stelligen Milliardenbereich, müssen für einen derartigen Daten-Mißbrauch angedroht sein – nur so sind diese Konzerne zum “Umdenken” zu bewegen!

Gefällt mir Daumen hoch 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>